Montag, 28. Februar 2011

Manchmal bin ich...

... auch ein Herdentier. Auf unzähligen Blogs bestaunt, hab ich dem inneren Drang nachgegeben und mir auch einen Hitchhiker gestrickt ;)


Ja ich persönlich finde diese Art von Fotos nicht so toll - aber anders kriegt man das Monster ja nicht geknipst *hihi* Gestrickt aus Zitron-Wolle (ja da bin ich ein Fan davon) - die Farben reichen von einem kräftigen Magenta bis zu einem dunklen Violet - einfach ein Traum.


Und weils so schön ist - ein paar Fotos hab ich noch ;) Gestrickt übrigens mit 3.5er Nadeln.


Aber nun ist Schluss!
Bis Bald, eure nima

Donnerstag, 24. Februar 2011

Da kummt die Sunn...

...i gfrei mi (wer mal hören mag, bitte hier entlang). Nach über einer Woche Abwesenheit, hab ich sie gesehen *jipieee*
Passend dazu sind diese Socken in Größe 40 fertig geworden. Gestrickt nach eigenem Kopf, mit Zitron Trekking Garn ♥

Absolute Premiere: Mein erstes Paar mit Rundstricknadeln - und das funktioniert soooo toll, dass ich gleich das nächste Paar angenadelt habe. Tipps wie das genau funktioniert, findet ihr im suuupertollen Strickbuch von Alpi.


Ach und des Rätsel Lösung vom letzten Beitrag: Ihr hattet natürlich recht - es ist ein Teelicht, wo der Hersteller irgendwie den Docht vergessen hat. Schokoduft ist es allerdings nicht, sondern Sandelholz ;) Aber ihr wart richtig richtig gut - hat mich gefreut, dass ihr mitgemacht habt.

Einen tollen, sonnigen Donnerstag wünsch ich euch!

Sonntag, 20. Februar 2011

Keine Angst

.... ich werde jetzt nicht jeden Tag das Blogdesign ändern - aber das andere hat meinen Blog sehr langsam gemacht, dass ich selber keine Freude mehr hatte, ihn zu lesen :(
Und so bleibt er nun - und aus. Ein kleiner Banner vielleicht irgendwann noch.

Dafür hab ich für euch noch ein kleines Rätsel *hihi* Was könnte das sein?


Kleiner Tipp: Um das Ding verwenden zu können, fehlt ihm Entscheidendes ;)

Samstag, 19. Februar 2011

Alles neu...

... naja nicht alles - ich bin immer noch ich ;) Aber sonst hab ich ein bisschen mit den Blogdesigns herumgespielt - was sagt ihr? Ich bin ja nach kurzer Zeit immer überfordert mit den vielen Möglichkeiten, dazu kommt, dass ich mit meinem Netbook arbeite und dadurch vom Design eh kaum was sehe *lach*
Also immer zwischen meinem Neti und dem größerem Helden-Laptop hin- und her oder einfach nur mal rübergerufen "Schau maaaaaaaal - wie sieht das aus?" (ich glaube, so 5 Designvarianten hätte ich noch versuchen dürfen *hihi*)
Tja und so schauts jetzt aus - mal sehen wie wir uns vertragen!

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei allen meinen Lesern bedanken für die vielen, lieben Kommentare, die ihr mir immer wieder schreibt! Ich freu mich über jedes einzelne - nie hätte ich gedacht, als ich diesen Blog ins Leben gerufen habe, dass es mir einmal so viel Spaß machen und bedeuten wird.

In diesem Sinne, einen wunderschönen Samstag wünsch ich Euch,
alles Liebe nima

Donnerstag, 17. Februar 2011

Bettgeschichten

Die letzten Dickerchen für die nächste Zeit sind mir heute von den Nadeln gehüpft. Anders als die anderen - denn es sollten Bettsocken für meine Oma werden, die immer furchtbar kalte Füsse hat.


Gestrickt in bewährter Dickerchenart in Größe 40, einfach nach meinem Bild im Kopf genadelt.


Als Eyecatcher eine kleine Häkelblume mit einem Filzkügelchen. Ich glaube, nun wird nicht mehr gefroren ;)
Und nun schau ich noch, was ihr so gemacht habt, danach einen Blick in den Wollspeicher und mein nächstes Projekt angefangen *freufreu*
Euch einen schönen Donnerstagabend!

Mittwoch, 16. Februar 2011

Kleine Aufmerksamkeiten


Jede kleine Aufmerksamkeit
ist ein Augenblick der Liebe. 
© Annette Andersen


Dienstag, 15. Februar 2011

Oh du dickes Ding

Ich liebe diese Dickerchen - nicht nur, dass sie superschnell genadelt sind, ich hab auch schon 210g Restewolle verarbeitet *freufreu*


Wieder in Größe 38, diesmal aber mit Nadelstärke 4. Und Zauberbälle sind tolle Wollreste ♥ Und ich bin schon wieder am wühlen in der Restekiste. Ein Paar sollte sich noch ausgehen ;)


Und bevor ich diese annadel, werde ich noch eine kleine Blogrunde drehen.
Einen wunderschönen Dienstag euch allen!

Montag, 14. Februar 2011

Dickerchen

Den Namen hab nicht ich erfunden, sondern Alpenrose. Von ihr hab ich auch die Idee stipitzt, Wollreste auf diese Art zu verstricken - einfach beherzt in die Restekiste fassen und gleich 2 Knäuel zusammen verstricken.
Rauskommen tun dann herrlich dicke Dickerchen, die ganz schnell gemacht sind und auch das Fädenvernähen hält sich in Grenzen (weswegen ich mich ja laaange erfolgreich vom Reste verstricken gedrückt habe).


48 Maschen angeschlagen mit 3.5er Nadeln, in Größe 38 und ganz viele lila Reste vernichtet ;) Die nächsten Dickerchen sind schon angestrickt - diesmal aber mit 4er Nadeln, vertragen sie nämlich ganz gut.


Einen wunderschönen Wochenbeginn wünsch ich euch, und allen die ihn feiern - einen tollen Valentinstag! ♥

Donnerstag, 10. Februar 2011

Birthday

und zwar meiner - war gestern ;) Da mein Held mit Grippe zu Hause ist, waren seine Möglichkeiten mich zu verwöhnen zwar etwas eingeschränkt, aber er hat sein Bestes gegeben ♥
Ein kleiner Einblick in meine Geschenkewelt? Aber gerne - schließlich hab ich mich wahnsinnig drüber gefreut.


Das ich Tee liebe ist ja ein offenes Geheimnis und nun kann ich mir jeden Tag einen Beutel rausfischen ohne vorher 100 Schachteln zu durchwühlen.


Wunderschöne Blumen von meiner Schwiegermutter und auch von meinem Pezibär (leider bloglos) wurde ich reich beschenkt. Nicht nur deswegen war gestern einfach ein toller Tag und das Älter-werden hat auch gar nicht wehgetan ;)

Und meinen Februarstrang vom Tausendschön-Abo hab ich auch fertig verstrickt *freufreu*

In Größe 40 mit dem Meereszauberzopf, der meiner Meinung nach super zu der Wolle passt. Die Fotos sind die Ersten heuer, die ich am Balkon in der Sonne gemacht habe - einfach schön war das.

So und nun werd ich eine kleine Blogrunde drehen und wünsche euch einen wunderschön, sonnigen Donnerstag!

Sonntag, 6. Februar 2011

Des Rätsels Lösung

Ich freu mich sehr, dass doch einige von euch mitgeraten haben und möchte nun auflösen ;)


Das Mini-Urmelchen hat es sich im Wäscheberg bequem gemacht und dort seelenruhig geschlafen.
Habt ihr heute auch die Sonne genossen? Wir haben einen wunderschönen Spaziergang gemacht und es hat richtig gut getan etwas Sonne zu tanken und tief durchzuatmen.

Einen wunderschönen Sonntag wünsch ich euch!

Samstag, 5. Februar 2011

Schräg gewickelt

... oder so ;) Jedenfalls fehlen mir jetzt nur mehr 98 Paar aus dem Buch "Die 100 schönsten Socken für die Familie" *lach*

Die Wolle ist vom letzten Schwung der Selbstgefärbten und hat wirklich ganz toll gemustert. Mit Größe 39 wandern sie in die Geschenkekiste - kann man ja immer mal brauchen.

Ein kleines Suchrätsel hab ich auch noch für euch ;)


Welches Teil gehört nicht in die Waschmaschine?

Donnerstag, 3. Februar 2011

Als ich mich selbst zu lieben begann...

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist -
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man VERTRAUEN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
daß emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnungen für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich, das nennt man AUTENTHISCH-SEIN.


Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, daß alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man REIFE.


Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet,
was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man EHRLICHKEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das 'GESUNDEN EGOISMUS',
aber heute weiß ich, das ist SELBSTLIEBE.



Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man DEMUT.




Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet.
So lebe ich heute jeden Tag und nenne es BEWUSSTHEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
daß mich mein Denken armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute HERZENSWEISHEIT.


Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich, DAS IST DAS LEBEN!

(dieser Text wird vielfach Charlie Chaplin
an seinem 70.Geburtstag am 16.April 1959 zugeschrieben)





Dieses Gedicht hab ich in den Unweiten des Internets gefunden - und weil es mir so gut gefällt, wollte ich es mit euch teilen.

Ich wünsch euch noch einen wunderschönen Donnerstag-Abend,
eure nima 

Mittwoch, 2. Februar 2011

Farbenfroh im Februar

Jaaaaaaaaa mein Februar-Unikat-des-Monats ist da *freufreu* Eigentlich schon seit Montag - aber ich hab ganz lang mit ihm gekuschelt und deswegen gibts erst jetzt ein Foto ;)


Gibt es denn Schöneres? Ja sicher - aber nicht viel ;) Sein Name lautet "Farbenspiel" und ich freu mich schon wahnsinnig drauf ihn anzustricken - davon gibts dann sicher noch ein Bild.

Und nun dreh ich mal eine kleine Blogrunde, erfreue mich an euren Werken und geniesse den Heldenabend.