Dienstag, 9. Juni 2015

Freu(n)de verschenken!

Ich habe das hier sicher schon mehrmals erwähnt: ich miste gerne aus! Es erleichtert mich ungemein, wenn der Krempel, den ich nicht mehr brauche, weg ist. Sei es Kleidung oder Gebrauchsgegenstände - ein kritischer Blick schadet nie und die Frage: Brauch ich das noch? Zieh ich das noch an? wird ganz einfach und ehrlich beantwortet.

Eine Ausnahme gibt gab es. Seit Jahren. Seit vielen Jahren. Meine Bücher. 

Die stehen in Zweierreihe und oben drauf auch noch mal ein Stapel und in jedem freien Fitzelchen ein Exemplar im Regal. Total irrational begründet kann konnte ich mich von keinem einzigen trennen - nicht mal von denen, die ich nicht sonderlich gut fand.

Dann gab es gestern zufällig ein Gespräch mit zwei Arbeitskolleginnen und als ich abends nach Haus kam, schnappte ich mir eine große Kiste und begann diese voll zu räumen. Und das war gar nicht schwer.


Und die Kiste stellte mir der Held in unserem Haus unten zu den Postkasteln - dort ist sie nicht im Weg und wird doch von allen Parteien gesehen. Einen Zettel habe ich auch noch geschrieben (die Katzenfrau war in dem Angebot natürlich nicht inbegriffen) damit sich auch jeder, der mag, zugreifen traut. Und damit gleich klar ist, dass ich nicht meinen Müll hier abstelle, sondern etwaige Überbleibsl auch wieder wegnehme.


Am liebsten wäre ich alle 10 Minuten runtergelaufen, um nachzusehen wieviele meiner Bücherfreunde schon ein neues Zuhause gefunden haben. Um mögliche Interessenten aber nicht zu erschrecken, habe ich mich zurückgehalten.

Vier Stunden, nachdem der Held mir die Kiste runtergetragen hatte, war die Gute-Nacht-Gassirunde mit dem kleinen Wolf dran und der Held machte für mich folgendes Foto.


Die Kiste war fast zur Hälfte geleert und folgende Nachricht unter meine geschrieben: Danke! Die Sommerlektüre ist gerettet!

Könnt ihr euch vorstellen, dass ich mit einem richtig dicken Grinser eingeschlafen bin? Und nächste Woche stelle ich noch ein paar Bücher runter. Freu(n)de verschenken ist toll!

Kommentare:

  1. Oh das finde ich toll. Und ich glaube dir sehr gerne, dass du mit einem Lächeln schlafen gegangen bist. Es ist einfach ein tolles Gefühl, anderen eine Freude zu machen. :) Und ich bin mir sicher: Auch die zweite Kiste wird andere Menschen glücklich machen. ♥︎

    Ganz liebe Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. mieses karma hätt ich auch zum reinlegen ... und muh (auch von safier) gleich zweimal!
    nette idee!
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du mich auf eine Idee gebracht. Ich habe auch so viele Bücher und weiß nicht,
    wem ich sie vermachen soll. Ich werde deinem Beispiel folgen.
    Einen stressfreien Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderschöne Idee.Ich habe total viele Bücher,aber ich kann mich nicht trennen.
    In unserem Nachbarlandkreis steht in der Stadt eine alte gelbe Telefonzelle ,gefüllt mit Büchern,zum nehmen oder tauschen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Toll! Ich bin auch Büchersammlerin und die Kistenaktion liebe ich! Das machen wir bei uns im Haus ca 4X im Jahr. Jeder nimmt was und legt auch was rein, finde ich total super!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Aktion! Ich bin auch immer wieder begeistert, wenn ich jemanden ganz unverhofft eine Freude machen kann! :)

    Vielleicht ist auch das hier was für dich und deine Bücher: http://www.bookcrossing.at.tf
    Da kannst du dann verfolgen, wie weit deine Bücher reisen! ;)

    Glg, Tina

    AntwortenLöschen
  7. Deine Bücherkiste ist wundervoll. Da bedaure ich es, dass wir in einem Einfamlienhaus wohnen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  8. Geniale Idee! Ich kann Bücher auch nicht wegwerfen. Dabei ist hier alles mehr als voll.
    Für mich im Zweifamilienhaus leider nicht umsetzbar *sniff*

    AntwortenLöschen
  9. Besser so! Ich nehme manchmal wenn ich mich trennen kann alte Schätze mit zur Arbeit... Meistens sind sie am Nachmittag in anderen Taschen verschwunden.
    Nochmal Grüße

    AntwortenLöschen
  10. So etwas gibt es bei uns auf der Arbeit, dort haben wir einen "Mitnehmtisch" und jeder stellt etwas ab oder nimmt sich, was er brauchen kann. Von Büchern über Deko bis Zeitschriften ist der Tisch immer bestückt und das Sortiment wechselt stetig.
    Tolle Idee....

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  11. Mir geht es genau so - ich kann auch keine Bücher wegwerfen.
    Ich stelle in den Sommermonaten bei schönem Wetter auch immer eine Kiste an den Straßenrand. In unserer Nähe ist ein großer Barfußpark, dorthin zieht es viele Touristen. Von daher kommen auch viele Menschen an dieser Kiste vorbei - und schwups - ist sie abends meistens fast leer.
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Idee. Da hätte ich bestimmt auch geschaut.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  13. Ohhh das UNO-Spiel könnte ich ja gut gebrauchen. Suche schon seit Wochen auf dem Flohmarkt danach. Ich finde solche Buchtauschaktionen auch immer toll. So freuen sich andere noch über einige Bücher, die man selbst vielleicht nicht so toll findet.
    Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  14. Das finde ich eine tolle Idee.
    Ich schmeiße auch keine Bücher weg. Nur wenn sie kaputt sind.
    Glg dany

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...