Montag, 30. Mai 2011

Und es sind doch Zwei






Jawohl - es sind zwei, es waren auch schon gestern zwei ;)
Nur damit hier keine falschen Eindrücke entstehen *schmunzel*

Ich hoffe, ihr seid gut in die neue Woche gekommen ♥

Sonntag, 29. Mai 2011

Neues versuchen

In meinem Wollspeicher habe ich ein paar (*hust*) Knäuel von der Woll-Lust - für mich ist diese Art der Wolle etwa ganz Neues, sie ist nämlich nicht verzwirnt.


Aber nach einer kurzen Eingewöhnungphase geht das Stricken ganz normal von der Hand und so ist dieses Paar StiNos in Größe 38/39 entstanden.


Gut, dass ist jetzt kein Paar - aber ihr müsst mir einfach vertrauen, dass es einen zweiten davon gibt ;) Vom Maschenbild bin ich ganz begeistert, genauso von der Qualität. Durch den hohen Baumwollanteil, sind es sicher ideale Socken für wärmere Tage.




Das Wochenende war so wahnsinnig schnell rum - vermutlich weil ich die ganze Zeit an meinem neuen Stück genadelt hab - was es ist, verrate ich aber noch nicht.
Nächste Woche arbeite ich nur 3 Tage und habe dann 4 freie Tage *freufreu* Das motiviert ungemein ;)

Einen schönen Restsonntag und einen tollen Start in die neue Woche wünsch ich euch ♥

Donnerstag, 26. Mai 2011

Vertrauen



Vertrauen ist die Seele der Liebe.
Unbekannt

Dienstag, 24. Mai 2011

Manchmal...








... braucht es nicht viele Worte.

Sonntag, 22. Mai 2011

Gräteli sucht Hänseli


Darf ich vorstellen?  Das ist Gräteli. Ihre Maße: Größe 39/40, ihre Haut ist aus zarter selbstgefärbter, geschenkter Wolle. Über ihre Herkunft können Interessenten hier nachlesen.




Ihre Stärken liegen ganz klar in ihrer perfekten Anpassform, zudem raucht sie höchstens ab und an eine Genusszigarette, die sie mit einem Glässchen Wein geniesst während sie ihrem Hänseli aufmerksam zuhört.

Ihr Hänseli würde sie mit viel Selbstgekochtem verwöhnen und ihm jeden Wunsch von den Augen ablesen.
Auch im Bett ist sie eine wahre Wucht - über genauere Vorlieben möchte sie allerdings vorerst schweigen.



Wenn sich das eine oder andere Hänseli nun angesprochen fühlt, möge er sich doch bitte melden. Denn Gräteli wartet schon sehnsüchtigst auf ein Hänseli, dass sie verwöhnen kann.

Freitag, 20. Mai 2011

Nun denn...

... da Blogger nun ja (vorerst) wieder einwandfrei geht, trau ich mich nun auch wieder posten ;)
Die letzten Tage habe ich sowieso internetfrei verbracht - schön wars, seeehr empfehlenswert! Und nun kann ich euch auch das Monsterchen zeigen, an dem ich die letzte Zeit gestrickt und gestrickt und gestrickt habe - teilweise dachte ich echt, ich stricke ins Nirvana - aber irgendwann war er dann doch fertig.

Mein Trial
Gestrickt aus feinster Malabrigo-Babyschaf-Wolle ♥ aus dem Shop von Barbara *kiss* Ich bin froh, dass ich schon fertig bin, denn unter dem Teil ist es ganz schön warm und Schwitzefinger verursachen Filz ;)


Mit 170cm x 70cm ist er ein ganz schöner Riese mit einem Fliegengewicht von 110g. Und sooooo unglaublich warm und weich  ♥ ♥ Das Rezept könnt ihr übrigens hier nachlesen.


Nun bin ich aber froh, wenn ich wieder ein paar Socken stricken kann ;)
Ich wünsch euch einen ganz zauberhaften Abend ♥

Schwester♥ - ♥schwester

Zwei Sms-Zeilen haben mich heute den ganzen Tag über beflügelt.
Ich liebe dich so sehr, ich geb dich nicht mehr her.

Diese Zeilen kamen nicht von meinem Helden, sondern von dem einzigen Menschen ausser ihm, bei dem die Worte "ich liebe dich" erlaubt sind. Von meiner Schwester.

Ich weiß nicht warum, aber heute habe ich den ganzen Tag drüber nachgedacht wie sehr sich unsere Beziehung in den letzten Jahren verändert hat - von den Kindern, die ewigen Rivalen, die sich gegenseitig fast die Köpfe eingeschlagen haben - wo "ich hasse dich" ein ständiger Begleiter war und ein "ich liebe dich" undenkbar, in die jungen Erwachsenen, wo langsam eine Annäherung stattfand aber keiner wusste wohin das führt, bis hin zu den Frauen, die wir heute sind - die sich mit Liebe und gegenseitigem Respekt begegnen.


Es ist das gegenseitige verstehen, ohne Worte. Ein Blick und man weiß Bescheid - man macht den Mund auf und im selben Augenblick hört man die selben Worte bereits ausgesprochen.
Das spüren, wenn es etwas nicht stimmt - zum Telefon greifen und im selben Moment einen Anruf bekommen.
Aber auch das sich streiten können, mit dem Urvertrauen, dass alles wieder gut kommt - das nichts je so schlimm sein kann, als das es ernsthafte Auswirkungen bis hin zum ewigen Schweigen haben kann.

Respekt gegenüber den Bedürfnissen der anderen - das gegenseitige Verständnis dafür, dass Abstand kein Zeichen von Ablehnung ist.

Ich liebe dich so sehr, ich geb dich nicht mehr her.

Mittwoch, 11. Mai 2011

Farbenfroh

Das Unikat des Monats April zu verstricken hat mir besonders viel Spaß gemacht, aus zwei Gründen:
Erstens wusste ich von vornherein wer sie bekommt und das die Farben und das Muster genau richtig sind und zweitens waren die Farben einfach wuuunderschön und haben mir sehr viel Freude beim stricken gebracht ♥


Das Muster habe ich aus dem Buch Jeans! Socken! - besonders gut gefällt mir oben die Pömmelchenkante, die mach ich sicher nochmal- sieht total witzig aus.



Die Woche war bis jetzt richtig gut - ich hoffe das bleibt so - sicherheitshalber schick ich mal ein paar Gedanken Richtung Universum ;)

Und wie wars bei euch?

Montag, 9. Mai 2011

Küss mich


















 Ich habe ja meinen Traumprinzen schon gefunden ♥
Also überlasse ich euch den Vortritt *Knicks mach* Bitte bedient euch!

Freitag, 6. Mai 2011

Austria's next Dogmodel - Part II

Auf Wunsch ein paar Fotos vom nicht soooo modelbegeisterten Kampfschmuser. Beginnen wir mal mit der klassischen Ausgangssituation:


Ich sagte doch, es reicht wenn er mich mit dem Fotoapparat sieht *Augenroll* Aber ich gebe nicht auf und wechsle die Seite und sehe ein toooooootal begeistertes Gesicht, welches förmlich schreit "Bitte bitte fotografier mich"...

Nun ja - was soll ich sagen? Er will halt nicht immer und das macht auch gar nichts - es ist wie bei manchen Menschen, die mit dem Alter auch immer schrulliger werden. Manchmal räche ich mich dann ein kleinwenig, weil er es mir immer so schwer macht schöne Fotos zu bekommen - was dann z.B. so aussieht:


So entstanden im vorletzten Urlaub und eines meiner absoluten Lieblingsfotos ♥ Denn auch wenn er sich nicht gerne fotografieren lässt - er ist endloooos geduldig und der gutmütigste Hund, den ich kenne.

Nun ist aber Schluss ...


... bevor das ganze böse Kampfhundeimage beim Teufel ist!

Startet gut ins Wochenende meine Lieben.

Mittwoch, 4. Mai 2011

Austria's next Dogmodel

Aufmerksame LeserInnen wissen ja, wir haben 2 Hunde. Einen groooßen bösen Kampfpitbull und einen kleinen bösen Kampfmalteser ;)

Um von Ersterem ein wirklich gutes Foto zu bekommen, braucht man gute Nerven. Fotoapparat heißt nämlich "Ui da dreh ich meinen Hintern hin" oder "Ich schau drein wie eine arme kleine Kampfwurst" - beides nicht gerade Motive, nach denen mir der Sinn steht.

Das genaue Gegenteil davon ist Cash.


Kaum sieht er mich mit dem Fotoapparat, kann ich alles von ihm haben - und der sonst so unruhige Wirbelwind wird zum besten Fotomodel, dass ich mir vorstellen kann ♥


Ob ein Hund weiß, wie man sich bewusst in Szene setzt?


 Da fällt mir jetzt gar nichts weiter ein, was ich dazuschreiben möchte - deswegen lass ich es einfach so stehen und wünsch euch einen wunderschönen Mittwoch-Abend!

Sonntag, 1. Mai 2011

Kurzer Satz...




... dennoch (für mich) meistens gar nicht so leicht zu befolgen.
In der Schule ist es mir schon immer leichter gefallen Dinge zu verinnerlichen, die ich aufgeschrieben habe.

Ob es diesmal auch funktioniert?

Zumindest für die Erstellung der Karte war ich ganz dabei, ganz in dem Moment. Das ist doch schon was.

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen ersten Tag im Mai ♥