Mittwoch, 22. Juli 2015

Sommeressen ♥♥♥

Wie heißt es so schön? Geteiltes Leid ist halbes Leid? Auf jedenfall freue ich mich, dass wir quasi den Club der "25°C reichen ja auch" gründen können, nicht? Aber Sommer ist nun mal Sommer und ich hätte da noch ein leckeres Essen, dass ich letzten Freitag für den Helden und mich gezaubert habe.

Wenn ich etwas planlos bin, was ich kochen könnte, dann hab ich da so meine zuverlässigen Quellen, die meine Fantasie anregen und eine große Gelingquarantie haben. Eine meiner Quellen gehört meiner Bloggerfreundin Tanni - auch wenn ich meistens dann sofort mit Magenknurren vor dem PC sitze und gleich etwas essen möchte und nicht erst zubereiten.



Sommeressen Variante 6: (die anderen Varianten findet ihr hier und hier)

Ich habe das Rezept von Tanni etwas abgewandelt - und das hat zwei Gründe: 1.) der Held wollte etwas ohne Fleisch und 2.) konnte ich mich zwar grob an die Grundzutaten Zucchini und Quinoa erinnern, den Rest hatte ich aber vergessen und war zu faul das Rezept nochmal aufzurufen. Hier also meine abgewandelte Variante.

Für die Fülle den Quinoa laut Packungsanweisung kochen. Wenn er nur noch ziehen muss, Frühlingszwiebel und Paradeiser klein schneiden und mit etwas (bei mir war das nicht ganz ein Eßlöffel) Paradeisermark unterrühren. Mit Kräutern nach Belieben und etwas Salz abschmecken.

Ich habe die Fülle schon am Vormittag zubereitet, damit sie gut durchziehen kann und ich mir nicht die Finger verbrennen muss. Tja manchmal hab auch ich so helle Momente.

Zucchini der Länge nach halbieren und mit einem Löffel großzügig aushöhlen. Fülle rein und mit Zwiebelringen belegen - darauf hab ich etwas Pizzagewürz gestreut und dann noch mit wenig Käse bestreut. 

Und dann ab ins Backrohr - bei mir waren es ca. 15 Minuten bei 150°C Umluft (damit der Zucchini weich wird) und dann noch 10 Minuten bei ca. 180°C (könnten auch ein paar mehr gewesen sein) - also jedenfalls sollte der Käse etwas Farbe bekommen.


Obwohl der Held sonst nicht der Fan von solchen "Zucchinischiffchen" ist, hat es ihm richtig gut geschmeckt - der Zucchini hatte noch Biß und geschmacklich war es wirklich sehr sehr gut. Kommt auch auf die "gerne-wieder"-Liste ♥

Kommentare:

  1. Meine liebste Frau nima,

    wo kann ich den Aufnahmeantrag downloaden? Mir reichen 25 auch absolut, aber so ist das mit dem Wetter, irgendwas ist immer ;o)

    Super, daß Dir Quinoa auch so gut geschmeckt hat, ich finde es fast noch besser als Reis. Deine Abwandlung sieht zu köstlich aus. Ich gehe dann mal in die Küche und brutzel ein neues Rezept zusammen, damit Du Hunger bekommt...

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau nima,

    klar wollten wir Sommer, leiden dürfen wir aber schon ein wenig unter diesen extremen Temperaturen, für die wir einfach nicht konzipiert sind. Also ich zumindest. Ich freue mich jetzt auf die kommenden Tage, wenn sich die Temperaturen bei max. 26°C einpendeln werden - damit kann ich einfach besser umgehen.

    Die Zucchinis sehen oberlecker aus und ich kann mir die Füllung mit Quinoa auch sehr gut vorstellen. Erst vor ein paar Tagen habe ich einer Freundin von dem Pseudogetreide erzählt und sie hat es gleich ausprobiert und war genauso begeistert wie ich.

    Viele liebe Grüße zu Dir,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt habe ich doch tatsächlich auch noch Hunger bekommen, aber es ist zu spät zum Kochen!
    Liebe grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. mhhh, das schaut sehr lecker aus, da bekomm ich ja gleich wieder Apetitt

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt geht es mir wie dir sonst, dank deinem Foto sitze ich jetzt mit Magenknurren vorm Pc. Das sieht aber auch wirklich lecker aus :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Lecker, ich liebe vegetarische Kost ;-)
    Alle Zutaten hätte ich sogar hier ...mal sehen, mal sehen!

    Sonnige Grüße, von einer, der weniger Hitze auch gut täte
    Herzlichst Angela

    AntwortenLöschen
  7. Ich möchte bitte auch ein Aufnahmeformular für diesen großartigen Club! Wobei man es hier im Rhein-Main-Gebiet mittlerweile sehr gut aushält. Aber die nächste Hitzewelle kommt bestimmt. Da ist es dann gut, wenigstens essenstechnisch vorbereitet zu sein. Dank Frau Tanni H. aka greenway36food, bei deren Rezepten auch mir regelmäßig der Sabber aus dem Mund tropft :D

    Herzliche Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...