Mittwoch, 23. Mai 2018

{Wandersaison 2018} Tut-gut-Wanderweg Artstetten-Pöbring

Hallo und einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben! Wenn ihr Lust und Laune habt, dann nehmt euch ein Häferl Kaffee und setzt euch nochmal gemütlich her - denn heute geht es wieder ins Waldviertel, genauer gesagt nach: Artstetten-Pöbring.
Im Zuge unserer momentanen doch sehr ausartenden Wanderleidenschaft, haben wir am letzten Samstag den gleichnamigen Tut-gut-Wanderweg beschritten - und zwar die Route 3. Die Karte und Infos dazu findet ihr wieder hier.
Der Start unserer Wanderung um kurz nach 8.00 Uhr morgens war noch recht bewölkt - im Laufe des Tages hätte ich mir dann wieder ein paar Wolken mehr gewünscht, denn der Großteil des Weges von knapp 16 Kilometer liegt doch sehr sonnig.
Aber ich will mich nicht beschweren - Regen wäre noch weniger angenehm gewesen und zum Teil war es ja auch ein wunderschöner Waldweg zum abkühlen.
Wege mit Wasser faszinieren mich sowieso am allermeisten - der Nachteil im Wald ist wiederum, dass man nicht gleichzeitig schauen und laufen kann, denn die Stolpergefahr ist da mehr als groß - aber das ist nun wirklich jammern auf höchstem Niveau.
Auch wenn wir in den letzten Wochen wirklich oft in dieser Gegend unterwegs war - jedesmal ist es anders. Es riecht anders, es sieht anders aus - die Wälder, die Wiesen - nichts ist gleich und das sag ich jetzt nicht, weil es mir so gefällt und vielleicht nicht ganz objektiv bin. Das ist wirklich so.
Und so geht's dahin und der Held und ich plaudern einmal angeregt und dann laufen wir auch eine zeitlang schweigend nebeneinander her - mich beruhigt das wandern über einige Stunden und Kilometer sehr. Mein Gedankenkarussell hört sich auf zu drehen und ich merke, wie ich den Alltag von mir abstreife - wie ein Hülle, die gerade nicht passt.
Die Weite über die Felder und Wiesen und auch all die Geräusche, Gerüche und Stimmungen im Wald - es kann nie genug geben. So sehr ich es liebe in der Stadt zu wohnen - wenn ich da draußen bin, dann bin ich auf eine ganz gewisse Art sehr sehr glücklich und zufrieden.
Das ist übrigens Herta. Schon lange keinen Feuersalamander mehr gesehen ♥ Und in Summe haben wir bei dieser Wanderung 4 Katzen, 3 Hasen und einen Rehpopsch gesehen - keine schlechte Bilanz.

Falls ihr euch immer schon gefragt habt, wo das Christkind seine ganzen Christbäume herkriegt - ich weiß es jetzt und teile diese Information natürlich gerne mit euch.
Unmengen, wirklich unzählbar viele "Felder" mit Tannenbäumen gibt es dort in der Gegend. Und das erzähl ich nicht nur, weil heute in 7 Monaten plus einem Tag schon wieder Weihnachten ist ... ;-)
So kommen wir auch schon zum Ende unserer Wanderung - leicht durchgeschwitzt und vollgepumpt mit Glückshormonen - einer allerdings wird seine letzte Wanderung antreten.
Er hat mir gute Dienste geleistet und mich über viele Jahre begleitet. Und für euch heißt es nun das letzte Schluckerl Kaffee austrinken und ab - wir sind für heute hier fertig. 

Das nächste Mal dann hab ich ein Rezept für eine optimale Wanderverpflegung für euch im Rucksack Blog ♥ Bis dahin - macht es gut ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Das war wieder schön. Fast so, als wenn ich dabei gewesen wäre :-)
    Ich lasse heute auch die Seele baumeln. Eine Dampferfahrt durch die City Berlin's. Das ist so ganz anders, als auf der Straße!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Mit euch mitzuwandern macht immer sehr viel Freude. Danke.
    So süss, der Feuersalamander. Aber was ist ein Rehpopsch? Keine Ahnung. :-)
    Mit einem lieben Gruss von Blog zu Blog,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist das Hinterteil von einem Reh... also der Popo :-)

      Löschen
  3. Uih, durchgewanderte Socken :-)
    Eine wunderbare Landschaft habt ihr da, schöne Bilder

    AntwortenLöschen
  4. Servus Nima, ich liebe deine netten Wandergeschichten sehr. Dieses Gebiet kenne ich ausnahmsweise noch nicht.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  5. Beim in der Natur unterwegs sein kann man echt wunderbar abschalten und das tut sooo gut!
    Einen Feuersalamander hab ich nur 1x zu Schulzeiten gesehen.Echt eine Seltenheit.
    Ganz liebe Mittwochsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Ach du hast das alles wieder so schön beschrieben, ich hatte das Gefühl, ich bin mit dabei.
    Allerdings wäre ich mit meinen kaputten Füßen und Knien nicht so weit gekommen ;-)
    Du kannst dich glücklich schätzen, dass du solche Stecken laufen kannst, mit dem passendem Partner an deiner Seite !
    Und deine Fotos vermitteln wieder wunderbare Eindrücke der schönen Gegend.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nima,
    das war eine sehr schöne Wanderung. Die Waldbilder sehen richtig idyllisch aus. Als ob gleich ein Kobold hinter dem nächsten Baum hervor gesprungen kommt. Sogar einen Feuersalamander habt ihr entdeckt. Schade um deine schönen Socken, aber du hast dir ja ratzfatz neue gestrickt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nima, wunderschöne Bilder hast du mitgebracht. Wie ich sehe, hast du deinen Blog schon der DSGVO angepasst. Bei mir ist da noch nichts passiert und daher melde ich mich erstmal von der Öffentlichkeit ab. Hab heute was dazu geschrieben und werde dir wohl in den nächsten Tagen eine Mail schicken, so dass wir in Kontakt bleiben können, wenn du möchtest. Ganz lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja bitte schreib mir ein Mail! Das wäre doch zu schade...danke dir!

      Löschen

Vielen Dank für deine Worte ♥
Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzhinweise, die du gleich oben auf der Seite unter "notwendiges Übel" findest. Danke!