Donnerstag, 18. April 2019

Erkenntnis(se)

Meine Lieben, wie geht es euch? Ich hoffe doch gut. Ja, das hoff ich sehr - ihr habt mir gefehlt. Mein Blog hat mir gefehlt. Ihr merkt schon - Smalltalk is nicht. Seitdem ich im Mai 2010 zum bloggen begonnen hab, war das mit Abstand meine allerallerallerlängste Blogpause - und sie war so wichtig.

In dieser Pause (die ja eigentlich bis nach Ostern hätte dauern sollen, aber wir wollen ja keine Erbsenzähler sein, gell?) ist mir nämlich bewusst geworden, was mir gefehlt hat - und was nicht. Und das war hier mein Blog mit euch - und es war nicht Instagram. 

Aber setzt euch doch - vielleicht mit einem Kaffee oder Erfrischungsgetränk eurer Wahl. Das dauert jetzt ein bisschen länger. Hier bitte. Setzt euch!


Was hab ich gemacht in meiner Pause?! Was sind meine Erkenntnisse?

Also die ersten Tage waren echt komisch - zum Glück hab ich den Feedreader und die Instagram-App auf die zweite Bildschirmseite am Handy verschoben - sonst hätte ich aus Gewohnheit sicher draufgeklickt. 

Ein bisschen hab ich mich gefühlt, wie in der ersten Zeit als Nichtraucherin vor gut 2,5 Jahren ... was mach ich mit der Zeit und wohin bitte mit den Händen?! 


Und ja - es ist vertrottelt. Tut mir leid, wenn ich das so sag - aber genau deswegen brauchte ich die Pause. Denn meistens war es Langeweile und Gewohnheit, warum ich zum Handy gegriffen habe und dann endlos herumgetrödelt hab ... also was hab ich gemacht mit der Zeit, die aufeinmal da war?

1) gelesen. Oh was hab ich gelesen - Zeitschriften, die schon ewig herumgelegen sind. Bücher - 5 mindestens und ein neues erst gestern angefangen. 

2) gefeiert.


Gut, dass hätte ich auch sicher ohne Pause - aber es war doch irgendwie anders. Es war so ganz für mich ... ohne euch ... ohne Instagram. Anders eben.

3) konsumiert. deutlich weniger. Das Internet ist eine wahre Virenschleuder und ich bin dafür sehr empfänglich. Und dann wird halt ohne viel zu überlegen gekauft und nach unserer Ausmistaktion von Jänner bis März war ich sehr schockiert, wie oft und wieviel das war. Sehr heilsam alles zusammen.

4) gewandert.


Natürlich. Ich kann euch gar nicht sagen, wie schön das war, wieder regelmässig rauszufahren um dann zu laufen, laufen, laufen. Bis der Kopf leer und die Brust wieder weit war - und das Handy meistens im Rucksack hinten drinnen, weil ich kaum Fotos gemacht hab. Auch das war irgendwie doch neu.

5) geträumt. Ich weiß jetzt nicht, ob das wirklich mit der Tatsache zu tun hat, dass ich durch die Abwesenheit von Blogs und Instragram wesentlich weniger geistigen Input hatte - aber ich habe wirklich viel viel mehr geträumt als davor. Ich möchte das nicht unerwähnt lassen, denn es war einer der Punkte, der mich wirklich nachhaltig beeindruckt.

6) hallo gesagt.


Zum Frühling. Denn ohne virtuelle Berieselung, ist mir eines Tages im Bett aufgefallen, dass ich meinen Adventkranz ja auch als Frühlingskranz dekorieren kann. Da kann man nämlich Wasser einfüllen - er wird zwar von der Killerkatze angeknabbert, aber nicht umgeworfen. Haaaa - gewonnen!

7) Abenteuer erlebt.


Oh jaaaa. Und glaubt mir, für ein Mädchen wie mich, das wirklich viele viele Horrorfilme gesehen hat, war das Nervenkitzel pur. Der Held musste schon so lachen, weil ich bei jedem Schritt gesagt hab: "Nein! ich geh da nicht rein ...oh Gott, oh Gott!" - und einen Schritt weiter rein gemacht hab. "Nein! ich geh da nicht rein ...!" und noch ein Schritt. Tja. 

8) Gedanken gemacht.
Nicht nur über den Blog und mein virtuelles Leben. Aber wie geht das jetzt weiter hier mit uns? Mit diesem Platz hier. Mit Instagram. 


Lange Rede - kurzer Sinn: Diesen Platz hier geb ich nicht her. Der ist schon warm gesessen :) Auf Instagram werde ich meinen Account zwar behalten (dieser ist mittlerweile auf privat umgestellt und großzügig ausgemistet), aber möchte ihn nicht mehr wirklich nutzen. Zumindest momentan nicht. Es ist eine ganz eigene Freiheit, die ich wieder gewonnen hab und die möchte ich nicht wieder verlieren.

9) Freude.
Über diese Entscheidung. Auf das Notwendige. Auf das hier. Auf euch. Auf uns. Auf neue Beiträge und Gemeinsamkeiten. Und über diese ganzen Erkenntnisse, ich gewonnen haben - ganz ehrlich? Das hier ist nur ein Auszug davon, was mir alles aufgefallen ist ...

Und nun? Ihr Tapferen, wenn ihr bis hier her durchgehalten habt - ich danke euch. Und wünsche euch wunderbare Ostern ♥

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Frau Nima,
    gerade habe ich, bevor es mit dem Hund Gassi geht, deine Mail gefunden mit der Nachricht, dass du wieder da bist :-)
    Darüber freue ich mich sehr, denn deine Beiträge habe ich immer sehr gerne gelesen und genossen !
    Ehrlich, deine erfrischende Art sagt mir einfach sehr zu u
    und daher bin ich froh, dass du wieder "unter uns Bloggern weilst "
    Das, was du heute schreibst ist sehr aufschlussreich.
    Und auch wichtig, denn das bloggen nimmt in der Tat schon viel Zeit in Anspruch.
    Bei mir ist es so, dass ich, als Rentnerin,auch sehr viel Zeit vor dem Laptop sitze und meine Blogs mit, hoffentlich, interessanten Beiträgen versuche zu füllen ;-)
    Nun bist du ja dazu noch jung und berufstätig, hast Familie und Hund und bist trotzdem online.
    Aber du setzt dir Grenzen und das ist gut so !
    Jetzt habe ich versehentlich die Hälfte meines Kommentars gelöscht, Krrrr,
    aber langer Rede kurzer Sinn,
    ich freue mich, dass du zurück bist und ich freue mich auf deine Posts.
    Deine Neugestaltung deines Blogs finde ich übrigens auch klasse !
    Mach´s gut und bis bald.
    Liebe Grüße
    die Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass Du wieder hier bist.....

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nima,
    Entscheidungen zu treffen ist nicht immer einfach!!!
    ich wünsche Dir auch wunderschöne Ostern und drücke Dich ganz lieb.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nima
    Du sprichst mir aus der Seele. Ich hatte gerade für 6 Tage Instagram und Facebook Apps gelöscht.
    Den Blog zu löschen käme für mich nie in Frage. Da steckt so viel Zeit und Herz drin. Instagram mag ich zwar, aber es ist doch meist sehr oberflächlich und eben ein unglaublicher Zeitfresser. Erschreckt hat mich irgendwann wirklich, dass ich das Gefühl hatte, ich müsste alle halbe Stunde rein klicken. Und noch mehr erstaunt hat mich, wie wenig es mir letztlich gefehlt hat. In dieser Zeit ist so viel schönes und kreatives entstanden. Und ich war endlich auch wieder mit all meinen Sinnen bei meiner Familie. ❤️
    Und wenn wir ehrlich sind, geht die Welt nicht unter, weil wir mal ein paar Tage nicht virtuell unterwegs sind. Aber das Leben zieht an uns vorbei, wenn wir so viel Zeit verplempern
    Habs gut und danke für deinen Gruss im Blog. ❤️
    Frohe Ostern.
    Liebe Grüsse
    Paula

    AntwortenLöschen
  5. Es ist einfach wunderbar, wie du deine Offline-Erlebnisse schilderst, liebe Nima.
    Und dass du dem Blog die Treue hältst, freut mich besonders, weil ich nämlich nur da mein Plätzchen habe.
    Alles in Allem, ich habe das mit Genuss gelesen und freue mich ganz toll über deine Rückkehr.
    Beste Wünsche und Grüsse in die Ostertage,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Die Pausen, Zeit, in der gerade eben nichts passiert, oder das sehnsüchtige Warten sind mindestens genauso wichtig, wie das Tun. Erkenntnisse werden uns erst während dieser Wartezeiten klar.
    Es ist schön zu lesen, Nima, dass du diese Zeit so wertvoll für dich nutzen konntest.
    Auf bald, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Servus Nima, ich freu mich narrisch das ich wieder deine Erlebnisse und lustige Geschichten hier mitlesen darf. Freu, freu, juhuu
    Lg auch aus Wien

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nima, was bin ich froh, daß ich nicht aussortiert wurde. Sonst hätte ich erst nach Ostern wieder hier gestöbert. :-) Ich freue mich von Dir zu lesen und freue mich, daß Du hier nicht zu machst. Insta hat bei mir auch sehr an Priorität verloren,aus ganz ähnlichen Gründen... Ich lese hier gerne weiter mit und geb immer mal meinen Senf dazu ab. ;-) Dein heutiges Post klingt übrigens total fröhlich und irgendwie frei...richtig scheeee :-) Frühlingsgrüsse aus den Bergen von Maike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nima,es ist so schön, dass Du wieder in der Bloggergemeinde dabei bist, auch wenn ich Deine Beweggründe für's Fernbleiben verstehe, jeden Einzelnen, so traurig hätte ich es gefunden, nicht mehr an Deinem virtuellen Leben teilhaben zu können. Dein Blog ist einer der wenigen verbliebenen Blogs, die ich regelmäßig und mit Freude lese, da Du für mich ein so ehrlicher und positiver Mensch bist, das scheint ja langsam eine bedrohte Speezies zu sein...
    Bei Instagram bin ich ja erst seit kurzem (so lange hatte ich mich standhaft gegen ein Smartphone gewehrt), finde vieles kurzweilig und interessant, sehe aber auch die Verbissenheit, mit der viele auf der Jagd nach Herzchen unterwegs sind. Das muss man nicht haben. Entweder just for fun oder gar nicht, ich denke, da hast Du genau richtig entschieden.
    Dir und dem Helden ein wundervolles Osterfest mir vielen bunten Eiern für die Bohne!
    Liebe Grüße _ Regina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nima,
    wie schön, dass Du wieder zurück bist, habe mich sehr über Deinen Kommentar gefreut, denn ich habe sie vermisst.
    Auch mir wird immer mehr klar, dass der Blog viel wichtiger als Instagram ist.
    Da ziehe ich mich im Moment auch etwas zurück.
    Jedenfalls hast Du eine Menge in Deiner Pause gemacht. Das war bestimmt auch mal eine neue Erfahrung.
    Dir wünsche ich ein frohes und buntes Osterfest, ganz viele schöne Momente, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Was bin ich froh, dass du dich für uns entschieden hast. Ich mag das Bloggen auch viel lieber als Insta und Co. Jetzt habe ich mal wieder ein bisschen was auf Insta eingestellt, aber das wird bestimmt auch bald wieder vorbei sein.
    Und ja das Internet ist eine Virenschleuder. Ich mag das irgendwie. Aber auch ich versuche den Versuchungen nicht mehr so oft zu erliegen.Ich notiere mir mehr. Und da überlege ich dann viel mehr, ob ich das wirklich brauche!

    Ich freue mich wieder von dir zu lesen.
    Marion

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nima,

    ich freu mich auch sehr und empfinde das genauso wie Du. Es ist einfach auch ein Zeitproblem und muss ich wirklich wissen was wer wann wo macht ??? Manches möchte ich einfach gar nicht wissen und vieles interessiert mich eigentlich auch gar nicht und anderes ist völlig unwichtig und auch gleich schon wieder vergessen also irgendwie Zeitverschwendung und deshalb hast Du für mich alles richtig gemacht. Genieße die Zeit die Du nun übrig hast.

    Liebe Grüße und schöne Osterfeiertage
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nima,
    ich freue mich sehr wieder von dir zu lesen und das es euch allen gut geht. Bei Instagram war ich nie, weil mir einfach die Zeit dazu gefehlt hat. Viele schöne Sachen hast du erlebt während deiner internetfreien Zeit. Der kleine Wolf hat sich ein kuscheliges Lager ausgesucht. Dein Frühlingskranz sieht toll aus. Und ihr habt schöne Wanderungen gemacht. Ich bin froh das du uns nicht vergessen hast und wünsche euch ein fröhliches Osterfest.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  14. Erstmal freue mich a) dass du wieder schreibst und b) dass ich anscheinend nicht aus deiner Insta-Liste gefallen bin (vielen Dank!).
    Ich werde in Kürze nach Hause fliegen für drei Wochen und ich denke, dass wird auch eine Zeit der "Social Media Abstinenz" und ich bin gespannt, was ich daraus wieder mitnehme. Beim letzten Mal war es jedenfalls auch so, dass mir mein Blog von allen Kanälen noch immer der liebste ist! <3

    AntwortenLöschen
  15. Der Hund ist ja richtig süüß und ja du hast Recht: Die schönsten Dinge erlebt man offline. Wir fahren deshalb demnächst in den Wanderurlaub Ötztal :)

    Liebe Grüße

    https://www.alpinhotel-post.com/sommerurlaub-oetztal/wanderurlaub-oetztal/

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen, liebe Nima,
    ich hoffe, ihr hattet ein fröhliches Osterfest!
    Und, wie schön, wieder von Dir zu lesen! Ja, ab und zu braucht man einfach eine kleine Pause, ob es vom Alltag oder vom Internet ist!
    Hab eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. Na servas, meine liebe nima, da hab ich einiges nachzulesen bei dir. Ich hab ja auch ig vorgestern diese vage Ankündigung gelesen, jetzt müsste ich erst mal den dazugehörigen Post suchen ;-)
    Ich finds gut, dass du "deinen" Weg in der virtuellen Welt gefunden hast, zumindest für die nächste Zeit.
    Ich werd jetzt - pomale versteht sich - deine Beiträge nachlesen.
    Bis bald und Alles Liebe (bussi aufs schweinsrosa Bauchi vom kleinen Wolf und einen hinterm Ohr Krauler für die Guksis) babsy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Worte ♥
Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzhinweise, die du gleich oben auf der Seite unter "notwendiges Übel" findest. Danke!