Mittwoch, 29. Juni 2011

Heimkommen


Heimkommen können, zu meiner kleinen Familie und dem Mann meines Herzens. 
Heimkommen und Willkommen zu sein - einfach ankommen. 
Heute ist mir das ganz stark bewusst - wie dankbar ich für dieses Geschenk sein darf.

Dienstag, 28. Juni 2011

QiGong?

Hmmm-nein nicht wirklich. Zumindest körperlich nicht - nur an den Füsschen etwas ;)


Das Muster hab ich von hier - und es gefällt mir soo gut, dass ich es sicher bald wieder stricken werde. Auch wenns auf den ersten Blick vielleicht kompliziert aussieht - es bleibt rasch im Kopf und stricksel stricksel stricksel - die Socken sind fertig.





Ja solche Muster sind mir am liebsten. Die Wolle, keine Ahnung (dem Banderole-Kobold sei Dank) - irgendein Sparpaket von der netten Buttinette. 
Aber kuuuuschelweich. Schade, dass es mir momentan zu warm ist, um sie zu tragen.










Und bevor es wieder zu Missverständnissen kommt - es gibt zwei davon *lach* Wollt ihr sehen? Bitteschön ;)



 Fragt ihr euch jetzt, was denn mit den Grannys ist? Die sind momentan auf Eis gelegt. Soviel geribbelt hab ich noch nie und momentan sind wir Spinnefeind. Ich weiß noch nicht, wie sich unsere Beziehung entwickelt - grad eben brauchen wir etwas Abstand voneinander.

Hattet ihr schon mal so Projekte, wo ihr am Anfang total Feuer und Flamme ward und nach kurzer Zeit festgestellt habt "Nö, dass ist einfach nix für mich!" ? - würd mich echt interessieren.

Genießt den Feierabend, mit  auf was immer ihr Lust habt ;)



Sonntag, 26. Juni 2011

Warum mein Held...

... ein wahrer Held ist? Da gibts 1000mpfzig Gründe, aber einen möchte ich euch gerne zeigen. Ewig haben wir schon davon gesprochen, wenn mein Blog den 100. Leser begrüßen darf, dann feiern wir ;) 
Mit lecker Essen und einem Gläschen Wein - soweit so gut. Gestern groooße Geheimniskrämerei, "Du darfst nicht in die Küche" und "Weeehe du schaust!" - lieb und brav und folgsam wie ich bin, hab ich natürlich nicht geschaut - sondern mich anders beschäftigt (dazu später mehr).

Und dann wurde ich in die Küche geführt, blind und hilflos ;) Augen auf und daaaaaaaaaaann:


Ist das nicht einfach *gaaanz viele liebe und bestaunende Worte einsetz* ??

Die allerleckerste Cremeschnitte der Welt für mich (und eigentlich auch für euch, den ohne euch gäbs keine Leser - wer also mag, es ist noch was da *hihi*) Die letzte 0 der 100 ist deswegen durchgestrichen, weils ja sogar schon ein bisschen über 100 sind. Ich bin noch immer ganz hin und weg ♥ ♥ ♥

Und abgelenkt hab ich mich mit dem hier - ob Grannys häkeln und ich jemals Freunde werden, naja ich weiß nicht! 3 Stück in 2 Tagen, mit etlichen Flüchen, Haare raufen, Material in die Ecke pfeffern und pfauchen "Nein, dass ist nichts für mich", Material wieder vorholen, nochmal versuchen...


Nun ja - wie geschrieben, 3 Stück sind schon fertig inkl. Fäden vernähen (weil wenn ich das nicht gleich mache, mach ich es nie).
Aber ich kann sagen: Granny häkeln, ja ich war dabei ;)

Euch wünsch ich einen wunderbaren Sonntag - Wetter ist ja immer noch grau, aber mich stört es nicht!

Samstag, 25. Juni 2011

Kri-Kra-Kringel

um genau zu sein: Elefantenkringel. Warum sich das Tuch so nennt - bitte die Designerin zu fragen, ich weiß es nicht so genau ;)






Gestrickt aus genau 98g eines "Unikat des Monats"- Strangs. Ich mag ja so Anleitungen sehr gerne, wo man einfach zu stricken aufhören kann, wenn man keine Wolle mehr hat - der Nervenkitzel des "Hmm, ob DAS noch reicht", den muss ich nicht unbedingt haben ;)











Das Wetter lässt einfach keine guten Fotos zu, deswegen gibt es auch kein "Ganzkörperfoto" - aber von der Form her ähnelt es sehr dem "Hitchhiker" - nur halt ohne Zacken.

Die linken Reihen in der Anleitung habe ich durch kraus-rechte ersetzt, damit es sich nicht so zusammenzieht.

Also mich hat das Ergebnis überzeugt - ein schönes, luftiges Tuch.





Bei uns hier geht gerade die Welt unter - ich ♥ Regen. Ein Detailfoto hab ich noch für euch und dann häng ich wieder an der Nadel ;)

Donnerstag, 23. Juni 2011

Schlaflos in Wien

Ja das hat man davon, wenn man sich um 18.00 Uhr hinlegt um nur kurz die Augen auszurasten und selbige erst wieder um Mitternacht öffnet ;)
Aber dadurch ist mir aufgefallen - ich habe euch ja noch gar nicht meine Jeck-Socken gezeigt - was natürlich umgehend nachgeholt wird.


Gestrickt in Größe 38 und wandert somit in die Geschenkekiste, aus Zitronwolle "keine-Ahnung-welche" (ein Hoch auf den Banderole Kobold).




Das Muster geht einfach von der Hand und ist bestens geeignet für so wilde Wolle. Das Bündchen habe ich ein wenig gerüscht (doppelte Maschenanzahl angeschlagen, 1 Rd links, 1 Rd rechts, 1 Rd li, 1 Rd re - dann 1 Rd immer 2 zusammenstricken und danach das "normale" Bündchen stricken).

Und da ich ja jetzt putzmunter bin, strick ich noch ein wenig am aktuellen Projekt und schau mir dabei "Roseanne" an - ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass sie eine rieeesen Granny-Square-Decke auf ihrer Couch liegen hat? ;)

Dienstag, 21. Juni 2011

Feierabend

im Hause nima war heute ein kulinarischer Hochgenuss. Beim Beutezug nach der Arbeit konnte ich nicht widerstehen...


Nein es sind keine österreichischen *schäm* sondern belgische - aber ich wollte mich auch nicht mit ihnen unterhalten ;) Ein wenig Putenfleisch und ein paar Streifen Speck, ein wenig von den Hexenkräutern und voilà ♥


Und es war soooo wahnsinnig lecker - wir haben alles aufgefrgessen. Ein feierliches Vor-Urlaubs-Essen sozusagen: Denn für mich ist morgen der letzte Arbeitstag dieser Woche und die nächsten 5 Tage frei *freufreu*

Und da wir hier gerade so nett unter uns plaudern, möchte ich euch noch ein Anstrickbildchen zeigen (was es wird, sei an dieser Stelle aber noch nicht verraten).






Ende der Woche kann ich euch hoffentlich das fertige Werk präsentieren, denn erst danach kann ich mich in die noch unbekannte Materie "Grannys" vertiefen. Ufos mag ich nämlich gar nicht leiden ;)

Wie ist das bei euch so mit Ufos? So unter uns... ;)

Montag, 20. Juni 2011

Montagliche Ereignisse

Als ich heute morgen um 06:30 Uhr im Bürolift stecken blieb und mir überlegte, ob ich mich jetzt wie Lara Croft im schicken Neoprenanzug (den ich natürlich immer einstecken habe) oder wie Tom Cruise in Mission Impossible (mit einem Finger an der Aufzugsdecke hochziehen und mit der anderen lässig den Aufzugsnotdienst rufen) oder auch wie Bruce Willis mit einem beherzten "Jipiee eije Schweinebacke" (und eine Glatze ist schnell rasiert) aus dieser Situation befreien soll, wusste ich trotzdem: Ja das wird ein guter Tag! (nicht nur weil der Aufzug kurz darauf mit einem "ssssssuuuuum" wieder seinen Dienst aufnahm).

Denn als ich am Nachmittag heim kam - hatte ich Poooost *freufreu*

Ergänzend zu meinem gestrigen Beitrag ist jetzt nämlich das entscheidende Teil gekommen...

Könnt ihr euch vorstellen, dass es bei Amazon nicht gleich lieferbar war? Geduld ist nicht grad eine meiner Stärken - aber ich hab trotzdem brav gewartet. Ich kaufe mir ja äußerst selten Handarbeitsbücher - insgesamt sind es vielleicht 5 Stück, weil man eh fast alles im I-net findet. Aber das hier wollt ich doch gerne haben ♥

Und damit sich die Versandkosten auszahlen (na wer findet den Fehler? *hihi*) hab ich mir auch noch die da gegönnt:
 

Der Mann kann ist nämlich nicht nur der widerwertigste Arzt sondern auch ein verdammt guter Musiker - und den geh ich jetzt genießen und in meinem Buch schmökern! 

Vorher möchte ich mich aber noch für eure rege Anteilnahme beim letzten Post bedanken - schön, wenn man nicht alleine ist und soviele Gleichgesinnte findet. Auch durfte ich heute meine 100. Leserin begrüßen - schon im Aufzug wusste ich: Ja das wird ein guter Tag!

Sonntag, 19. Juni 2011

Das Haben-Will Phänomen

Seitdem ich freiwillig (im Gegensatz zu unfreiwillig, wie damals in der Volksschule) wieder handarbeite, habe ich an mir einige seltsame Verhaltensweisen festgestellt.

Es ist nämlich so, wenn ich meine Blogrunden drehe und immer wieder über Kunstwerke von ähnlicher Herstellungsweise stoße, verändert sich mein anfängliches "Oooh schön zum anschauen - aber selbermachen...hmmm nein" zunehmens in "Oooooh ist das schön - ICH will das auch". Und schon wird nachgeforscht wie man so schnell wie möglich an das Suchtmaterial kommen könnte, Preise werden verglichen, Kontostand abgefragt - Blogger-Gehirnwäsche sozusagen ;)

Und auch das selbstauferlegte Wollkaufverbot wird geschickt umgangen - denn genau die Wolle die ich dafür brauche, hab ich natürlich nicht. Da gilt das Verbot dann auch nicht.

Geht das nur mir so? Könnt ihr mir das erklären?


Und ich kann mich ganz genau erinnern, dass ich auf mindestens 10 Blogs mit den bezaubernden, gehäkelten Grannys geschrieben habe: "Oooh wie schön - aber mich schreckt das Fäden vernähen ab".
Noch Fragen?

Samstag, 18. Juni 2011

Badetag im Hause nima

Was soll ich da noch großartig schreiben?


Er riecht ein bisschen nach Kokosnuss und hat den Look von Archimedes aus "Die Hexe und der Zauberer". Das schwere Los eines Bettschläfers.

Donnerstag, 16. Juni 2011

Überlegungen

Ich persönlich mag ja Blogs am liebsten, wo sich das Private (gut nicht zuuuu privat) mit dem Handwerklichen vermischt. Wenn man mal ein paar Socken zwischen Alltagsgeschichten bestaunen kann, wo ich Geschichten lesen kann, die mich laut auflachen lassen (da sind mir die mit einer schönen Portion Sarkasmus am allerliebsten) oder Blogs, die mich aufgrund ihres Schreibstils einfach faszinieren.

Bei meinem eigenen Blog gelingt mir das irgendwie nicht - er ist doch nach und nach zu einem (fast) reinen Handarbeitsblog mutiert, wann das genau passiert ist, weiß ich selbst nicht.

Daweil schreibe ich so wahnsinnig gerne und einige Menschen in meiner Umgebung behaupten sogar, dass ich das recht gut kann. Vielleicht sollte ich das mal versuchen?!

Folgende Überlegungen hatte ich dazu die letzten Tage:
  • Was ist, wenn das keinen interessiert?
  • Was ist, wenn ich meine eigenen Beiträge lese und mir denke: "Ups - war ich das etwa?"
  • Bin ich nervlich dazu imstande, nicht alle 2 Minuten meinen Blog aufzurufen und zu schauen, ob jemand einen Kommentar zu einem Nicht-Handarbeits-Thema gepostet hat?
  • Es ist doch mein Blog - wenn ich hier nicht wage, etwas zu verändern, wo dann?
  • Aber es ist mein Blog, auf den ich sehr stolz bin und nie zu träumen gewagt hätte, dass sich eines Tages 96 (!!!) regelmässige Leserinnen einfinden - womit ich wieder bei Punkt 1 bin
  • Ich hab auch überlegt mir einen zweiten Blog anzulegen - aber das ist irgendwie doof
  • Unvorangekündigt euch aufeinmal mit Nicht-Handarbeits-Themen zu überfallen ist auch doof
Also bitte - es könnte sein, dass hier demnächst auch Nicht-Handarbeits-Themen auftauchen. Vielleicht gefällt es euch ja - ich bin gespannt. Soll dieser Post hier den Anfang machen - ganz ohne Handarbeitsthema, sogar ohne Foto.

Gespannte Grüße
nima

Montag, 13. Juni 2011

Sonnenaufgang

zumindest erinnern mich die Farben daran - gut es hätte auch Sonnenuntergang sein können, aber einen Aufgang finde ich persönlich schöner als einen Untergang ;)






Das Muster Par-5 hab ich in der Strickpraxis gefunden und ist trotz seiner Einfachheit ein wunderschönes Muster.
ZopfanfängerInnen kann ich es nur empfehlen.










Die Wolle ist eine selbstgefärbte - der einzige Nachteil: Die Farben lassen sich einfach nicht knipsen *grrr* Also stellt euch das ganze etwas weniger schrill und dafür etwas wärmer vor ja?


Und nun werd ich mal eine kleine Blogrunde drehen - oder mach ich das doch erst am Abend und geniesse jetzt die Sonnenstrahlen am Balkon?! Hmmm mal sehen - auf jedenfall lass ich euch noch eine Kleinigkeit zum geniessen da - bitte bedient euch ♥

Kokos-Schoko-Muffins

Freitag, 10. Juni 2011

Sempervivum

auch bekannt als "Hauswurzen" wohnen bei mir seit letztem Frühjahr. Im letzten Sommer hat sie mich mit einer wunderschönen Blüte erfreut - aber heuer ist sie einfach ein Feuerwerk ♥


Jeden Tag, wenn ich meinen Morgenkaffee auf unserem kleinen Balkon geniesse, erfreut mich der Anblick dieser wunderschönen Pflanze. In der Terracotta-Schnecke wohnen zwei verschiedene Arten und während die eine schon kräftig blüht, warte ich mit Spannung auf die Blüte der zweiten.


Das lange Pfingstwochenende steht vor Tür - was habt ihr die Tage geplant? Wir noch nichts konkretes, außer am Sonntag grillen im Garten *freufreu*

Kommt gut ins lange Wochenende meine Lieben ♥

Mittwoch, 8. Juni 2011

Cocktail gefällig?!

Das Unikat des aktuellen Monats hab ich euch noch gar nicht gezeigt, obwohl er waaaahnsinnig schön ist ♥


Sein einziger Nachteil: Er läßt sich so schlecht fotografieren - die Farben gehen von einem warmen Gelb in Orange, Pink und Lila - einfach toll! Ich weiß noch nicht ganz, was ich daraus stricken will, mal sehen ;)

Und dann wollte ich euch noch zeigen, was ich heute Nachmittag aus einem Sockenwollrestchen gestrickt habe.


 Die Idee, Cash als Heinrich den VIII zu verkleiden, war doch zuuuu verlockend *grins*

Montag, 6. Juni 2011

Wenn man keine Kinder hat...

... die man dazu nötigen kann in Stricksachen zu posen, dann...
... ja dann darf man sowas machen - aber nur dann ;)


Fast wäre es nichts geworden mit dem Foto, da ich sooo lachen musste beim knipsen. Tango war es schnurzpiepegal - der hat einfach weitergeschlafen. Cash wollte allerdings uuuunbedingt auch fotografiert werden, aber ihm hätte ich eine Stulpe höchstens über den Kopf ziehen können und dann hätte er ausgesehen wie Heinrich VIII *grins*

Samstag, 4. Juni 2011

Harmloses Monsterchen

Bei Ravelry entdeckt und schon lang auf der To-Do-Liste gehabt: Eine Nessie


Die Bilder sind nicht die Besten - irgendwie wollte sie sich nicht wirklich knipsen lassen *grrr* Das liegt sicher am Namen ;) Gestrickt ist sie aus Zitron Handart - seeehr kuschelig.




War sicher nicht die letzte ihrer Art, die nächste werde ich allerdings nicht mit 4.0er Nadeln stricken, sondern mit 3.5er, da das Strickwerk nach dem Waschen doch etwas zu labbrig ist für meinen Geschmack ;)











Passend dazu gibts dann auch noch Flower-Armstulpen, nach einem Rezept von Alpenrose. Sie gingen mir richtig schnell von der Hand, was sicher auch an der wunderbar verständlichen Anleitung lag.


Nicht mal 50g hab ich dafür gebraucht und die Machart find ich total interessant.






Mit diesem Bild verabschiede ich mich auch schon wieder und wünsche euch ein wunderbares Wochenende ♥

Donnerstag, 2. Juni 2011

Mit fremden Federn

... darf ich mich seit gestern schmücken - und mit was für Schönen. Mit meiner liebsten Schokibär-Kollegin habe ich gestern "Nicht-Geburtstag" gefeiert. Wir hatten zwar beide im Frühjahr Geburtstag aber immer kam dies und das dazwischen und so wurde es eben ein bisschen später ;)

Überreicht wurde mir das Paket mit den Worten "Wenns dir nicht gefällt, dann kannst es ruhig zerlegen" *ui ui ui* - Geschenkspapier zerfetzt und...


Was das wohl ist? Ich bin zu diesem Zeitpunkt schon mit offenem Mund und "Woooow!" und "Ooooh!" im Büro gestanden.


Alleine die Details haben mich schon zum Schwärmen gebracht ♥ Und das Gesamtkunstwerk ist...


Die wuuuuundertollste und einzigartigste (da komplett selbstgenäht) Tasche EVER!!! Um nochmal auf den Punkt mit "...du kannst es ruhig zerlegen" zurück zukommen...

N I E M A L S!!!


 Sie ist absolut perfekt, absolut für mich und ich bin schrecklich verliebt ♥ ♥ ♥ Und da ich weiß, du liest hier mit: Vielen, vielen vieeeeelen Dank nochmal! *knuddel*

Mittwoch, 1. Juni 2011

Jipiieeeeee

ich habe endlich einen super super SUPER tollen Banner (Made by Rickli) - ich bin ganz verliebt ♥ ♥ ♥
Und für ein grafisches Nackerbatzl wie mich ist so ein Teil einfach wie ein Wunderwerk - kann gar nicht aufhören ihn anzusehen ;)

In diesem Sinne grüßt euch heute ein überglückliche nima ♥