Donnerstag, 6. April 2017

#synchronkochen #thüringerrostbrätel

Mahlzeit, ihr Lieben! Ich habe diesen Post für die Mittagszeit eingestellt, weil vielleicht nicht jeder gleich in den frühen Morgenstunden Fleisch sehen kann. Ja - so bin ich zu euch! ;-)

Wie in den Glücksmomenten bereits verraten, ging das #synchronkochen von Tanni, Ina und mir am letzten Wochenende in die zweite Runde - dieses Mal haben wir uns für Thüringer Rostbrätel entschieden, da uns Ina in einem ihrer gesponserten Freßpakete das passende Gewürz dafür geschickt hat.

Begonnen haben wir bereits am Freitag damit das Fleisch einzupatzen - wie genau und was man alles braucht - das könnt ihr am Besten bei Tanni nachlesen - sie hat das in ihrem Kochblog alles perfektes zusammengefasst.


Das eingepatzte Fleisch durfte dann bis Sonntag im Eiskasten schlafen. Da hab ich es rausgefischt und schön scharf in einer Pfanne angebraten.


Ob ich wirklich alles richtig gemacht habe, weiß ich nicht - aber ich habe mir Mühe gegeben und es hat dem Helden und mir wirklich richtig richtig gut geschmeckt. 

Traditionell gehört das Fleisch aufn Grill - aber mit sowas kann ich beim besten Willen leider nicht dienen. 


Deswegen hab ich dann einfach alles in den großen gußeisenen Topf gepackt und eine Runde im Backrohr schmorren lassen. Als Beilage gab es Gurkensalat und Bratkartoffeln. 


Dieses länderübergreifende Kochen gefällt mir wirklich sehr gut - beide Male haben der Held und ich jetzt Gerichte kennengelernt, die wir bis dahin noch nicht gegessen hatten. Und natürlich bin ich schon aufs nächste Mal gespannt ♥

Kommentare:

  1. Schaut sehr lecker aus... gut, das ich gerade gegessen habe :-)

    AntwortenLöschen
  2. Boah die kenne ich und die sind saulecker. Zum Glück bin ich gerade satt :-) Das Synchronkochen ist eine tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich auch schon auf das erste Brätel in diesem Jahr vom Grill😊
    Deine sehen aber auch sehr lecker aus und geschmeckt hat es also auch,na siehste!
    Einen gemütlichen Abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Thüringer Rostbrätl kenne ich. Mmmmh, die sind lecker. Ich hoffe das sie euch geschmeckt haben.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Was es nicht alles gibt :-)
    Also ich kann Fleisch auch morgens um sieben sehen, das Problem ist eher, dass ich dann schon Appetit drauf bekomme *lach*
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende Euch!

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...