Donnerstag, 23. Januar 2020

Geschafft!


Das war er nun. Mein letzter Arbeitstag für eine längere Zeit. Auch wenn es komisch ist - ich habe seit meinem 18. Lebensjahr genau in dieser Abteilung gearbeitet und immer gearbeitet ... die Freude überwiegt. Auf das was kommt. Was für ein Abenteuer und wir mittendrin ♥

Dienstag, 21. Januar 2020

Wochenende und so

Am Samstag war es tatsächlich so weit - nachdem es zuerst nur am Land etwas Schnee gab, hielt er ein paar Stunden später auch Einzug in Wien. Halb Instagram ist ausgeflippt - es blieb tatsächlich auch etwas liegen. Das am nächsten Tag der Spuk wieder vorbei war und es grau und nass war, wie all die Tage davor ... egal. Schnee. In Wien ♥

Ansonsten haben wir das gemacht, was wir am Wochenende am liebsten machen:
Essen. Auf Apfelspalten (oder Äpfel im Schlafrock) hab ich seit Wochen Gusta - nämlich genau seitdem der Wirt gegenüber von unserer Wohnung sie als süßen Dauerbrenner auf die Tafel gemalt hat - bei ihm mit Zimtrahm - bei uns mit Vanilleeis. Wenn schon - denn schon.
Beste Reste. Vom Grillhenderl und dem Safranreis von Sonntag, blieb noch mehr als genug für Montag. Da der Held Homeoffice machte, gab es gebratenen Reis - für mich noch mit einem Ei rein. Mhmmm ♥

Und sonst?
Ja lasset die Kraniche zu mir kommen ;) Ich glaub, knapp 20 Stück hab ich schon gefaltet (der Held hat nach der ersten Euphorie die Lust verloren) - bald kann ich das Projekt im Kinderzimmer vollenden.

Ansonsten hatte das Wochenende schön viel Gemütlichkeit im Gepäck - ich habe gehäkelt (jawohl - manchmal überkommt es mich, obwohl ich es nicht gut kann) und dies und das herumwurschtelt. Schön war das.

Ich verbringe nun die letzte Arbeitswoche und wünsche euch eine gute. Habt es fein ♥

Freitag, 17. Januar 2020

Nestbau

3 Tage noch. Nachdem ich diese Woche zwei Tage frei hatte, hatte sich die Anzahl meiner Arbeitstage auf 3 minimiert. Ich muss ganz ehrlich sagen - ich freu mich auf die freie Zeit. Auch wenn mir vorallem meine beiden Arbeitsfreundinnen fehlen werden. 

Aber meine Aufgaben werden nun eben etwas andere sein. Allem voran momentan: ein Nest zu bauen. Unglaublich, dieser innere Drang.
Auch wenn ich sonst eher wenig von den typischen Schwangerschaftsbegleitern mitbekommen habe - der Nestbautrieb ist nun in vollem Gange. Gleichzeitig auch immer noch dieses Nicht-glauben-können, dass das alles für unseren Babybuben ist.
Als wir ihn am Dienstag wieder am Ultraschall gesehen haben - war es das selbe Gefühl. Da drinnen ist ein kleiner Mensch, mit Händen und Füßen ... alles dran und alles so wie es sein soll. 1400g hat er schon. Unglaublich. Alles.

Das auf dem oberen Bild ist übrigens eine Wickelunterlage. Ein Kissen gefüllt mit Holzspänen und die Oberfläche aus Kork. Hergestellt in Österreich. Die mögen der Held und ich jetzt schon sehr gerne.
Ein Overall aus Wollwalk. Der Babybub kommt ja nicht im tiefsten Winter zur Welt - aber warm braucht er Ende März/Anfang April trotzdem noch. Senf/Ocker ist übrigens neben Rost (also so ein schönes dunkles rotbraunkupfer) eine Farbe, zu der ich instinktiv als erstes greife, wenn sie zur Wahl steht. 
Ein Babynest. Selbstgemacht von meiner Arbeitsfreundin. Und eine Haube und ein Paar hohe Socken von mir. Ich glaube, in solchen Sachen wird er sich doppelt warm und geborgen fühlen.

Dies war nun ein kleiner Einblick in meinen - nein, eigentlich unseren Nestbautrieb. Denn der Held ist nicht weniger angesteckt davon ;) Ich wünsche euch einen tollen Start ins Wochenende und wir lesen uns ganz sicher bald wieder.

Freitag, 10. Januar 2020

Die drei Fs

Freude.


Fresschen.

Falten.

Oder was dachtet ihr denn? :) Die Freude kommt von meiner liebsten Schwester in der Ferne Frau Wido. Ein Carepaket der Sonderklasse - viele Leckereien und Aufmerksamkeiten für den Helden und mich - mit viel Liebe und Sorgfalt ausgewählt. Hach ♥ Danke nochmal, du Liebe ♥♥

Das Fresschen ist ein Teil unserer Kulinarik vom Wochenende. Die Gemüsekiste hatte dreierlei Sorten Karotten (orange, gelb und lila) dabei - die lila hab ich einfach so gegessen (und spaßhalber ein paar in ein Erdäpfelpürree gemischt) und den Rest zu oben gezeigten Kuchen verbacken. Mhmmm der war wirklich sehr gut und lange saftig.

Spaghetti mit Shrimps und Grünkohl (der war ebenfalls in der Gemüsekiste - denn Österreich ist kein Grünkohlland, ich wüsste nicht mal, wo ich den einfach so kaufen könnte - na vielleicht irgendwo am Markt oder so ...) gab es am heute vor einer Woche - das war auch richtig richtig gut. Mit viel Knoblauch.Yes ♥♥

Viele Falten ins Papier, in der richtigen Reihenfolge und Richtung ergeben ... genau: einen Kranich. Daraus soll dann etwas für's Kinderzimmer werden und schön langsam haben der Held und ich auch den Dreh Falz raus und die Viecher schauen nicht mehr aus, als wären sie schon 17mal gegen die Scheibe geflogen. Zeig ich dann nochmal, wenn alles fertig ist!

Sodala - genug geplauscht für heute. Ich vertschüss mich ins wohlverdiente Wochenende und wünsche euch einen schönen Freitag und ein ebenso schönes Wochenende. Macht es gut und wir lesen uns bald wieder!

Freitag, 3. Januar 2020

Willkommen Jänner!

Guten Morgen ihr Lieben! Ich hoffe, ihr seid alle gut rübergerutscht und habt die ersten Tage im neuen Jahrzehnt schön verbracht?!

Bei uns ist alles glatt gelaufen - gestern war mein erster Arbeitstag seit über einem Monat und es war angenehm ruhig. Das frühe Aufstehen und auch das lange Sitzen beim Schreibtisch ist mittlerweile zwar schon eine kleine Herausforderung - aber es sind auch nur mehr 7 Arbeitstage bis mein Mutterschutz beginnt. Ja! Es ist unglaublich!

Was ich im Jänner sonst noch geplant habe? Ich hab diese Monatsübersichten schon auf mehreren Blogs gesehen und finde das immer sehr nett ... also:

Im Jänner ...

... werden der Held und ich einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen
... stehen noch zwei Kontrolltermine an und ich freu mich schon, wenn der Held und ich den Babybuben am Ultraschall sehen können
... feiern wir den Geburtstag vom Schwesterherzmann
... nähe und stricke ich hoffentlich ein wenig
... haben wir einen Termin zur Kreißsaalbesichtigung im Spital
... gibt es einen Schwesternabend
... schule ich meine Karenzvertretung in der Arbeit ein


... sehe ich hoffentlich ein wenig mehr Schnee
... werde ich Ende des Monats meinen letzten Arbeitstag haben
... beginnt mein Mutterschutz ♥

 Und sonst - lass ich mich einfach überraschen! Euch wünsche ich einen guten Start ins erste Wochenende im Jahr - macht es gut und wir lesen uns bald wieder!