Freitag, 2. März 2018

Ein roter Faden

also gut - eigentlich ist es ein gelber Faden. Nämlich bei der Wolle von Regia Pairfect (Achtung Wortspiel haha), wo aus einem Knäuel zwei identische Socken entstehen. Und der gelbe Faden sagt einem eben, wann man mit dem zweiten Socken anfangen muss um das Ziel - ein pairfectes (und wieder ein Wortspiel haha) Paar - zu erreichen.
Mir ist das immer komplett egal, ob das Paar identisch sind - ich finde bei selbstgestrickten Socken darf das ruhig auch nicht so perfekt (Achtung kein Wortspiel haha) sein - also perfekt - was ist schon perfekt?
Perfekt passen müssen sie - das ist wichtig. Und der Held ist, was Kleidung angeht, sehr haglich. Umso mehr freu ich mich, dass er den ganzen Herbst, Winter und Frühling selbstgestrickte Socken trägt - ich denke, dass ist schon auch eine kleine Liebeserklärung ♥
Und so starte ich ins Wochenende - zuerst mit Wohnungsputz, dann mit einer ausgiebigen Dusche, danach Frühstück und dann? Ja dann schau ich einfach mal was mich gfreut zu tun.

Gehabt euch Wohl ihr Lieben und habt ein wunderschönes Winterwochenende!

Kommentare:

  1. Deine neuen Socken sind wieder mal ein Bild für die Götter - und bestimmt ein Wonnegefühl für den Göttergatten. (Man beachte das Wortspiel. :-))
    Ein wunderschönes, behagliches Wochenende wünsche ich euch,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Die Farben sind toll, bei mir liegt die Wolle auch schon zur Verarbeitung bereit, mir persönlich ist es auch wurst, hauptsache warm und bunt, diese sollen ein Geschenk werden,daher probiere ich das jetzt auch mal mit dem Faden.... (ohne Wortspiele)
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Deine Socken sind toll geworden. Ich bin da ja sehr penibel was eine identische Musterung angeht. Allerdings nur bei Socken, die ich stricke. Wenn ich Socken geschenkt bekomme, bin ich da total entspannt. Komisch, aber wahr :-))))) Und du hast Recht, dass der Held so oft die von dir gestrickten Socken trägt ist wirklich eine Liebeserklärung.
    Habt ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Servus Nima, diese pairfecten Wollknäuel wollte ich auch schon einmal testen. Bei mir müssen Socken gleich sein und es ärgert mich wenn ich es nicht schaffe.
    Lg und schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  5. Die schauen ja super aus! Und das Muster ergibt sich durch die Wollfärbung? Tarnen und täuschen kann ich da nur sagen. Die schauen nämlich mit den verschiedenen Mustern nach sauviel Arbeit aus.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  6. Genial!
    Das ist wirklich ein schöner Liebesbeweis,wenn dein Schatz mit Freude deine gestrickten Socken trägt!
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Mir geht es wie dir. Mir ist es egal, ob beide Socken gleich sind oder nicht. Deswegen finde ich auch diese Angelegenheit mit dem Faden völlig überflüssig. Aber es gibt dennoch viele Strickerinnen, die passgenau zwei gleiche Socken wollen! Und die haben es jetzt leichter.
    Und ja, eine schöne Liebeserklärung, dass dein Held deine Socken so gerne trägt. Mein Ex-Mann mochte die auch gerne!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  8. Sie Strümpfe sind toll geworden und ich oute mich: Ich mag es total gern wenn die Socken gleich aussehen, ich finde den gelben Faden eine gute Idee!(dafür halte ich mich nie an Backrezepte, wie gut, dass wir alle unterschiedlich sind *g*)
    Und na klar ist das eine Liebeserklärung hoch drei!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nima,
    deine Socken sehen sehr schön aus. Die Farben gefallen mir sehr gut. Na klar ist es eine Liebeserklärung wenn dein Held deine gestrickten Socken trägt. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. Das ist eine richtig coole Wolle, man hat Muster ohne nachzudenken und das gleich zwei mal identisch. Toll!
    Schönes Wochenende,
    Lee

    AntwortenLöschen
  11. Mein Kommentar von gestern ist weg?! Hab ich ihn nicht abgeschickt oder ist er durch die Zensur gefallen ;-)
    Alles Liebe Babsy
    Ps: na jedenfalls hab ich sowas in der Art geschrieben, dass das mit dem wollknäul super ist und ob es die Färbung ausmacht, dass das nach so einem komplizierten Muster ausschaut. Und wenn ja, dass man da super tarnen u täuschen kann, weil das echt nach saumäßig viel Arbeit ausschaut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein ich habs sogar per Mail bekommen und die Kommentare schalten sich automatisch frei, außer es ist ein alter Beitrag! komisch, komisch... aber danke, dass du dich nochmal gemeldet hast :-*

      Löschen
    2. Hast Du mal bei Dir im Spam-Ordner (bei Blogger) geguckt, Nima? Ich habe dort auch die letzten beiden Kommentare von Babsy gefunden.

      Löschen
    3. Deine Socken sind einfach grandios. Perfekt oder nicht - ich finde sie großartig!! Von dieser Art von Wolle habe ich noch nie gehört. Ein gelber Faden trennt das Paar - genial! Lächeln musste ich über die Tragegewohnheiten des Helden. Auch bei uns werden Wollsocken das ganze Jahr über getragen.. ein so schönes Fusswohlgefühl!! Liebste Grüße, Nicole

      Löschen
  12. Außer den "pa(a)irigen" Socken (hier winkt ebenfalls die Fraktion der Ganzjahreswollsockenträger) hat mich ein mir bisher unbekanntes Wort gefesselt - haglich - nachgeschlagen bin ich nun schlauer ;o), denn spontan hätte ich ihm eine andere Bedeutung zugemessen. Lass es jetzt nach dem Infekt noch etwas pomali (?!) angehen, liebe nima
    Birgit

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Worte ♥
Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzhinweise, die du gleich oben auf der Seite unter "notwendiges Übel" findest. Danke!