Dienstag, 13. März 2018

Mein Wochenende

Wunderschönen guten Morgen, ihr Lieben! Heute morgen, als der Held und ich am Weg ins Büro waren, da war es schon so hell, dass ich zuerst dachte, wir hätten verschlafen! 
Aber nein - alles richtig, alles verdammt früh. 

Ich konnte das Wochenende richtig genießen und die Akkus wieder aufladen - was für ein Glück. Der kleine Wolf braucht sich nicht aufladen, der hatte schon am Freitag ganz viel zu tun - wie immer.
Ebenfalls am Freitag hab ich dem Helden eine wunderschöne Liebeserklärung gezaubert - er hat es ja nicht so gut wie ich und muss arbeiten gehen. Da soll er doch was haben, worauf er sich freut.
 Hihi. 

Am Samstag haben wir dann den Geburtstag vom Schwesterherz gefeiert - da haben wir bei ihr zu Hause ein Buffet veranstaltet, zu dem jeder was Gutes mitgebracht hat. Der Held und ich hatten Fleischbällchen und Fougasse auf der Liste, die anderen Saucen, Gemüse, Beef Tartare, Oliven, Toast usw ... es war wirklich ein kulinarisches Highlight.

Den Sonntag haben der Held und ich gemütlich daheim verdrödelt. Viel Zeit haben wir in der Küche verbracht und zum ersten Mal Liptauer selbst gemacht.

Der ist soooo gut geworden. Ich glaub, den machen wir jetzt öfter. Das Rezept ist übrigens aus diesem Buch hier.

Und weil wir schon in Ausprobierlaune waren, haben wir zum ersten Mal Joghurt selbst gemacht. Und das ist auch ein Erfolg gewesen.
Beim Joghurtbereiter haben wir uns für diesen hier entschieden und als Starterkulturen diese hier ausgesucht. Das Joghurt ist sehr mild geworden, wir haben aber auch die kürzeste Zeit ausgesucht - mit Früchten dazu ideal. Das machen wir jetzt sicher auch öfer.

Und weil wir nach der vielen Zeit in der Küche ganz schön hungrig waren, haben wir dann ein Restlessen gemacht - kleine Küchlein bzw. auf neudeutsch Pastries - gefüllt mit den Resten vom Bierfleisch, welche noch im Tiefkühler schlummerten.
Und genau das war mein Wochenende. Akkus voll - alles gut. Auf in die neue Arbeitswoche, in den Frühling und ins Vogelgezwitscher ♥ Habt es schön, ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Ich kann mich ja nicht satt sehen und hören an deinen feinen Geschichten, liebe Nima. Und besonders gefällt mir natürlich die Leuchtbotschaft an deinen Liebsten. Und ich verstehe sie sogar!!
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Die Liebesbotschaft konnte ich auch "übersetzen":)
    Das war ja wieder eine megaleckeres und entspanntes Wochenende bei euch!
    Es ist wirklich schon ziemlich bald hell und auch abends,wenn ich Feierabend habe,ist es sogar noch nicht ganz dunkel.
    Eine schöne Woche wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. sehr schön war Dein Wochenende:) vor allem sehr lecker:)
    Die Liebesbotschaft habe ich übersetzen müssen *lach*
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wenn die Woche anstrengend war, braucht man so ein Wochenende, mir geht es da ähnlich, dann brauche ich nicht noch Trubel und Gedöns. Hab eine schöne Woche.....

    AntwortenLöschen
  5. So ist es ganz genau richtig ;-)
    Toll wieder deine pics. Liebe Grüsse, gute Woche. Meisje

    AntwortenLöschen
  6. Ein wundervolles und auch leckeres Wochenende...lach!
    Ich finde es immer sehr toll wenn man sich zusammen in der Küche tummelt und werkelt.

    Hab eine schöne Rest-Woche!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Na dann. Hoffentlich halten die Akku's bis zum kommenden Wochenende.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nima,
    köstlich sieht es wieder bei dir aus. Nach so viel Küchenarbeit muss ein kleiner Wolf sich ausruhen. Hund darf doch in der Küche nichts verpassen. Danach ist ein Schlummerchen angebracht.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Bei dir bekomme ich immer Hunger ;-) Das hört sich nach einem tollen Wochenende an. Und ja, ich habe vorhin gedacht wir hätten verschlafen :-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Worte ♥
Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzhinweise, die du gleich oben auf der Seite unter "notwendiges Übel" findest. Danke!