Mittwoch, 30. November 2016

Advent, Advent ...

... und was gehört zur Adventzeit wie Punsch und Kekse? Genau: ein Adventkranz. 

Traditionell treffen sich meine Schwester und ich entweder den Freitag oder Samstag vorm ersten Adventsonntag bei meinen Eltern um zusammen die Kränze zu binden - so auch den letzten Samstag und diesmal war das Bohnenmädchen auch mit dabei.

Während eben dieses meinem Papa auf der Couch aufregende Geschichten erzählte, haben wir Frauen in der Küche angefangen das Reisig kleinzuschneiden und daraus Kränze zu binden. 

Davor hat mein Papa noch einen ur starken ur guten Punsch für uns alle gekocht - da kann man auch viel besser im Kreis binden.


Mit einem warmen Bauch und dem Tannenduft in der Nase, wurde es mir ganz schnell ganz weihnachtlich. Die Kränze waren schnell gebunden und auch schnell dekoriert diesmal - das haben wir auch schon anders erlebt (aber lustig war es trotzdem immer).


Für das kleine Bohnenmädchen war es auf jedenfall trotzdem sehr anstrengend. Kein Wunder, wenn man so kleine Hände hat ♥


Und meinen Kranz zeig ich euch in einem extra Beitrag. Na ihr werdet Augen machen!

Kommentare:

  1. Eine schöne Tradition habt ihr da. Ich vertrag leider die Nadeln nicht, bekomme davon fiese Pusteln und habe daher weder Adventkranz noch Weihnachtsbaum....Bin sehr gespannt auf den fertigen Kranz
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach oje - das ist ja fies. Du arme.

      Löschen
  2. Es ist immer wieder schön, mit der Familie seine Traditionen zu pflegen. Mir haben dieses Jahr meine Mädels geholfen einen Kranz zu binden. Da durfte natürlich auch der selbstgemachte Punsch nicht fehlen. Für mich mit einem Schuß Rum. *mhmmm*

    Jetzt sind wir aber auf deinen Adventkranz gespannt ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  3. Uiui da bin ich jetzt aber mächtig gespannt was du für einen tollen Kranz gezaubert hast. Das Böhnchen ist einfach nur zuckersüß. So selig wie sie schläft, hat sie bestimmt am meisten von euch allen gearbeitet *lach*
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das so ein schönes Ritual dass ihr habt. Und auch in diesem Jahr bin ich sehr auf deinen Kranz gespannt :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Tradition...und die Kleine ist sooo süß.
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. So, meine liebe Frau Nima! Jetzt bist Du auf meiner Leseliste ;)) Dein traditionelles Adventskranzbinden ist einfach wunderbar. Ganz besonders anrührend ist die betagte Hand, die das Tannengrün hält und natürlich das Böhnchen.. einfach allerliebst! Ganz liebe Grüße, Nicole (die jetzt aber auch auf Deinen Kranz gespannt ist!!)

    AntwortenLöschen
  7. Das ist so anrührend, so wie das Böhnchen friedlich schlummert ♥ hach, da bekommt man liebevolles Oma bzw. Mutterherzklopfen. Eure Tradition gemeinsam den Adventskranz zu binden ist etwas ganz Besonderes. Schöner kann man in diese besondere Zeit nicht starten.
    Lieben Gruss
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  8. In guter Gesellschaft , Keksen und Punsch macht Adventskränze binden ja auch Spaß .
    Deine kleine Nichte ist total süß .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  9. Das lief ja zu aller Zufriedenheit und Wonne!
    Frohe Grüsse zu dir in einen frohen Advent!
    Herzlich, Brigitte

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...