Donnerstag, 18. Januar 2018

Bierfleisch nach dem Rezept von {frau ziii} - ein kulinarisches Highlight

Mahlzeit meine Lieben! Ich dachte mir um diese Uhrzeit passt dieser Beitrag gut und das Rezept, welches ich und der Held am Sonntag nachgekocht haben, möchte ich euch wirklich wärmstens empfehlen.

Was mich so ins schwärmen bringt, fragt ihr euch? Das Bierfleisch von der Frau ziii.


Ich sag's euch - es war eine Offenbarung. Sowas Gutes und das auch noch selbstgemacht, mit relativ wenig Aufwand - weil so ein Ofenfleisch das kocht sich ja fast von allein - haben wir selten gegessen. Und wir haben wirklich schon viel Gutes gegessen.


Soweit die Grundzutaten für das Fleisch - mehr braucht es nicht. Glaubt mir. Scharf in der Pfanne angebraten und dann geht es auch schon ab ins Rohr.


Wir haben das Fleisch schon am Vortag für eine Stunde ins Rohr geschoben - das steht so nicht im Rezept, aber es schadet nicht. Ganz und gar nicht. 

Und der Vorteil von so einem Ofenfleisch? Ganz klar: man kann herrlich was nebenbei machen. Man hat nicht nur beide Hände frei - sondern kann sogar in ein anderes Zimmer gehen und muss nicht in der Küche neben dem Backrohr sitzen.


Das Muster für diese Socken findet ihr übrigens kostenlos hier. Es ist herrlich einfach und macht so viel her. Schön. Sowas mag ich sehr. Und so ein lang geschmortes Fleisch verzeiht es auch, wenn man sich nicht losreissen kann vom stricken ;-)


Und schon ist das Essen fast fertig - die letzten 10 Minuten noch eine Handvoll Schwammerl dazu und den Tisch decken. Ich sag's euch: eine OFFENBARUNG! Nachkochen. UNBEDINGT!

Kommentare:

  1. Tolles Wintergericht. Das gefällt mir.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus und schmeckt bestimmt auch super. Momentan versuche ich allerdings mal kein Schweinefleisch zu essen und kein Alkohol zu trinken, wobei ich das sowieso nicht mehr wirklich gemacht habe.
    Meinem Mann dürfte ich das Foto jetzt nicht zeigen:))
    Das Muster für die Socken finde ich auch schön. Ich habe so ähnliche Stulpen gestrickt in 2 Farben.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Servus Frau Nima, herrlich Bierfleisch mag ich auch sehr ist köstlich und kein Aufwand. Bei natürlich mit Zwettler Bier. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. schaut lecker aus und hört sich auch richtig lecker an!
    Bestimmt wert es auszuprobieren!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja,das ist bestimmt was Feines und solche Gerichte aus dem Ofen
    mag ich auch!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. So, jetzt habe ich Hunger. Das sieht soooo lecker aus. Entschuldige, ich muss jetzt unbedingt zum Rezept.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Beides schaut super aus, Bierfleisch und Socken :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  8. Oh Got oh Gott, sieht das wunderbar aus ... habs sofort abgespeichert!!!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  9. Wie lecker! Ja, solche Rezepte mag ich und wie toll, daß man für so was Feines nicht Stunden am Herd verbringen muß.
    Sehr schöne Farben haben die Socken und das Muster sieht auch klasse aus.

    Schönes Wochenende
    und liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag solche Rezepte auch gerne - und das Muster hat sich jetzt schon zum Favoriten gemausert!

      Löschen
  10. Wir haben das heute gleich mal ausprobiert und ich kann alles bestätigen, was Du geschrieben hast - kurz: Saulecker!!!
    Liebe Grüße und einen entspannten Restsonntag
    Regina (Fadenkram)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Worte ♥
Ich bin gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier im Kommentarfeld hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine Datenschutzhinweise, die du gleich oben auf der Seite unter "notwendiges Übel" findest. Danke!