Dienstag, 31. Juli 2012

Hello sunshine ♥


Der Held hat gestern ein Feld entdeckt, wo man selbst Blumen pflücken darf gegen ein wenig kleines Geld. Und weil der Held nun mal ein Held ist, hat er mich zu diesem Feld mitgenommen und ich durfte mir sieben wunderschöne Sonnenblumen aussuchen.


Und die verbreiten jetzt gute Laune an diesem allerletzten Julitag des Jahres.
Hoffentlich auch bei euch ;)

Montag, 30. Juli 2012

M wie Montag oder...

... manchmal gibt es so lazy sundays - die tun richtig richtig gut.
Da war ich überhaupt nicht draussen, widme mich voll und ganz dem Häkelmonster, werde mit Essen verwöhnt und Kaffee, schlafe auf der Couch, kuschel mit den Wölfen und dem Helden ♥ und bin sogar zu bequem um den Laptop einzuschalten.

Diese lazy sundays sind einfach sooo faul gemütlich, weil sie doch so selten sind und genau die richtige Länge haben.

Und heute - da hat mich der Alltag wieder. Was nach so einem faulen Sonntag auch ganz okay ist ;)

MitmacherInnen sind wie immer gerne gesehen ♥ Euer Montagspost sollte einfach mit einem  M beginnen.

Freitag, 27. Juli 2012

Der blanke Horror...

... wäre dieses Frühstück für den Helden.


Haha aber Freitags, nachdem die Bude glänzt und ich die Alleinherrscherin über die Küche bin - da gibts für mich ganz allein das leckerste Frühstück :)

Das Wochenende verspricht wunderschönes Wetter - zumindest heute und morgen. Richtiges Gastgartenwetter - den der Held und ich inkl. meinem Schwester♥ heute auch aufsuchen werden. Da wird der Held mit stolzer Brust dahin schreiten, wenn er mit 2 so hübschen Frauen unterwegs ist :)

Meine Lieben - ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende mit vielen schönen Momenten ♥

Donnerstag, 26. Juli 2012

Assoziation 2012 :: Frieden


Ohne Worte. Geht auch :)

Mehr Frieden findet ihr heute bei Kirstin

Mittwoch, 25. Juli 2012

Wie konnt ich nur ???

Ich bin entsetzt - über mich selbst. Schwer enttäuscht und verstimmt. Das MIR sowas passiert. Hätte mir das jemand erzählt - dann hätte ich es nicht geglaubt.

Jetzt fragt ihr euch sicher was passiert ist. Was MIR passiert ist. Ich kann es selbst noch immer kaum glauben. Aber euch - hier in diesem privaten Raum - vertraue ich mich an.

Ich habe total vergessen, euch an folgendes zu erinnern:

Heute, in 5 Monaten (jetzt hätte ich fast Wochen geschrieben *Schock*) ist.... naaaaaaaaaa?

WEIHNACHTEN schon vorbei.


Aus diesem Anlass, hab ich grad Lebkuchen verputzt. Und die nächste Erinnerung kommt dann auch pünktlich :)

Falls sich jemand um meinen geistigen Zustand sorgt: Mir geht es blendend. Danke.

Morgens, 06.15 Uhr in Österreich


♣ hat es der kleine Wolf irgendwie auf meinen Schoss geschafft
♣ schläft der große Wolf noch tief und fest
♣ rumpelt der Held im Bad herum
♣ geniesse ich meinen Morgenkaffee und die Ruhe


♣ schmuse ich noch ein wenig mit dem kleinen Wolf und erkläre ihm, dass er ein super Hund ist
♥ möchte ich nirgendswo anders sein

Ein wunderschönes Bergfest euch allen da draußen!

Dienstag, 24. Juli 2012

Zeitreise?!

Manchmal, wenn ich in unserer neuen Umgebung unterwegs bin, habe ich nicht das Gefühl im Jahre zwanzig12 zu leben.


Ja das Geschäft hat tatsächlich noch offen. Toll oder? Leider konnte ich keinen Blick auf den/die BesitzerIn werfen - denn das hätte mich schon interessiert ;)

Beim nächsten Bild achtet bitte besonders auf den Werbeslogan *schmunzel* 


Da müsste man sich ja schon alleine deswegen einschreiben lassen um zu erfahren, wie sich das anfühlt. Und mit wem man dort trainiert :)

Das ist jetzt nicht wirklich alt - aber schön. Sehr schön. Ich muss mal ausprobieren, wie das ist, wenn man sich in dem Durchgang ganz schnell im Kreis dreht.


Hut ab vor dem, der das gemalt hat. Der hatte sicher ganz schlimm Rücken nachher.

Ich wünsch euch einen wundertollen Tag meine Lieben - bei uns kommt heute die Sonne. Haben sie gesagt :)

Montag, 23. Juli 2012

Auf den ersten Blick

Als wir uns vor einem halben Jahr (unglaublich !) das erste Mal unsere Wohnung angeschaut haben, gab es etwas, in das hab ich mich gleich auf den ersten Blick verliebt.


Die wunderschönen Gangfenster in unserem Badezimmer.


Und in unserer Küche.

Als wir uns die Wohnung angesehen haben, das allererste Mal - hat mein Bauchgefühl gleich JA gesagt. Obwohl es die erste Wohnung war, die wir besichtigt haben. Und wie ihr vielleicht noch wißt, ging dann alles ganz schnell. Die Zusage, der Umzug - und dann saß ich da.
In der neuen Wohnung. Auf die ich mich so gefreut hatte - wochenlang hingefiebert habe. Und aufeinmal war das Bauchgefühl weg. 

In der alten Wohnung hatten wir viel durchgemacht. Eigentlich sollte es einem zu denken geben, wenn man schon in der ersten Nacht mit den Nachbarn diskutieren muss, dass mitternächtliche Raucheinlagen am Gang nicht die Freude aller sind.
Und der Griller direkt am Balkon unter unserem Schlafzimmerfenster auch nicht nun ja...

Und trotzdem fehlte mir die alte Wohnung. Die alte Umgebung. Alles Bekannte und Vertraute. Die Nähe zu meiner Schwester. 


Sollte es hier wirklich besser sein? 
Ich weiß nicht, ob man diese Gedanken nachvollziehen kann, wenn man es nicht selber erlebt hat. Wenn man das Gefühl hat, nie alleine in den eigenen vier Wänden zu sein. Obwohl sonst niemand in der Wohnung ist. Wenn Wut und Verzweiflung ständige Begleiter sind - wie unerwünschte Besucher, die einfach nicht gehen wollen.


Mittlerweile sind viele Wochen vergangen. Und endlich beginne ich zu heilen. Langsam. Noch immer ein wenig vorsichtig. Aber doch - langsam. Die Wut und auch die Verzweiflung sind ausgeladen.

Warum ich das hier schreibe? Hmmm weil ich denke, dass es vielleicht Menschen gibt, da draussen, die das vielleicht lesen. Denen es Mut macht. Weil es mich menschlich macht. Weil die Welt nicht immer gut ist - aber es durchaus wieder werden kann. Und weil es mir hilft. Beim heilen.

M wie Montag oder...

... Mädels, was soll ich euch Neues erzählen? 


Wenn ich nicht arbeite, schlafe oder esse - dann häkel ich. In jeder freien Minute versuche ich das Projekt Häkelmonster-Decke, wie ich es mittlerweile liebevoll leicht sarkastisch nenne, voran zu treiben.

In 20 Tagen soll es fertig sein - der Zeitplan ist nicht gerade großzügig. Aber mein Ehrgeiz geweckt - ein nicht zu schaffen gibt es mittlerweile nicht mehr. Ich habe mich festgebissen, wie der kleine Wolf in alte Socken, die er sehr sehr liebt :)


Disziplin ist die Fähigkeit, sich zu merken was man will.
Unbekannt

Ladies, ich wünsche euch einen wundervollen Wochenbeginn. Mit ein wenig Sonne (zumindest im ♥en).

M wie Montag - geht ganz einfach. Euer Post braucht einfach nur mit einem M beginnen. MitmacherInnen sind wie immer gerne gesehen.

Sonntag, 22. Juli 2012

Sonntagsfreuden :: Bloggerfreuden


Ich durfte schon wieder ein Glücks.kind sein ♥ Diesmal hat mir die liebe Sabine zu diesem Zustand verholfen - in Zusammenarbeit mit ihrem Papa, der ein richtiger Künstler ist.

Wißt ihr was eine Nostespinne ist?
Nachtrag: Die natürlich Nostepinne heißt *hust* Danke Susanne


Ich wusste das nicht - bis ich es bei Sabine gesehen habe und nun gehört eine von diesen einzigartig tollen Spinnen mir ♥ Und sobald ich das Häkeldecken-Monster bezwungen habe, möchte ich das unbedingt ausprobieren.


Meine Liebe, du hast mir eine Waaaahnsinns (Sonntags-) Freude gemacht ♥ Vielen, vielen Dank!!! *knuddel*

Mehr Sonntagsfreuden-Sammler findet ihr bei Maria.

Freitag, 20. Juli 2012

Image ist alles!


Der Schein bestimmt das Bewusstsein.
Alessandro Graf von Cagliostro

Es widerspricht meiner tiefsten Grundeinstellung, seitdem der große Wolf bei uns wohnt (und das sind immerhin schon 8 Jahre) sein Kampfhund-Image in irgendeiner Form auszunutzen oder zu fördern. 

Und dann gibt es so Tage wie heute - wo es an unserer Tür klingelt - zuerst einmal und nach 30 Sekunden Sturm. Kann ich schon mal nicht leiden - aber egal.

Und dann steht davor ein erzürnter Postler, der sich darüber beschwert, dass ich soooo lange (immerhin sicher eine Minute) zur Tür brauche. Nein beschweren ist das falsche Wort - herumkeifen trifft es eher (ob das wohl am Regen liegt? Hab ich den gemacht? Ich denke nicht).

Und dann gehe ich einfach einen Schritt zur Seite, wo mein großer Wolfsheld steht und den Postler bitterböse anschaut. Er kann es nicht leiden, wenn so mit seinem Rudel gesprochen wird - ich auch nicht.

Na gut - dann. Schönen Tag noch!


Der große Wolf hat noch nie jemandem irgendetwas gemacht. Das weiß ich. Und das weiß er. Aber der nette Herr von der Post nicht :)

Zu Hause tätowieren? - Kein Problem!

Ja wirklich  - das geht ganz schnell und tut gaaar nicht weh! 
Während gestern Abend ein furchtbares Gewitter getobt hat, haben der Held und ich tätowiert.

Einmal das Schlafzimmer.

Puuuuuuuuuust 

Und danach gleich die Küche.


Wie toll für mich das meistens der Held am Kochen ist ♥

Und dann noch was Wohnzimmer.

Tick. Tack.

Ein wenig hab ich schon geschwitzt beim Auftragen - allerdings ging es wirklich ganz einfach und auch die durchsichtige Folie, die man danach ja wieder abzieht - hat uns nicht den ganzen Putz von der Wand gerissen. Nicht mal ein bisschen.

Freitag ist's meine Lieben - hier schüttet es wie aus Kübeln. Allerdings stört mich das beim Häkeln nicht wirklich ;) Ich hoffe, ihr kommt alle trocken an - wo auch immer ihr hin wollt.

Donnerstag, 19. Juli 2012

Assoziation 2012 :: Glück


Wir wollen einander nicht auf das ewige Leben vertrösten.
Hier noch müssen wir glücklich sein.
Johann Wolfgang von Goethe

Glück. Glücklich sein. Es ist einfach - und auch wieder nicht. Ich habe gelernt, Glück in den kleinen Dingen zu finden - nein, eigentlich lerne ich Glück in den kleinen Dingen zu finden. Jeden Tag.

Glück bedeutet für mich:

  •  wenn ich wach werde und der kleine Wolf sich eng an mich gekuschelt hat
  • wenn ich wach werde und auf der anderen Seite hat sich der Held an mich gekuschelt
  •  wenn ich wach werde und höre den großen Wolf tief und stark atmen
  • wenn ich mit meiner Familie zusammen bin und wir so richtig, richtig lachen und fröhlich sein können
  • wenn ich traurig und verwirrt bin und genau weiß, wen ich anrufen kann
  • wenn mich die Sonne an der Nasenspitze kitzelt und ich davon wach werde
  • der erste Morgenkaffee und die kurze Zeit, die dabei nur mir gehört
  • ....
Die Liste könnte ich noch ein ganzes Stück weiterführen - lieber möchte ich aber von euch wissen, was euch glücklich macht?

Glückssammler gibts es heute bei Kirstin. Und Alizeti sammelt wöchentlich Glücksmomente ♥


Mittwoch, 18. Juli 2012

Und jetzt im Schnelldurchlauf

Ja das Thema Jalousien gibt nicht soviel her - ehrlich gesagt war es ziemlich langweilig, auch wenn der Sonnenschutzherr sein Bestes gegeben hat, sehr flink und genau war und sogar seinen gesamten Dreck wieder mitgenommen hat - vermutlich weil er kritisch beäugt wurde.


Aussehen tut das Ganze jetzt so - und der Held und ich sind wirklich begeistert. Statt Stangen und Schnüre gibt es nur eine Schnur, mit der man die Jalousien rauf und runter aber auch auf und zu machen kann. Keine Ahnung wie das funktioniert - ich bin wiedermal hin und weg ;)


Ich bin dann mal wieder weg...also eigentlich da...


... aber eine kleine Blogrunde geht noch noch - denk ich ;) Habt einen wunderschönen Feierabend meine Lieben ♥

Jalousien :: Live-Übertragung {Teil 1}


Lasset die Spiele beginnen!
Laut dem netten Mann mit unserem Sonnenschutz haben wir jetzt ein 4 Stunden Spektakel vor uns :)

Er kommt!!!

Ein Mann und seine Jalousien...


... kämpfen gegen das Sonnenlicht.
Bleiben Sie dran - ein Live-Bericht aus dem Hause nima.

Dienstag, 17. Juli 2012

•• Ratet mal ••


wieviele Grannys ich heute, dank eurer einzigartigen Motivation, schon geschafft habe?!

Bitte kann mich mal jemand...

... nur ein kleines bisschen in den Hintern treten?
Nicht zu tolle - denn wenn ich nicht mehr sitzen kann, dann kann das fatale Folgen für das Projekt haben. 

Nachdem ich alle vorhandenen Grannys zusammengefügt habe, hat es sich ergeben, dass doch noch mehr fehlt als gedacht. Und nun hängt die Motivation gerade etwas durch - ich bin zwar fleissig am weiterproduzieren und auch Wolle wurde schon nachgeordert...aber naja...
Aber schön ist sie schon ♥

Also sanfte Tritte werden ab jetzt entgegen genommen - Bitte - Danke!

Montag, 16. Juli 2012

M wie Montag oder...

... mir scheint, ihr seid vielleicht am Rezept für die Heidelbeer-Vanille-Lavendel Marmelade interessiert?!


Ihr braucht: 
2 kg Heidelbeeren
2 kg 1:1 Gelierzucker
2 Vanilleschoten
1 Bündchen Lavendel

Beim Lavendel schneide ich einfach oben die Blüten ab, stopfe diese in ein Häferl und übergiesse sie mit heißem Wasser - nicht zuviel, bei mir war das Häferl mit den Blüten nur ca. halb voll.
Heidelbeeren waschen, Vanilleschoten auskratzen und das Mark mit den Schoten zusammen in den Topf zu den Beeren. Den Gelierzucker dazu und wie auf der Packung angegeben kochen.
Den Lavendel schütte ich durch ein Sieb direkt in den Topf (das ist nicht viel Flüssigkeit - ohne Blüten ist das Häferl vielleicht 1/3 voll).

Nach der vorgegeben Kochzeit (bei mir waren das 6-9 Minuten) in ausgekochte Gläser füllen und auskühlen lassen.

Und dann: Geniessen ♥

MitmacherInnen sind wie immer gerne gesehen - funktioniert ganz einfach: euer Montagspost muss einfach mit einem M beginnen. Wie Marmelade zum Beispiel :)

Sonntag, 15. Juli 2012

Sonntagsfreuden :: Heidelbeeren

Die erste Heidelbeer-Marmelade der Saison. 
Mit Vanille und Lavendel ♥ Letztes Jahr hab ich sie das erste Mal gemacht (das erste Mal Marmelade überhaupt in meinem Leben) und alle waren begeistert. Also musste ich heuer wieder eine machen. Und dieser Duft *mmmhmmmmm*

Mehr Sonntagsfreuden gibts bei Maria.

Samstag, 14. Juli 2012

Oh ja - ich bin ein Glücks♥kind

Vor einigen Tagen erreichte mich ein Mail - die liebe Muschelmaus hat gesehen, dass ich mit diesen speziellen addi-Häkelnadeln häkle und sie hätte eine für mich, die sie nicht braucht.
Vorgestern war dann also ein Zettelchen im Postkasten - "Komisch", dachte ich mir, "ein Päckchen für eine Häkelnadel?"
Ja die Maus hat die Häkelnadel nicht alleine reisen lassen - eine geniale Karte *kicher* die gleich zu meiner Sammlung kommt und ein Buch, genau nach meinem Geschmack *freu*
Besagte Häkelnadel und süße, kleine Häkelblumen - mit denen ich schon etwas vorhabe ;) Die Mini-Socke wird von nun an auf meinem Schlüsselbund wohnen und mich täglich dran erinnern, wie toll und herzlich die Bloggerwelt ist.

Meine liebe Maus - vielen vielen Dank!! Ich kann gar nicht so richtig in Worte fassen, wie sehr ich mich über deine Überraschung freue ♥

Freitag, 13. Juli 2012

Dream BIG

Die Freitag Vormittage laufen in der Regel ziemlich ähnlich ab. Ich räume auf.


Ich gieße die Blumen, ich wasche die Wäsche, beziehe das Bett neu, räume den Geschirrspüler ein und aus. Hausarbeit stört mich meistens nicht - es ist eine gute Gelegenheit für Tagträumereien.

Wenn ich so richtig vor mich hinträume, dann stelle ich mir vor ich könnte mir ein großes Haus mit einem großen Grundstück am Rande von Wien leisten - ein richtig großes Haus, eventuell einen Bauernhof mit einem richtig, großem Grundstück. Dieses Haus hätte viele Zimmer und eine Geschichte, auf dem Grundstück würden Obstbäume stehen und man könnte von der einen Grundstücksgrenze nicht zur anderen sehen - so groß wäre es.

In diesem Haus und auf diesem Grundstück wäre viel Platz - Platz für die Wölfe und für den Helden und viele, viele Tiere, die keiner mehr haben möchte.

Da wären Katzen, die aufeinmal nicht mehr zur Einrichtung passen, oder durch eine plötzliche Allergie ihr Zuhause verloren haben, Tiere deren (alte) Besitzer gestorben sind und keiner möchte sie aufnehmen.

Da wären Hunde, die bei der Urlaubplanung stören, oder die weg müssen, weil sie den menschlichen Nachwuchs aufeinmal so komisch anschauen, Tiere deren Tierarztkosten zu hoch sind und man sie deswegen einfach nicht mehr abholt.

Da wären Schafe, Ziegen, Enten und Hühner - vielleicht sogar Lamas und Pferde. Ich müsste viel lernen, denn mit diesen Tierarten kenn ich mich gar nicht aus. Aber ich hätte Zeit dafür - denn diese Tiere wären meine tägliche Arbeit. Der Held würde mir natürlich dabei helfen - er würde die Stallungen bauen und die richtig schwere Männerarbeit machen.
Nein ich bin nicht unglücklich mit meinem Leben - ganz im Gegenteil. Ich weiß, ich bin ein Glückskind. Ich  liebe meinen Männerhaushalt, in dem ich als einzige Frau lebe. Und der es mir erlaubt zu träumen - so richtig wild, grenzenlos.

Und ihr? Wenn ihr so richtig wild und grenzenlos träumt - wovon wäre das? 

Donnerstag, 12. Juli 2012

Assoziation 2012 :: Alter

Gesichtsfalten sind die Pfade, wo das Lächeln spazieren ging.
Mark Twain

Ja wenn ich mal alt bin (ab wann das auch immer sein wird) dann möchte ich so sein wie meine Oma ♥ Die leider viel zu früh hat gehen müssen, aber deren Herzlichkeit und Lebensfreude meine ständigen Begleiter sind.

Eine Mitmachaktion von Kirstin

Mittwoch, 11. Juli 2012

Der Morgen macht den Tag!

sagt schon eine bekannte Nuss-Nougat-Creme :) Mein Frühstück ist schon fast verputzt...
... und da wünsch ich euch einfach einen wunderschönen Tag ins Bloggerland!
Macht es euch fein und lasst euch nicht ärgern ♥

Bedanken möchte ich mich für eure vielen vielen Kommentare von vorgestern - der Held und ich haben jedes einzelne mit einem Lächeln auf den Lippen gelesen und für eure tollen Tipps von gestern - ihr seid einfach toll ♥

Dienstag, 10. Juli 2012

Wanted :: He ihr Nähfeen!!!

Also wäre ich - rein theoretisch - an einer Nähmaschine interessiert: Welche könntet ihr empfehlen? Eine, die auch gleich sticken kann? Rein theoretisch müsste es eine sein die mein Budget (und eventuell das des Christkinds) nicht sprengt - die aber soooo gut ist, dass ein totaler Nähanfänger - nämlich so einer, der meinte: Ich und nähen? Niemals! - total hin und weg ist.

Na ihr Nähfeen - was sagt ihr?

Montag, 9. Juli 2012

M wie Montag oder...

... meine letzten 13 Jahre mit dir waren einfach wunderschön ♥
Ist es nicht einfach unglaublich, dass wir heute vor 13 Jahren, dass erste Mal aus waren und was daraus geworden ist? 

They say we're young and we don't know
We won't find out until we grow.

 13 Jahre - mir kommt es nicht so lange vor. Wahrscheinlich, weil jeder Tag mit dir einfach so wunderbar ist - und wir wissen ja, wie es mit wunderschönen Tagen ist - die vergehen einfach wie im Flug.


They say our love won't pay the rent
Before it's earned, our money's all been spent.

Mit dir kann ich meine intimsten Gedanken und geheimsten Wünsche teilen. Bei dir darf ich traurig sein und du lässt mir die Zeit, die ich brauche - du weißt aber auch, wann es Zeit wird mich aufzurichten und wieder auf den Weg zu schubsen. Du bist mein größter Fan und strengster Kritiker.

And when I'm sad, you're a clown
And if I get scared, you're always around.

Deine Heldenfrau zu sein, ist ganz einfach. Immer wenn ich höre, an einer Beziehung oder einer Ehe muss man arbeiten - dann frag ich mich: Muss man das wirklich? 
Und immer wenn ich höre: Liebe allein reicht nicht - dann frag ich mich: Warum?

So let them say your hair's too long
'Cause I don't care, with you I can't go wrong.
Du verwöhnst mich - jeden Tag. Du gibst mir das Gefühl, die wunderschönste Frau auf der ganzen Welt zu sein. Du bist mein bester Freund und wenn wir unterwegs sind, dann bin ich stolz auf den attraktiven Mann an meiner Seite.

Deine starken Arme können mich beschützen, wenn es notwendig ist und mich ganz sanft umarmen, wenn ich das brauche.

I got you to hold my hand. I got you to understand. I got you to walk with me. I got you to talk with me. I got you to kiss goodnight. I got you to hold me tight. I got you, I won't let go. I got you to love me so. 

I got you babe.

Für uns wünsch ich mir die Ewigkeit ♥

Sonntag, 8. Juli 2012

Sonntagsfreuden :: Sommergewitter

Endlich!

Kein 5 minütiger Aufguss - nein - richtig, heftiger langer Regen mit Donner und Blitz. Einer, der eine richtige Abkühlung um 10°C bringt - so das wir auf 25°C unten waren. Herrlich - ich sags euch ♥
Da konnte ich auch endlich die neue Tischdeko abzünden - also die Kerzen davon :) Eine richtige Sonntagsfreude eben.

Freitag, 6. Juli 2012

Probier doch mal was Neues aus!

Aber gerne doch ;) Vorallem wenn ich dabei fotografieren darf - wie beim Foto-Frage-Freitag von Steffi.

1. Die schönste Ansage diese Woche?


Wenn du möchtest können wir am Freitag zum Ikea fahren. Ja klar möcht ich :)

2. Wofür liebst du deinen Job?
Dafür das ich, dank meiner lieben Kollegin, aus der wunderschönsten Teekanne all over the world trinken kann.

3. Was hast du zuletzt bestellt?
Ich schwör, ich hab nicht viele Handtaschen. Aber wenn ich dann mal eine ganz besonders tolle sehe - dann kann auch ich schwach werden ♥

4. Womit hast du nicht gerechnet?
Das wir tatsächlich mal unter 30°C haben. Allerdings wenn ich mir die nächsten Tage so ansehe - dann freu ich mich schon wieder auf Montag ;)

5. Deine liebste Kombi momentan?
Nicht nur momentan - eigentlich ein Dauerbrenner. Mein Ehering und mein Schwesternring ♥

♥ ♥ ♥ Euch wünsch ich einen wunderbaren Start in ein fantastisches Wochenende ♥ ♥ ♥