Mittwoch, 29. Februar 2012

Liebe ist...


... wenn der Liebste nach einem anstrengendem Arbeitstag einfach spürt was ich brauche. 
Hab ich euch schon mal erzählt, dass ich mein Leben mit keinem anderen Helden leben möchte? ♥

Das Wesentlichste an einem geliebten Menschen ist, daß es ihn gibt. 
© Ernst Ferstl

Ganz schön genial

Gerade eben bei Ruth entdeckt und schon installiert - geht ganz pupseinfach und ich finds einfach toll :) Nur so zwischendurch gesagt.

Dienstag, 28. Februar 2012

Feierabend

Ich sag euch - wer die Wahl hat, hat die Qual. Ich bin fasziniert und auch ein wenig erschlagen von dem vielseitigem Angebot diverser Möbelhäuser. Mir gefällt einfach viel zu viel und die genauen Masse von der neuen Wohnung hab ich auch nicht wirklich im Kopf (was mich weniger stört als den Helden *lach*)


Einige Möbel werden wir mitnehmen - andere wiederum, die beim Umzug in diese Wohnung angeschafft wurden, werden wir endlich los werden wir nicht mitnehmen. Und es ist auch Platz um den einen oder anderen Traum Wirklichkeit werden zu lassen - was damals, vor über 8 Jahren einfach nicht möglich war (jung, kaum Geld, keine Ahnung *lach*)
Hab ich schon erwähnt wie sehr sehr sehr ich mich auf die neue Wohnung freue? Ich freu mich sehr³.
Vorgestern meinte der Held seufzend: Ach, ich hätte so Lust auf einen Guglhupf *seufz* *HeldenDackelBlick aufsetz*


Als fürsorgliche Heldenfrau kann ich es natürlich nicht verantworten, dass mein bester Freund so leidet ;)

Wollt ihr auch ein Stück? Vielleicht mit Kaffee dazu? Bitte bedient euch ♥
 Bevor ihr mir die Wölfe wegnehmt oder demnächst Tierschützer vor unserer Tür campieren.

Ich habe gelogen!

Den Hunden geht es bei uns überhaupt nicht so gut, wie ich das hier immer darstelle.

Denn während der eine Sachen fressen muss, die er gar nicht mag...


... wird der andere in eine Kiste gesperrt!


Ein furchtbares Hundeleben, findet ihr nicht?!

Montag, 27. Februar 2012

M wie Montag oder...

...mehr bunt geht nicht.


Mein Februar-Schwestern-Wollabo Strang ist verstrickt. Und die Farben sind einfach der Wahnsinn ♥ Auch wenn ich bei der Anleitung irgendwas anders gemacht habe (na gut ich gebs zu: ich hab nicht die empfohlene Bumerangferse gestrickt, weil ich die so gar nicht mag) und dadurch das Farbkonzept unten rum nicht so gaaaanz stimmt...


... find ich sie einfach wundervoll. Ich mags ja an den Füssen gern richtig richtig bunt und natürlich weiß mein Schwesterlein das ;) Und ich hab auch schon ewig kein Paar Socken mehr glatt rechts gestrickt, was sehr sehr entspannend war.


Meine Februfos ♥

Das M dieser Woche. Ich hoffe, ihr seid gut gestartet, ja?
Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen :)

Sonntag, 26. Februar 2012

Sonntagsfreuden :: Liebe ist...


...wenn das Schusselchen meint "Ach- jetzt hab ich alle Teelichter schon in den Karton gepackt" und der Held nach dem Mistplatz-fahren einen Extra-Boxenstop eingelegt hat ♥

Nach einer Idee von Maria: Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Samstag, 25. Februar 2012

Möbellinie Nixi

Preis auf Anfrage

Diese neuartige Möbellinie aus dem Hause nima ist ab jetzt in ausgewählten Einrichtungshäusern erhältlich. Sie besticht durch ihre Einfachheit und bietet Ihrer Kreativität grenzenlose Möglichkeiten - durch die modularen Kartonelemente, die immer wieder neuangeordnet werden können, kann Ihr Wohnzimmer täglich in einem neuen Glanz erstrahlen.

Möbellinie Nixi - ab sofort erhältlich.
Man gönnt sich ja sonst Nixi.

{ Umzugsplauderei } - Klappe, die erste

wie der Titel schon verrät - da kommt sicher noch mehr ;)


Kiste um Kiste füllt sich und daweil ist gerade mal jeder von uns dabei sein eigenes Zimmer einzupacken. Mein Nacken straft mich böse, weil ich ihm gestern einfach zuviel zugemutet habe - aber es hilft nichts, ein bisschen was muss auch heute getan werden.


Bis Ende März klingt noch sooo lang - fast ein ganzes Monat. Aber die Zeit rast. Unter der Woche ist kaum Zeit wirklich was weiterzubringen. Es gibt so kleine kurze Momente, wo ich es verfluche, dass mein Zimmer unbedingt in leuchtendem Grün und das stille Örtchen in dunklem Rot erstrahlt - denn das sind lauter Farben, die wir selbst wieder auf Weiß malen müssen *seufz* (aber wozu hat man denn einen Maler in der Familie?)

Was mir wirklich weh tut, ist der Mosaikspiegel aus Natursteinen in der Küche, den wir vorletztes Jahr ganz alleine geschaffen haben. Der muss auch runter *schnief*


Aber bei all diesen Gedanken ist einfach die Freude auf das Neue und ja schon auch dieses Abenteuer viel größer als das momentane Chaos und der nie endenwollende Krempel und die vieeeel zu vieeelen Bücher.


Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende - macht es euch fein ♥

Donnerstag, 23. Februar 2012

Assoziation 2012 :: Treue


Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt,
mein drittes Ohr, das über die Winde lauscht.
Er ist der Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt.
Wie er sich an meine Beine lehnt,
beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt,
seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe,
all das sagt mir tausendmal,
daß ich der einzige Grund seines Daseins bin.

Habe ich Unrecht, verzeiht er mir mit Wonne.
Bin ich wütend, bringt er mich zu lachen.
Bin ich glücklich, wird er vor Freude fast verrückt.
Mache ich mich zu Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich.

Ohne ihn bin ich ein Mensch unter vielen.
Mit ihm bin ich stark.
Er ist die Treue selbst.
Er lehrt mich die Bedeutung der Hingabe.
Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.

Er lehrt mich verstehen, wo vorher meine Ignoranz war.
Sein Kopf auf meinem Knie heilt meine menschlichen Schmerzen.
Seine Gegenwart schützt mich
vor Dunkelheit und Unbekanntem.
Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer,
denn ich könnte ihn ja brauchen.
Und ich brauche ihn - wie schon immer.

Er ist eben mein Hund.
unbekannt

Das Bild kennt ihr schon und auch das Gedicht, welches ich Wort für Wort einfach nur geniesse (und das mir ehrlich ein bisschen die Tränen in die Augen steigen lässt) hab ich schon mal gepostet - aber es passt einfach so schön zum heutigen Thema von Kirstin.

So schön ♥


Schön ist, was die Seele tanzen lässt.
Andreas Tenzer

So schön war gestern mein Heimweg ♥ Und euch wünsch ich einen wunderschönen Donnerstag!

Dienstag, 21. Februar 2012

Ich geb einen aus!


Lasst uns anstoßen ihr Lieben - der Held und ich habe heute nämlich den Mietvertrag für die neue Wohnung unterschrieben!!!
JiiiiipppppiiiiiiiiEEEEEeeeee
Mitte März können wir schon rein und den wirklich richtigen Umzug haben wir für Ende März geplant. Und es war schon schwer nichts zu erzählen, sondern nur anzudeuten - aber ich wollte warten, bis es wirklich ganz ganz sicher ist.
Ich freu mich sooooohoooo - ich kanns euch ja gar nicht sagen. Weiter rein in die Stadt in eine super schöne Altbauwohnung mit hohen Decken und altem Parkett ♥
Was die Zukunft betrifft,
so ist deine Aufgabe nicht,
sie vorauszusehen,
sondern sie zu ermöglichen.
Antoine de Saint-Exupéry

Hab ich schon erwähnt wie seeeehr seeeehr ich mich freue? Ich freu mich sehr³ :)

Und zur Feier des Tages gibt es heute noch das für mich einzig tolle am Fasching.


Ein toller toller Tag ♥

Nachtrag: Der Held ist ganz gerüht von euren vielen lieben Worten bzgl. dem Mörder.Aua. Jedes Kommentar wurde mir vorgelesen mit einen Lächeln auf den Lippen. Danke schön ♥

Bürospaß

Der Held ist ja beruflich ein IT-Held. Und die haben manchmal einen ganz eigenen Humor ;)


Gut - ich muss sagen: Ich find das auch ziemlich witzig *hihi*

Montag, 20. Februar 2012

M wie Montag oder... 2.0

aus aktuellem Anlass heute eine zweite Version.
... Möööööööööörder.Helden.Aua


Der erste Tag im neuen Büro und schon wurde der Held ganz hinterhältig von einer bösen Tür attackiert.
Ich hoffe, dass die Super.Selbstheilungs.Heldenkräfte bald wirken.
Armer ramponierter Held :(

M wie Montag oder...

Masseurinnen brauchen warme Hände Füsse.


Meine Masseurin hatte letzte Woche Geburtstag und da mein Rücken am Donnerstag ein Date mit ihr hat, habe ich ihr ein Paar Socken in einem meiner Lieblingsmuster genadelt.


Eine echte Fleissaufgabe war das - denn die gute Frau trägt Größe 45. Jawohl - ich kenne keine Frau sonst, die auf so großem Fusse lebt - ihr?


Sei gut zu Deinem Körper,
damit Deine Seele Lust hat darin zu wohnen.
Theresia von Avila

Nun hoffe ich, dass sie ihr auch noch gut gefallen, denn sie tut mir immer soooo viel Gutes, dass ich ihr ein ganz kleines bisschen davon zurück geben möchte ♥

Das wars auch schon wieder aus der heutigen Montagsrubrik.
Das eure Woche toll angefangen hat - das wünsch ich euch ;)

Sonntag, 19. Februar 2012

Mitgemacht :: Sieben Sachen

Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
(Copyright: Frau Liebe)


#1 Wie jeden Sonntag :)


#2 Wäsche abgenommen - braves Ich


#3 Das wachsende Chaos kritisch beäugt *seufz* Aber das wird, ja das wird!


#4 Mich in das Geheimnis der Schoppel-fliegenden-Untertassen eingelesen. Also für so Ungeduldsheinis wie mich, war das eine echte Herausforderung - aber ich habs geschafft (zusammen mit dem Helden)


#5 Weil der Held so brav ausmistet (und ich weiß, dass fällt ihm gar nicht leicht) - eine seiner Lieblingsspeisen (Krautrouladen) gekocht


#6 Die arme, vernachlässigte Hundenase geknutscht ♥


#7 Und nun - Beine hoch und den Sonntagabend mit meinen Helden geniessen

Und wie war euer Sonntag? Ich hoffe sehr sehr schön.

Samstag, 18. Februar 2012

Ballast abwerfen

Nur wer Ballast abwirft,
hat Elan für die Zukunft.
Eskimoweisheit


Und das haben der Held und ich heute tüchtig getan. Immer vor Augen, dass wir bei unserem hoffentlich bald Umzug (mehr dazu hoffentlich nächste Woche) so wenig unnötigen Krempel wie möglich mitnehmen (und auch einpacken) wollen, haben wir heute unseren Kleiderkasten ausgemistet.
Ich hab damit ja ehrlich kein Problem (der Held nur ein klitzekleines bisschen) mich von altem Zeugs zu trennen - deswegen war das auch eine richtig tolle, befreiende Aktion.


Special Feature in unserem Schrank: Socken, wo der Held nicht weiß wohin damit :) Meine dicken Wollsocken wohnen nämlich getrennt von den normalen Baumwollsocken.

Und wißt ihr was der Held jetzt macht?


♥ Apfelstrudel ♥

Und das riecht schon soooohoooo gut - dauert aber sich noch eeeewig bis ich kosten kann *seufz* Aber schauen kann ich ja schon mal...also dann - ich bin mal in der Küche *flitz*

Freitag, 17. Februar 2012

Sister-Shopping-Day

gemeinsam frühstücken
Gutscheine verprassen
frei haben


lachen
kleine Aufmerksamkeiten für den Helden aussuchen
den Regen auf die Fensterscheiben prasseln hören


kleine Schätze finden, die man schon ewig gesucht hat
das "wenn ich mir alles leisten könnte, dann würde ich..." - Spiel spielen
und noch mehr lachen


Ein perfekter Schwesterntag eben ♥

Und wer sich für die kleinen Schätzchen auf den Fotos interessiert - die gibts hier ;)

Donnerstag, 16. Februar 2012

Assoziation 2012 :: Erfüllung

Held: Warum seufzst du so?
nima: Weil ich für mein Assoziationswort kein Bild habe
Held: Wie lautet denn das Wort?
nima: Erfüllung
Held: Hmmm... du könntest doch...


Ja mit dem Wort hab ich so meine Probleme - es ist irgendwie so schwer, so voller Erwartungen. 

Ich lehre euch nicht zu geben, sondern zu empfangen, nicht Verzicht, sondern Erfüllung, nicht nachgeben, sondern Verstehen, mit einem Lächeln auf den Lippen.
Khalil Gibran
 
Mehr Erfülltes findest du bei Kirstin

Mittwoch, 15. Februar 2012

Die wohl längsten Socken der Welt

sind das, mit Größe 39/40, sicherlich nicht :)


Aber für mich die, mit der sicherlich längsten Fertigstellungszeit. Fast drei Wochen hab ich dran herumgestrickt (gut einmal auftrennen war auch mit dabei, weil ursprünglich Zöpfe geplant waren, was das Ganze dann aber zu eng gemacht hat).


Nach dem Zopfdesaster war mir einfach nach was Einfachem. So habe ich 4 Runden rechts, 1 Runde links gestrickt und finde das in seiner Einfachheit in Kombination mit der Wolle einfach zauberhaft ♥


Der Strang ist übrigens der Jännerstrang aus dem schwesterlichen Wollabo - deswegen der Name Jännerlis (auch wenn wir schon Februar haben - aber ich wäre ganz sicher rechtzeitig fertig geworden, wäre da nicht das Ribbelmonster gewesen *knuuurrrr*)

Einen wunderschönen Feierabend wünsch ich ins Bloggerland - macht es euch schön ♥

Dienstag, 14. Februar 2012

So jetzt aber :) Hauptabendprogramm los!

Ich glaube, dass kann man schon als Hauptabendprogramm durchgehen lassen - und euch noch länger auf die Folter zu spannen, wäre nicht nett (und das ist so gar nicht meine Art *chrchrchr*).

Die Kastenkatze von heute Vormittag, hatte ganz wundervolle Geschenke für mich im Bauch *freufreu* Gestern wurde nämlich im Büro mit meinen beiden Lieblingskolleginnen Geburtstag gefeiert ♥


Nein - ich spann euch nicht noch länger auf die Folter ;) Hinter diesem Foto verbirgt sich ein wunderwundertolles Kissen für meine Couch. 


Ganz alleine selbstgenäht von der Kollegin, die behauptet sie kann nicht nähen. Also ICH kann nicht nähen - aber Leute die sowas können, die können wohl nähen oder?


Von der anderen Lieblingskollegin gabs einen Looooop - aus Baumwolle, für meinen zickigen Hals, mit besonderen Bedürfnissen.


In Farben, die ich ganz ganz ganz furchtbar gerne hab ♥
Und eine CD mit unseren "Büroliedern" - sowas kennt ihr sicher auch: Lieder, die's im Radio so spielt und man immer wieder sagt:  
Ach das hör ich gern


Das Buch, das verrät der Titel schon, handelt von wunderschönen Plätzchen in und um Wien, die es zu erkunden gilt. Meine Meinung ist ja immer, man sollte in der eigenen Heimatstadt manchmal wie ein Tourist unterwegs sein. Spannend, was sich da einem so offenbart ;)

Diese Geschenke bilden sogleich ein wunderbares Finale für meinen Geburtstag 2012
der einfach ganz ganz besonders toll war ♥

Wenn ihr wissen wollt...

... was es mit der Kastenkatze auf sich hat, dann schaltet heute im Hauptabendprogramm wieder diesen Sender ein :)

Was ihr kennt die Kastenkatze nicht?


Katze, die aussieht als hätte sie einen Kasten verschluckt = Kastenkatze
Logisch, oder?

Montag, 13. Februar 2012

M wie Montag oder...

Motto für die nächste Zeit.


Ja, ich steh auf so kleine, weise Sprüche. Und dieser hier ist gerade so passend, dass er nun die ganze Woche in unserem Wohnzimmer steht und mich jeden Tag daran erinnert.

Der Alles wird gut - Gedanke ist sowieso allgegenwärtig - es ist für mich eine Art Lebenseinstellung geworden, an die ich gerne glaube. Denn wenn ich davon ausgehen muss, dass alles und jeder mir nur Schlechtes und Böses will - was für einen Grund hätte ich dann, am Morgen überhaupt aus dem Bett zu krabbeln?

In diesem Sinne wünsch ich euch einen wunderschönen mutigen Montag ♥

Sonntag, 12. Februar 2012

Sonntagsfreuden :: Geburtstagsfreuden

Was sonst? ;)
Heute ganz ohne vieler Worte - ich bin von den vielen vielen Glücksmomenten der letzten Tage noch ziemlich berauscht.


Und weil unter diesen tollen Geschenken auch ein Thalia Gutschein war, sind der Held und ich nun aufm Sprung *freu* *freu*
Einen wunderwundertollen Sonntag wünsch ich euch meine Lieben ♥

Nach einer Idee von Maria: Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)