Dienstag, 12. November 2019

pssssst

Heute verrate ich euch ein Geheimnis. Eines, welches ich schon länger mit mir rumtrage. Es ist ein noch kleines Geheimnis. Ich wusste selbst wochenlang nicht, dass dieses Geheimnis existiert - so geheim war es. 


Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich Babysocken nicht für ein anderes Baby gestrickt - sondern für den kleinen Babybuben, der den Helden und mich kurz vor Ostern zu Eltern machen wird. Ganz ungeplant. Ja natürlich - mit Mitte Dreißig und fast Vierzig hätten wir es besser wissen müssen, wie das mit den Bienchen und Blümchen funktioniert. Nicht nur in der Theorie ;-)

Aber wie heißt es so schön? Das Leben findet einen Weg

Und so machen sich der Held und ich nach über 20 zweisamen Jahren nun auf. 
Zu einem neuen Abenteuer. 
Vermutlich zum größten ♥

Dienstag, 5. November 2019

Dies und das vom Wochenende

Könnt ihr mich sehen oder brauchen wir ein Nebellicht? Der November macht heute nämlich seinem Ruf alle Ehre und so hängt dicker Nebel über der Stadt.

Habt ihr das Wochenende gut verbracht? Wir drinnen und draußen. Drinnen mit viel Kulinarischem - nie kann ich soviel Essen wie im Herbst. Naja. Doch. Im Sommer wenn der Lieblingseissalon lockt. Im Winter auf den Christkindlmärkten. Ach egal ... 

Am Samstag haben wir auf jedenfall ein neues Rezept ausprobiert.


Nämlich eine gefüllte Erdäpfelroulade. Ich sag's euch - dieses Essen war so ein richtiges Herbst-Wohlfühlessen. Wir haben sie mit Faschiertem und Kraut gefüllt - beides scharf angebraten und das Kraut weich schmurgeln lassen - gut gewürzt und ab in die Roulade. Dazu eine große Schüssel Salat und wir hatten zwei Tage was zum essen.

Weihnachten. Ja Leute lang dauert's nimmer. Deswegen war ich am Wochenende ein bisschen fleissig. So ein Paar Socken strickt sich ja auch nicht von heute auf morgen - also es gibt ja Menschen, die stricken ein Paar in 2 Tagen- eventuell noch schneller. Ich nicht.


Und so wurde das erste Weihnachtspaar fertig. 2 sollten es mindestens noch werden. Das sollte zu schaffen sein. 

Vom Sonntagsspaziergang gibt es keine Fotos. Das Handy habe ich zu Hause gelassen. War auch mal schön. Und Montag - ja Montag war Bohnenmontag ♥


Der Held hat Schokokuchen gebacken und der kam natürlich sehr gut an. Das Schwesterherz und ich waren zu Mittag gemeinsam essen und so war der Montag ganz schön schnell vorbei. Tja. 

Ich wünsche euch eine schöne erste volle Novemberwoche und sag: bis bald!

Donnerstag, 31. Oktober 2019

Herbst. grad noch.

Ihr Lieben - es tut mir leid. Als ich meinen letzten Post vor einigen Wochen online stellte, war mir nicht bewusst, dass sich danach so eine lange Pause erstrecken würde.


Aber da war zuerst die Zeit bis zum Urlaub, dann der Urlaub selbst - der Laptop blieb aus. Und dann Leben. Viel Leben, viel ungeplantes und nicht vorhersehbares. Und so blieb der Laptop noch länger aus.


Und so vergingen die Tage und die Wochen. Der Held und ich haben uns den Herbst ins Herz scheinen lassen und immer wieder dachte ich: "Geh - meld dich doch mal im Blog! Muss ja nur ein kurzes Hallo! ich lebe noch!" sein. Und dann vergingen wieder ein paar Tage und der Gedanke blieb genau das.


Und gestern kommentiere Friederike hier, dass aus meinem Sommerloch nun schon fast ein Winterloch geworden ist und ob es uns eh gut ginge. Und das rüttelte mich wach - denn natürlich ist das hier eine Gemeinschaft. Keine Einbahnstraße. Ein Miteinander. Und genau das hat für mich das bloggen immer ausgemacht. Und dann verschwinde ich einfach so. 


Es geht uns gut. Es war einfach viel los. Und es tut mir leid. Ganz aufrichtig und ernsthaft. Ich gelobe Besserung!


Versprochen.

Mittwoch, 21. August 2019

Sommerloch.

Tja. Jetzt hat es mich doch noch erwischt. So wie jedes Jahr. Meistens kurz vor dem Urlaub.
Das Sommerloch.

Ich wollte euch nur kurz Bescheid geben. Hier ist alles gut. Der Held und ich hecheln auf den Urlaub zu - Mitte September (also in guten drei Wochen) ist es jetzt endlich soweit.  

In diesem Sinne - ich hoffe, es geht euch allen gut ♥ Ich bin dann wieder ein bisschen im Sommerloch. Bis bald meine Lieben, bis bald!

Dienstag, 6. August 2019

Stille.

Ist krank sein ja sowieso immer nicht so leiwand - aber im Sommer ... nein danke! Wie soll man sich den fiebergeplagt in die Decke einwickeln und gesund schlafen, wenn die Sonne durch's Fenster brennt? 

Aber irgendwie hat es doch funktioniert - der Hals fühlt sich nicht mehr an, als hätte ich 1000 Glasscherben geschluckt und das Fieber ist Geschichte ... morgen geht es wieder raus ins Leben.
Bleibt nur mehr eine Frage offen: Was macht das Katzenmädchen nun ohne mich? War es sonst immer der Kater, der mich aufopferungsvoll gesund geschnurrt hat, war es diesmal die Katze, die keinen Millimeter von meiner Seite gewichen ist. 

Nun denn, in diesem Sinne: bleibt gesund und munter! Bis bald ihr Lieben!