Donnerstag, 27. August 2015

Was wurde eigentlich aus ...?

unserem angesetztem Wipferlsaft? Richtiger Wipferlsaft wurde draus. Wir haben ihn zwar ein, zwei viele Wochen länger stehen lassen als die sechs empfohlenen Wochen - aber das hat gar nicht gestört.

Am letzten Wochenende haben wir ihn dann aufgekocht, abgeseiht, mit ganz wenig sehr Hochprozentigem vermischt und nochmal aufgekocht.



Natürlich haben wir auch ein wenig gekostet - mmhmmmm fast hoffe ich, dass ich bald Husten bekomme, denn dagegen soll er ja helfen. Und falls der Husten ausbleibt, schmeckt der Saft sicher auch ohne Husten (oder vielleicht im Tee - das müsste ich mal ausprobieren). Unsere ganze Puppenküche hat geduftet wie ein richtiger Wald und den Geschmack hatten der Held und ich noch lange auf den Lippen.


Die kleinen Kugelflaschen habe ich übrigens hier bestellt - darin werden wir ihn verschenken. Weil der Wipferlsaft es ja gerne finster mag. Die große helle Flasche werden der Held und ich für uns dunkel lagern. 

Husten, finstere Jahreszeit, kalt, naß - ihr könnt alle kommen. Wir sind bereit!

Kommentare:

  1. *hihi* Ihr seid echt gut. :)
    Glg Dany

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nima,
    jetzt hast du tatsächlich einen Maiwipferlsaft angesetzt, das hat meine Omi immer
    gemacht, wir mussten die Wipferl pflücken und sie hat sie dann mit Honig und mit
    mir unbekannten Rezepturen bzw. Schnaps ;-)) aufgefüllt. Das war der Saft
    für die hustenden Erwachsenen, für die Kinder gab es eine Version "light" und ich
    erinnere mich heute noch an den Geschmack.
    Übrigens die Kugelflaschen gefallen mir sehr.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Oh die Flaschen sind ja toll. Ich hoffe eigentlich für euch, dass ihr die Flasche gegen den Husten nie anrühren müsst. Aber für in den Tee oder einfach so natürlich schon :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Das ist ja genial: selbstgemachter Wald-Hustensirup.
    Der Winter kann kommen!

    Lieben Gruss, noch ziemlich sommerlich,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Besser keinen Husten bekommen. Aber allein schon deines Saftes wegen...
    Ohne Husten Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Höhöhö ;) Ich denke, ihr solltet öfter mal von dem Wirpfelsaft kosten - prophylaktisch, damit ihr erst gar keinen Husten bekommt! Verstehste? Janz wischdisch!

    Drückerle und Küsschen an alle Helden in Wien
    von deinem Monsterchen

    AntwortenLöschen
  7. Ich erinnere mich, dass ich von meiner Mama früher immer ekligen Spitzwegerichsaft gegen die Erkältung bekommen habe. Ich hoffe, Eure Wipferlsaft schmeckt besser. Wenngleich ich natürlich hoffe, dass Husten und Schnupfen ausbleiben. ;-)

    Aber die Kugelfllaschen sind toll!

    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Ja, so langsam laufen die Vorbereitungen für den Winter, ich rühre gerade Cremes und Co zusammen und ernte die Kräuter für den Wintervorrat.
    Schöne Flaschen habt ihr da hergenommen.
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ja gut aus.Da freut man sich auf den Winter.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Den kann man doch bestimmt auch schon vorsorglich genießen, oder? ;o)

    Ich wünsche Euch jetzt so schnell keine Erkältung, aber ein wunderschönes Wochenende.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  11. Das ist eine tolle Geschenkidee - und die kleinen Flaschen sind ja putzig!
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...