Montag, 24. April 2017

Übernachtungsbohnengast

Ich dachte mir, so 8 Monate vor Weihnachten (ja, ich habe nicht vergessen!) zeig ich euch ein paar Bilder, die genauso herzerwärmend sind, wie das Fest der Feste.

Die kleine Bohne durfte nämlich bei uns übernachten und der Held und ich waren zugegeben etwas aufgeregt - grundlos.


Geliefert wurde die kleine Bohne nämlich mit einer 1A Anleitung, die keine Fragen offen ließ - ich hätte mir das beim besten Willen nicht alles gemerkt mit wie viel Wasser, Brei und Pulver auf wie viel Grad ... aber so war alles ganz einfach.


Die Fütterung übernahm der Held und die beiden sind wirklich ein Dreamteam - selten muss ich soviel herzhaft lachen, wie wenn der Held sich zum Deppen für die Kleine macht und sie das natürlich in vollen Zügen genießt.


Vor dem schlafen gehen, haben wir noch gemeinsam Bücher angeschaut - die habe ich schon als Kind gelesen und ich glaube, die werden auch nie aus der Mode kommen.

Dann war's auch schon Schlafenszeit - auch das war ganz unkompliziert. Der Held und ich haben natürlich immer wieder über das Babyphone gelauscht und ab und an auch nachgeschaut, ob das Babyphone nicht irrtümlich vielleicht nicht richtig funktioniert ... hat aber alles so getan, wie es sollte.

Das Bohnenmädchen ist also ganz normal in ihrem Reisebett eingeschlafen und als ich am nächsten Tag in der Früh wach wurde ... hokus pokus ...


... Zauberei. Für einen kleinen Menschen, der noch nicht laufen kann, ein wirkliches Kunststück oder?! Oder hatte sie eventuell einen heldenhaften Helfer, der sie in den Morgenstunden zu uns ins Bett geholt hat? Ich werde es wohl nie erfahren ...


Und nach dem Frühstück und dem zweiten kleinen Frühstück und dem Mittagessen wurde die kleine Bohne schon wieder abgeholt. Auf eine baldige Wiederholung - ja, auf die freuen sich der Held und ich schon ... und das Bohnenmädchen hoffentlich auch ♥

Kommentare:

  1. Das ist so wunderschön - und ich kenne es aus doppelter Enkelerfahrung.
    Ganz liebe Grüsse in die eben beginnende Woche,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn ich es schon kenne, aber das Bild von der heldenhaften Raubtierfütterung ist der Brüller. Ich mußte schon wieder kichern. Soooooo schön.
    Hab eine schöne Woche meine Liebe! Bussi vom Ibu aus der Ferne

    AntwortenLöschen
  3. So niedliche Bilder und die Anleitung, einfach klasse....

    AntwortenLöschen
  4. So goldig die Kleine. Das Interessante ist ja auch,
    dass wenn so ein kleiner Mensch in der Nähe ist, bei
    den Erwachsenen wieder das Kind zum Vorschein kommt.
    Einfach schön.

    Herzliche Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt keine bessere Art, seine Tage zu verbringen, als mit so einem zauberhaften Gast! Bald werdet Ihr die Anleitung gar nicht mehr benötigen, und die reinsten Bohnen-Experten sein!
    Alles Liebe,
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. Noch viiiel schöner als Weihnachten......♥♥♥♥♥♥!
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Die süße kleine Bohne sieht auf jeden Fall seeeeeehr zufrieden aus :-) Bei so einer lieben Tante und einem tollen Onkel würde es mir als kleine Bohne auch bestens gefallen. Und wer braucht da noch Weihnachten???
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nima,
    der kleinen Bohne hat es bei euch ganz bestimmt sehr gut gefallen. Sie sieht doch sehr zufrieden aus (dank der Babyanleitung *lach*) Die Fotos sind wunderschön.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Feuertaufe überstanden ;-) Schön das es schön war und die kleine Bohne euch nicht wach gehalten hat.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  10. Sogar mit Babyanleitung ... perfekt, ist das süss ♥ Das kleine Fräulein hat sich sehr wohl gefühlt, das kann man sehen. Sag dem Helden, er soll nicht zu viele Grimassen beim Füttern machen, manchmal kommt da auch Brei zurück ;) weil man über das Gesicht vom Onkel lachen muss.
    Unser Enkel will inzwischen sein Essen selbst in den Mund stecken und dabei fällt auch einmal etwas runter, was unsere zwei Fellnasen unglaublich glücklich macht. Nur inzwischen hat das der kleine Mann auch mitbekommen und jetzt fällt wirklich ganz zufällig mehr runter, als es den Weg in den Mund hinein findet.
    Ich freue mich jetzt schon auf neue kleine Bohnengeschichten ♥
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich bin auch schon sehr gespannt, wie es wird wenn die Bohne die Raubtiere ganz zufällig füttert :-)

      Löschen
  11. Es ist so schön, dass die Bohne so wundervolle Verwandte hat!! Das haben leider nicht viele. Umso schöner ist es, dass ihr sie auch zu euch holt und so den Eltern eine kleine Auszeit gönnt. Und die Bilder sind einfach herrlich!! <3
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  12. Deine Erzählung ist so entzückend! Und die Fotos dazu! Mir sind binnen Sekunden die Tränen eingeschossen (ja, frag mal deine Schwester... während der Schwangerschaft passierts, dass man ganz nah am Wasser gebaut ist... und das hört auch nimma auch *lach*)
    Alles Liebe und danke für den entzückenden post, Babsy

    AntwortenLöschen
  13. So niedliche Bilder! Und mit der Anleitung hat es anscheinend super funktioniert.
    Schön, dass sich der Held und die Bohne ganz ohne Worte so gut verstehen.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  14. Die haben schon was, die kleinen Bohnen - vor allem, wenn man sie mit Pflegeanleitung geliefert bekommt und sie dann wieder abgeholt werden. Die Bohneneltern waren über euren Einsatz sicher auch froh. Ich hätte mich jedenfalls im Böhnchenalter meiner Kinder sehr darüber gefreut.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  15. Supertoll....der Held macht sich schon ganz gut...und wem gehören denn die pittoresk lackierten Fingernägel auf Bild 1?
    Annette

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt weiß ich, was mir in den ersten Monaten mit Baby gefehlt hat.. schlag auf die Stirn.. die Anleitung!!! Mensch, Nima. Die haben mir einfach im Krankenhaus vergessen so eine Anleitung mit zugeben.. tssss!! Wie gut, dass Deine Schwester sie aufgehoben hat.. lol!! Du siehst mich breit grinsen.. voll süß Dein Post!! Ich bin entzückt von der kleinen Bohne und auch vom Helden.. so ein liebes Gespann!! Aber bei der Heldenfrau/Tante kein Wunder!! Habt einen schönen Abend. Liebst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir die Anleitung gerne schicken...wobei...da bin ich wohl etwas zu spät, nicht? ;-) und danke für deine lieben Worte! ❤️

      Löschen

Und das sagst du dazu...