Donnerstag, 19. März 2020

Von Wolle und Suppe

Ja, er war vielleicht ein wenig verstörend mein letzter Post. Und noch mehr, weil ich die Kommentare gesperrt hatte. Aber nachdem die ersten, für mich sehr verstörenden und dreisten Meldungen über Instagram eintrudelten, war das eine Maßnahme um mich zu schützen. Da war nämlich von "dann mach doch eine Hausgeburt" über "ach, ich hab meinen Mann gar nicht gebraucht, dein Körper weiß eh was er tut. Wirst sehen der wird dir gar nicht fehlen.." alles dabei. Das es sich bei zweiterer nun schon um den Exmann handelt, brauch ich nicht extra zu erwähnen, oder? Diese Personen hab ich großzügig blockiert. Brauch ich nicht.

Mittlerweile ist der Glauben an mein Internet wieder da - auch wenn der kurzzeitig ziemlich zerrüttet war.

Wichtig war der Post trotzdem - weil er mir ganz viel Last genommen hat. Kennt ihr das, wenn ihr endlich ein Ventil für etwas gefunden habt, dann ist die Druckluft raus und es lässt sich wieder frei atmen? Mir geht es immer so, wenn ich über eine Blogpause schreibe. Dann ist der Druck weg und manchmal braucht es die Pause dann gar nicht mehr.

So. Nun aber wieder zu den guten Dingen des Lebens. Denn die sind ja auch noch da. Ich habe die letzten Tage gestrickt. Viel. Stricken hilft mir immer - immer schon. 
Als erstes ein Paar Socken. Die kommen in die Geschenkekiste für irgendwann mal. Das Muster hab ich aus einem Buch, das ich irgendwann mal irgendwo gekauft habe. Es nennt sich "Die schönsten Muster" und ich kann es nicht mal über Google finden. Allerdings sind da viele wirklich schöne Muster drinnen - ich glaub, da mach ich bald noch was draus. Die Wolle ist von Buttinette, denk ich. Ich hab sie einfach aus meiner Wollkiste gefischt. 
Aus dem und einem anderen Rest habe ich dann finnische Zugsocken gestrickt. Die hab ich bei Rita entdeckt und die nächsten sind schon auf den Nadeln. Ich find die Form wirklich sehr süß und sicher auch praktisch. Der Babybub wird Wollsachen zum anziehen haben ... herrlich. Diese Socken sollen von 0-7 Monaten passen - sowas mag ich ja dann besonders gern und das nächste Paar hab ich einfach ein wenig größer gestrickt ;)

Auch ein leichter Frühlings-Sommerpullover für den Babybuben ist fertig geworden. Die dickere und größere Version davon findet ihr hier und hier. Er ist aus einem Farbverlaufsknäuel gestrickt und weil der Pullover kein vorne und hinten hat, kann er so oder so getragen werden. Find ich toll. Ich hätte noch Wolle übrig ... :)

Und neben stricken beruhigt mich auch noch etwas anderes. Kochen. Vorallem Sachen, die mit positiven Dingen verknüpft sind. So wie ein großer Topf Suppe. Und genau die köchelt schon am Herd. Als Einlage wird es neben Gemüse und ein bisschen Rindfleisch dann entweder Grießnockerl oder Nudeln geben - das entscheide ich noch spontan.
Ihr Lieben - gebt gut auf euch Acht! Bitte seid vernünftig und bleibt so gut es geht wirklich zu Hause. Denkt an eure Mitmenschen, vielleicht auch an Menschen wie mich, die hoffen, dass nicht noch mehr Maßnahmen ergriffen werden müssen. DANKE!

Wir lesen uns bald wieder! Alles wird gut werden - darauf müssen wir jetzt einfach mal vertrauen!

Kommentare:

  1. ...komme gerade kurz vorbei, eher zufällig... und lese von den Kommentaren, die wohl (?) unpassend und gefühlskalt geschrieben worden waren.

    Das ist bedauerlich und ich finde gerade in solchen Zeiten sollte man zumindest virtuell näher zusammenrücken und freundlich miteinander umgehen. Wir brauchen einander!

    Meine Hoffnung ist, dass - so übel diese Krise ist - doch ein gerütteltes Maß an Mitmenschlichkeit gelebt wird.

    Alles Gute für Dich!

    Bleibt gesund, liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir für deine lieben Worte und die Zeit, die du dir dafür genommen hast! sehe das genauso wie du❤️

      Löschen
  2. Liebe Frau Nima!
    Ich habe Ihren letzten Post gelesen und Sie voll und ganz verstanden. Ich finde, es ist jeder Frau ihre eigene Entscheidung ob sie den Partner bei der Geburt dabei haben will oder nicht. Das ist eine Intimsphäre, die keine sondersgleichen kennt. Schliesslich habt ihr auch gemeinsam das Kind gezeugt!!!!!!!!!!! Ich wünsche Ihnen eine wunderschöne Geburt, auch wenn es ein bisschen weh tut ist es das schönste Erlebnis im Leben einer Frau. Nicht einmal heiraten ist so schön. Und wenn Sie denken, mein lieber Bub entweder du kommst oder du bleibst wo du bist, dann ist er da. Sie werden sehen. Glauben Sie mir ich habe 4 Kinder geboren und musste davon das erste tot zur Welt bringen, aber die anderen 3 Geburten waren einfach nur schön. Ich lese Ihren Blog jetzt schon seit Jahren und freue mich über jeden Post von Ihnen. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Helden und dem Babybub alles, alles Gute, vor allem bleiben Sie gesund und genießen Sie die Zeit mit Ihrem Buben, sie vergeht leider viel zu schnell. Ganz liebe Grüße von Marlene aus Innsbruck

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Marlene! ich kann mich noch gut über unseren Austausch per Mail erinnern! Danke für deine lieben und ehrlichen Worte! Deinen Verlust bedauere ich sehr...deine Worte bedeuten mir viel!

      Alles Liebe aus Wien von mir!

      Löschen
  3. All' meine guten Gedanken sind bei Euch, liebe Nima. Alles wird gut für Euch. Das wird es! Jeden Abend, wenn ich nun die Kerze ins Fenster stelle, denke ich fest an Euch (als ob ich das nicht bereits vorher gemacht habe...). Alles Liebe, Deine Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. Die Socken für den Babybuben sind einfach klasse. Meine beiden Söhne wurden immer von der Oma bestrickt. Nichts ist besser als Stricksocken für winzigkleine Babyfüße - sie optimieren jedes Klima. Auch wenn es sich um Stinkefüßchen handelt.

      Löschen
  4. Hallo Nima, schöne Socken hast du da gestrickt, mich beruhigt das auch immer sehr. Im Moment weiß ja niemand so genau, was passiert, wir können nur Ruhe bewahren und uns unterstützen, also, passt gut auf euch auf und der Resr, nun ja, wir tun was wir können :-)

    AntwortenLöschen
  5. hihi Stinkefüßchen...kicher

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nima,

    bald ist es soweit und ihr seit zu Dritt, auch wenn die Zeit gerade eine Herausforderung ist, alles wird gut.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  7. Ach liebe Nima,
    alles wird gut, ich denke jeden Tag an Dich und Dein letzter Post hat mich ganz schön beschäftigt. Natürlich will man den Lieblingsmensch dabei haben, auch wenn es nicht immer möglich ist, aber da denkst Du jetzt bitte nicht dran und ich drücke die Daumen, dass Ihr beiden das rockt.
    Außer zur Arbeit, Einkaufen und einen kleinen Spaziergang am Abend am Rhein entlang, ganz alleine mit meinem Lieblingsmensch, bleibe ich zu Hause.
    Dir nun einen schönen Abend und weiterhin viel Freude beim Stricken, der Pulli ist zum Knuddeln, lieben Gruß
    Nicole
    Da

    AntwortenLöschen
  8. Du machst das ganz richtig, liebe Nima. Wir haben es in der Hand, im Internet nur das zuzulassen, was uns bekommt.
    Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute im Hinblick auf das zu erwartende Wunder, herzlich,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nima

    Wie schön, dass du dich mit Wolle und Kochen beschäftigen kannst. Daraus sind so einmalige Sachen für dein Baby entstanden, du wirst es mögen. Auch die grossen und kleinen Socken sind wunderbar geworden.
    Die Situation im Moment ist auch für werdende Mütter kompliziert und belastend. Ich verstehe dich so gut und in meiner Familie sind die selben Bedenken von baldigen Mamis. Was bleibt mir da? Es beschäftigt mich genauso als baldige Oma. Ich kann es nicht in Worte fassen... Es wird eine ganz innige und so erlebnisreiche Zeit auf euch drei zukommen, das kann dir/euch niemand nehmen. Ratschläge habe ich dir keine, ich wünsche dir einfach von Herzen alles Gute.

    Herzlichst grüsst dich
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Ich denke auch liebe Nima, dass alles gut wird!!!! man muss nur positiv denken und Hauptsache man ist und bleibt gesund und vor allem das Baby und das wünsche ich Euch vom ganzen Herzen♥♥♥
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  11. Meine Güte, ich fühle mit dir und hoffe für euch, dass ihr ein schönes Gebutserlebnis zu DRITT habt. Vertrau darauf und denke positiv, bitte das Universum laut darum!!
    Lg

    AntwortenLöschen
  12. Hey Nima, du wirst Mutter! Mütter haben immer ein Bauchgefühl! Verlass dich einfach darauf! Und lass dir von niemanden was anderes einreden! Euch alles alles Liebe! Karin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Worte ♥
Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzhinweise, die du gleich oben auf der Seite unter "notwendiges Übel" findest. Danke!