Montag, 22. Februar 2016

Ein Samstag zu Hause

Nachdem der Held und ich fast den ganzen Freitag und den halben Sonntag unterwegs waren, haben wir den Samstag als "zu-Hause-und-jeder-macht-was-er-mag" Tag auserkoren.


Der kleine Wolf war am Freitag beim Frisör - davon sieht man hier nicht viel, aber er sieht jetzt wieder aus wie ein kleines Hundbaby ♥


Der Held war nach dem Frühstück noch kurz einkaufen und hat mir wunderschöne Frühlingsboten mitgebracht. Die Freude war nicht nur bei mir groß - sondern leider auch bei der Katzenfrau. Manchmal kann sie ein richtiges Mistviech sein.


Den Vormittag haben wir gemütlich auf der Couch verbracht - der Held mit seinem Notebook und ich mit meinem Strickzeug. Die Wolle, die ich momentan auf den Nadeln habe, macht so richtig gute Laune.

Die Gemüsekiste hatte in der letzten Woche Wirsing (oder wie wir Österreicher ihn nennen: Kööch) im Angebot - den haben wir verkocht und ganz klassisch Würsteln dazugegessen.


Wie etwas, dass so gut schmeckt, so derartig stinken kann, wenn man es kocht, ist schon ein Wahnsinn! Kurzfristig hatte ich Angst, dass unser gesamtes Haus evakuiert werden muss. Brrrr!

Am Nachmittag hat es mich dann hinter die Nähmaschine gezogen und da die Nähmaschine im selben Zimmer wohnt, wie der Plattenspieler, konnte ich gleich das Geburtstagsgeschenk vom Helden auflegen.


Oooooh ich mag Chris Rea sooo gerne! Und wenn die Nadel schon mal warm gelaufen ist, dann kommt auch gleich die nächste Platte drauf - die haben wir ja bei der letzten Vinylbörse gekauft und noch gar nicht gehört.


Ganz tolle Brüder ♥ Mag ich auch immer wieder gerne! Und nach dem Werkeln mit Plattenuntermalung hat es uns dann wieder auf die Couch gezogen ... schön, so ein Samstag zu Hause ♥♥♥

Kommentare:

  1. Hach klingt das gemütlich !
    Solche Sonntage liebe ich auch und das Essen war sicher Wirsing,
    oder etwa Grünkohl ?
    Mir schmeckt Beides :-)
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ohh, ich liebe kööch ;) auch sehr! sollte ich auch mal wieder kochen. die sockenwolle sieht wirklich sehr nett aus!
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  3. Klingt nach einem Samstag, der mir auch gefallen würde, von der Wolle bis zur Musik :-)
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe solche Tage zuhause.Geráde im Winter kuscheln wir uns doch gerne ein.Nun sind wir ja durch´s kränkeln ans Sofa gefesselt.Aber selbst solche Ausszeiten sind schön.
    Ja Katzen können fies sein.Hatte ich dir mal erzählt das eine bei mir das Blumenwasser so sehr mag??? Dadurch kippt dann auch gerne die Vase um.....grrrrr....
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Witzig...ich habe mir eben beim einkaufen die gleiche Farbe der Tulpen ausgesucht :-))
    Blues Brothers gehen immer! Eigentlich könnte es den Film auch mal wieder im Fernsehen geben...

    Einen guten Start in die Woche
    Marion

    AntwortenLöschen
  6. Der arme Wolf. Ich kann verstehen, dass er sich unter die Decke verkrochen hat. Wer will schon wie ein Baby aussehen? *lach*
    Der Katzendame sieht man am Blick an, dass die Blumen nicht lange überleben werden. Ein gemütlicher Samstag auf der Coucht, was will man mehr ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  7. Klingt großartig, Euer Samstag. Aber ich glaube, mit Wirsing könntest Du mich hier nicht locken. Irgendwie habe ich da wohl ein Häkchen im Hals. :-)

    Liebe Grüße zu Dir,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nima,
    vielen Dank für deinen Besuch. Irgendwann werde ich bestimmt mal erzählen können, was alles so passiert war in der letzten Zeit.

    Da hattet ihr ja einen tollen Samstag. Ich mag solche Tage sehr gern.

    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Kann ein Wochenende noch schöner sein??? Hundertwasser Wolle zum Stricken, was Feines fürs Bäuchlein, einen Kuschelwolf, Musik zum Seele streicheln und bunte Frühlingsblumen ( gut, die wahrscheinlich nur für kurze Zeit) so hatte jeder seine Glücksmomente *gg*

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nima,
    das klingt nach einem ganz gemütlichen Samstag. Die Tulpen müsste ich da hinstellen wo unsere Rambo nicht hin kommt. Sie liebt alles rötliche. Vielleicht war dem kleinen Wolf etwas kalt und er hat sich deshalb eingekuschelt :-) An eine neue Frisur muss Hund sich eben erst gewöhnen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin grad voll eingetaucht in euren (also eher deinen) Samstag (den mit Stricknadeln und Platten hören, nicht den vom Helden mit Einkaufen und Notebook :-) ) Ich find solche Tage so super, die braucht man wie einen Bissen Brot.
    Also entweder geniert sich der kleine Wolf für seinen neuen Haarschnitt oder ihm war kalt *lach*
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde sagen, ein perfekter Samstag. Naja bis auf die Tulpen, die wohl nicht so lange schön geblieben sind? Wenn ich richtig in dein Wollkörbchen gespizelt habe, dürfte das Opal Hundertwasser sein? Und dann noch Chris Rea, hach - ich hatte mal das wunderbare Vergnügen ein Konzert besuchen zu können. Wirsing koche ich etwas anders und dazu gibt es Salzkartoffeln und Frikadellen. Die coolen Brüder sind spitze. Der kleine Wolf bekommt ein ♥allerliebstes Drückerchen von mir.
    Das schreit förmlich nach Wiederholung - oder?
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  13. Ach solche Tage. Wie ich sie mag. <3 Schön hast du uns deinen gezeigt.
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...