Samstag, 3. Oktober 2015

Flohmärkte und ich

Gestern waren das Schwesterherz und ich am Flohmarkt in der Neubaugasse - allen Nicht-WienerInnen bzw. Nicht-ÖsterreicherInnen wird das jetzt nichts sagen - es ist ein Flohmarkt, der zweimal jährlich in einer der bekanntesten Einkaufsstrassen Wiens stattfindet.


Ich finde ja, dass es eigentlich kein klassischer Flohmarkt, sondern eine Mischung zwischen Kirtag und Flohmarkt ist - was der Sache aber keinen Abbruch tut. Zweimal im Jahr ist es ein Fixtermin für uns. 


Daweil mag ich Flohmärkte eigentlich nicht. Also ich mag den Flohmarkt für sich - die Dinge dort mit ihrer Vergangenheit, das Flair und den ganz eigenen Menschenschlag, der sich dort tummelt. 

Was ich überhaupt nicht mag und auch nicht kann ist: das Feilschen um die Ware. Ich mag es wirklich nicht. Ich wäre in südlichen Ländern verloren, wirklich wahr. Mir ist das richtig unangenehm, weil ich immer das Gefühl habe, Leute um ihr Geld zu bringen. 

Aber zum Glück gibt es auf diesem Flohmarkt auch normale Stände mit fixen Preisen (wo dann mit einem Augenzwinkern automatisch mit dem Preis runtergegangen wird) und so durfte dieses Täschchen mit. Es schrie nach mir - ich schwöre.


Für den Helden, der unfallbedingt nicht mit konnte, habe ich noch 2 Schallplatten gekauft - sonst machen wir das ja immer zusammen, aber dann halt beim nächten Mal wieder.

Und weil soviele Menschen auf einem Haufen und die vielen Eindrücke ganz schön durstig machen, haben wir uns noch jeder einen Becher Schilcher Sturm genehmigt. 


Auf einer Heurigenbank in der Sonne mitten in der Stadt. So lässt es sich wirklich leben. Wirklich schön.

Kommentare:

  1. Sieht nach einem gelungenen Tag aus. Ich bin ja auch so gar kein Flohmarktgänger, wobei man da sicher das ein oder andere Schnäppchen machen kann.

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Mit dem feilschen tue ich mich auch hin- und wieder noch sehr schwer, vor allem bei Kindern. Ansonsten mag ich Flohmärkte total gerne, meine Oma hat mich als Kind schon gerne mit über den Frankfurter Flohmarkt mitgenommen :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. oh je, unfallbedingt - gute Besserung!
    Kirtag hab ich noch nicht gehört, ist damit Rummel/Kirmes gemeint?
    Tolle Eindrücke von einem schönen Tag :-) liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt nach einem schönen Erlebnis. Das Täschchen sieht niedlich aus. Bei uns gibt es solche Märkte sehr selten. Aber wenn, dann bummele ich auch gern,
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Oh, mir geht's wie dir: Flohmärkte finde ich toll - aber Feilschen? Nein, das kann und mag ich auch gar nicht. Ich verpasse Flohmärkte in meiner Umgebung nur leider immer irgendwie. So schön, dass du und das Schwesterherz da zwei Fixtermine habt :) Der Spruch auf der Tasche ist sooooooo der Knaller ;D

    Schick' euch 875.234.879.049.842.390.230.982.389.074.356.780.547.894.508.945.239.823 Küsse

    AntwortenLöschen
  6. Ich geh sehr gern auf Flohmärkte, das Feilschen überlasse ich meinem Mann, der kann das ganz gut :-)
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  7. Feilschen ist auch überhaupt nicht meins! das mag ich gar nicht,ganz im Gegenteil zu meiner Mutter :-) Also von ihr habe ich es nicht. Aber auf Flohmärkte gehe ich ganz gerne.
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...