Donnerstag, 13. Dezember 2018

Urlaubstage...

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben! Nein, eigentlich schon fast Mittag - ach egal, ihr wisst schon, wie ich es meine. Der Held und ich sind nun mitten im Urlaub angekommen, also eigentlich ja erst im ersten Drittel und mein vorherrschendes Gefühl ist genau eines: Stress!

Und das mir. Der tiefenentspanntesten und allermeistliebensten Weihnachtsfrau von allen. Und das skurrilste davon: ich hab nicht mal einen Grund dazu. Mit den Geschenken sind wir so gut wie fertig - ein paar selbstgemachte Sachen fehlen noch, aber das geht sich gut aus. Wir gehen auf Christkindlmärkte und genießen das Leben, kochen, plaudern, lachen, hören Musik und trotzdem ... ich fühle mich abgehetzt, so sehr, dass ich davon schon müde bin. Die Gedanken fahren immer wilder Karussell, alles was ich schon gedacht hab, denk ich nochmal durch ... ich hasse es, wenn es mir so geht.

Kann es da Zufall sein, dass ich aus dem Stapel Karten, aus dem der Held und ich seit ein paar Tagen jeder eine in der Früh ziehen, genau diese gezogen hab?
Die Tage vorm Urlaub waren turbulent. Da wurde an vielen Seiten viel verlangt und manchmal ist es eben am Besten da einmal tief einzuatmen und durchzutauchen. Und es wäre jetzt schon ein bisschen viel verlangt, wenn ich einfach so erwarte, dass ich von heute auf morgen abschalte ... von 130 auf der Autobahn quasi nahtlos in die 30er Zone im Vorort. 

Also gut ... ich übe mich mal in eben dieser. Nicht gerade meine Lieblingsdisziplin, mal schauen wie gut es mir gelingt.

Was jetzt nicht heißt, dass wir die ersten Urlaubstage nicht genossen haben - ich habe es weiter oben schon geschrieben - das Gefühl von Stress ist mehr ein stiller Begleiter, der mich nicht oder nur schwer zur Ruhe kommen lässt, was aber viele viele schöne Momente nicht ausschließt.
Und hier noch mehr.
Ach ihr Lieben, ich tauche nun wieder ab in meine kleine Weihnachtsblase und übe mich in Geduld und Entspannung. Euch wünsche ich einen wunderschönen Donnerstag. Wir lesen uns bald wieder, versprochen!

Kommentare:

  1. Die Voraussetzungen sind ja gegeben. Dann halte ich einfach mal die Daumen, dass du ruhig wirst, ruuuhig, ganz ruuuuuhig!
    Das wird schon.
    Herzliche Grüsse in diesen sonnigen Donnerstag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Du liebe Weihnachtsfrau.. das wird, das wird. Mache einfach so weiter und Du wirst sehen, der Weihnachtszauber kommt von selbst. Und Ihr zieht jeden Morgen eine Karte? Was für eine zauberhafte Idee, liebe Nima. Ich würde wahrscheinlich jeden Morgen "Geduld" ziehen (oder gibt es eine Karte "Langmut"?). Dir und dem Helden eine wunderschöne & kuschelige Adventszeit. Bis bald, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das erwischt wohl Jeden einmal.
    Aber, es kann auch ein Warnzeichen deines Körpers, bzw. der Seele sein, dass du tatsächlich ruhiger werden musst.
    Auch schöne Hobbys und Unternehmungen können stressen, wenn es zuviel wird !
    Du wirst es schon richtig machen.
    Sag mal, wo bekommt man denn dies Karten her ?
    Das wäre noch ein Weihnachtsgeschenk für meine Tochter ;-)
    Vielleicht kannst du es mal schreiben.
    Würde mich freuen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Jutta! das verrate ich dir allzu gerne...die Kartensets findest du hier https://www.karindrawings.com/shop/kartensets/?p=1
      ich hab aktuell drei verschiedene und mag sie sehr! sie sind sicher ein super Geschenk weil eigentlich wollte ich sie auch verschenken...haha :)

      Löschen
    2. Daaankeschön !
      ♥lichst Jutta

      Löschen
  4. Ach ja, ruuuhhiiig und gelassen. Aber das wird schon, und falls du Lust verspührst etwas zu unternehmen, dann stimmt auch das. Lass dich mit deinem Bauchgefühl für diese Zeit leiten und geniesse es einfach.
    Nun wünsche ich dir und deinen Liebsten besinnliche und glückliche Festtage und bis bald
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Diese Gefühl schleicht eigentlich schon das ganze Jahr irgendwie mit, es war und ist eigenartig. Ich versuche nun die letzten Tage des Jahres zu geniessen, vielleicht auch noch einmal entspannt zurück zu blicken.
    Ich wünsche dir ebenfalls eine besinnliche Weihnachtszeit
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ach ja, das wird schon wieder, gib Dir selbst ein paar Tage und etwas Ruhe und, wie Du schon sagst, Geduld. Auch nicht meines, aber doch sooo nötig. Hab einen schönen Urlaub und eine schöne Zeit

    AntwortenLöschen
  7. Die letzten Wochen im Jahr ist bei mir auch nochmal besonders stressig mit vielen Terminen und 2x Geburtstag meiner Männer...
    Das mit den Weihnachtsvorbereitungen macht mich auch immer wuschig und nervös.
    Mach 3 Kreuze,wenn das neue Jahr anfängt und alles etwas ruhiger wird.
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Nima,

    Dein Kommentar hat mich erfreut, schön daß Du den Sinn verstanden hast. Es geht nicht um Freude allgemein, mit Geld kann man sich immer selbst eine Freude bereiten, selbst wenn man einsam ist. Nur ohne Geld kann sich niemand oder gar seinem Kind eine Freude bereiten. Darum ist ein Fünfer wichtiger, als eine Handarbeit.
    Der Streß von dem Du schreibst, den werden wir niemals wieder mehr los werden. Die Welt dreht sich unerbittlich weiter, wir werden nicht gefragt ob wir Schritt halten können. Wir werden angetrieben mit zu laufen. Wir als ältere Menschen müßen mitgehen oder untergehen, eine andere Wahl haben wir nicht. Die Auszeit zwischendurch um wieder neue Kraft zu schöpfen, brauchen wir dringend. Allerdings das Gedankenkarussell in unserem Kopf bedürfte einem Hebel zum abschalten. Ein Problem das ich auch habe und mit den Menschen mit denen ich darüber geredet habe, nennen uns schlicht und einfach Grübler. Also denn, grübeln wir eben, das muß es ja auch geben.
    Dem Bohnenmädchen alle guten Wünsche, sie und alle anderen müßen sich zurechtfinden in dem Wirr Warr des 21. Jahrhunderts. Evtl. auch keine leichte Aufgabe. Liebe Adventsgrüße, auch an den Helden, er ist Dein Pfeiler, Deine Stütze, mit Geben und Nehmen, paßt des scho. Die Helga

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nima,
    das kenne ich ja gar nicht von dir. Vielleicht kommt das bei jedem mal vor. Unsere Vorweihnachtszeit ist dieses Jahr auch etwas hektischer. Die Karte finde ich niedlich. Ich wünsche euch einen schönen, erholsamen Urlaub und dann kommt die Vorfreude vielleicht von ganz allein. Lasst es euch gut gehen und genießt die freie Zeit.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe NIma,
    Geduld, ja, die muss man haben, gerade jetzt in den letzten TAgen vorm Fest, es ist, egal, wie man alles plant und angehen mchte, immer wieder eine Gedulsprobe ;O)
    Genießt die Urlaubstage, atme tief durch und alles wird gut *lächel*
    ✨Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start ins 3.Adventswochenende!✨
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥ ✨

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nima,
    ich habe mir eigentlich auch vorgenommen die Adventszeit ohne Stress und Hektik zu verbringen aber irgendwie klappt es nicht:( Ich wünsche Dir einen erholsamen Urlaub und wunderschönen 3 Advent.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  12. Pfoa nima, ich hab bei deinen Zeilen geglaubt, du schreibst von mir (also außer die sache mit dem urlaub) .. Abschalten is so schwer und ich kommt mir vor, als würds mir dauernd den Magen zusammen Krämpfen. Wegen? Das kann ich oft gar nicht sagen.
    A schena Schaß oder sche oa.. , wie mans bei uns so treffend sagt *lach*
    Aber wirst sehen, in wenigen Tagen bist runter gekommen und es wird dir richtig gut gehen!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  13. Und, wie weit bist Du schon mit der Geduld gekommen?
    Ganz bestimmt genießt Du Deinen Urlaub mit dem Held und all Deinen Lieben und machst jeden Tag zu einem kleinen Weihnachtsfest.
    Hab einen guten Start ins Wochenende und sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Worte ♥
Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzhinweise, die du gleich oben auf der Seite unter "notwendiges Übel" findest. Danke!