Sonntag, 12. April 2015

Ein Date mit dem Helden {Wiener Gastrotipp}

Nachdem ich einigen unter euch mit meinem bunten Guglhupf einiges abverlangt hab, zeige ich euch heute einen kulinarischen Augenschmaus, welchen der Held und ich gestern genossen haben.

Wir haben auf Empfehlung einer der Arbeitsfreundinnen ein neues Lokal ausprobiert, welches ganz romantisch direkt an einem kleinen Teich liegt - perfekt für ein Date anlässlich unseres Hochzeitstages.

Das Lokal liegt im 17. Bezirk (wunderschön auch zum spazieren gehen - die Fotos davon zeige ich euch ein ander Mal) - wir haben vorab reserviert und das würde ich auch empfehlen, denn es schien ziemlich ausgebucht. Die Tische sind aber so großzügig verteilt, dass keine Hektik oder Stress aufkommt - genauso, wie der Held und ich es gerne haben.

Unsere Vorspeise.


Links gab es Beef Tartare für mich und rechts einen Rindfleischsalat für den Helden. Ich finde ja ein gutes Beef Tartare sagt schon fast alles über ein Restaurant aus - und dieses war wirklich sehr gut.

Der Hauptgang.


Links einen butterweichen Tafelspitz für den Helden - als Beilage gab es noch Schnittlauchsauce, Apfelkren und Erdäpfelschmarrn. Ich habe mich für Schweinefilet und toskanische Bohnen entschieden.

Und das Dessert war eine Premiere für den Helden und mich. Crème brûlée - das wollten wir schon so lange einmal probieren.


Und es ist bei uns beiden Liebe auf den ersten Blick Löffel geworden. Was für eine Speise..mhhmmmm. (hat denn jemand von euch ein erprobtes Rezept, welches er mir verraten möchte?)

Also wenn ihr ein tolles Lokal in Wien sucht, dann ist das Klee am Hanslteich einen Besuch wert, meine Empfehlung kommt ganz und gar aus meiner Überzeugung - denn ich habe unser Essen ganz normal bezahlt und auch sonst keine Vergünstigungen für diesen Beitrag erhalten.

Was für ein toller Tag das gestern war!

Kommentare:

  1. Oooh, wie lecker das alles aussieht, liebe Frau nima. Und Creme Crème brûlée ist wirklich etwas ganz ganz Feines, ich liebe es, habe es allerdings bislang noch nie selbst gemacht. (Mir fehlen noch die Schälchen dafür - den Brenner allerdings habe ich mir irgendwann mal zugelegt.)

    Hier findest Du das Rezept, was ich mir mal ausgeguckt hatte: http://www.chefkoch.de/rezepte/279041105901002/Cr-me-br-l-e.html

    Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag von Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja mega lecker an!
    GlG und drück dich!
    Dany

    AntwortenLöschen
  3. Ich war kurz nachdem sie aufgeperrt haben (ist glaube ich 2 Jahre her) da war ich nicht so begeistert vom Essen (die Lage ist nämlich wirklich toll), aber nach deinen Fotos hier - muss ich dem Lokal noch eine zweite Chance geben!
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  4. der tipp ist schon gespeichert ... :D
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. puh, hingehen werd ich aber erst, wenn ich wieder 40 stunden arbeite ....

      Löschen
  5. Boah wie lecker das alles ausschaut. Und Creme Bruce liebe ich auch sehr.
    Ich schreibe dir mal "mein" Rezept auf, diese Menge haben wir mal fast komplett zu zweit aufgegessen - danach konnten wir eine Weile aber mal keine Creme Brulee mehr sehen *lach*

    1/4 Liter Milch
    250 g Schlagsahne
    3 Eier
    4 Eigelb
    125 Puderzucker
    1 Vanilleschote
    Zucker zum überbacken

    Milch, Sahne, Eier, Eigelb, Puderzucker und ausgekratztes Vanillemark verrühren. Die Eiermilch in 8 flache ofenfeste Förmchen gießen und in die mit Wasser gefüllte Fettpfanne des Backofens stellen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad - Umluft 125 Grad, Gas Stufe 1 etwas 35 Minuten garen, bis die Masse stichfest ist.

    Förmchen herausnehmen, abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Creme kurz vor dem servieren mit Zucker bestreuen und unter dem vorgeheizten Grill (oder mit dem Küchengasbrenner) den Zucker zum schmelzen und bräunen bringen. Sofort servieren.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke schön - der Held möchte ja unbedingt einen Gasbrenner, aber ich denke der Grill wird es auch tun ;)

      Löschen
  6. Mmmh, das schaut ja sehr gut aus. Fein, dass Ihr so einen genussvollen Hochzeitstag gefeiert habt. Danke für den ausführlichen Tipp.
    Alles Liebe, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  7. Lecker . Ich gehe diese Woche auch noch mit meinen Kolleginnen essen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  8. Mei, schaut das gut aus, da müssen wir unbedingt bei unserem Besuch essen gehen ;o)))

    Dickes Drückerle & einen guten Start in die neue Woche, Tanni

    AntwortenLöschen
  9. *sabber* na toll jetzt hab ich Hunger. :o) Aber selber schuld, wenn ich noch vor dem Frühstücksbrötchen hier die tollen Bilder anschaue.
    Falls ich jemals nach Wien komme, dann will ich da unbedingt hin, das sieht nämlich richtig, richtig lecker aus. Und in Crème brûlée könnte ich mich rein legen...(wenn der Karamel nicht so pieken täte, gnihi)

    Ich freue mich, dass Ihr so einen tollen Hochzeitstag (nach)gefeiert habt ♥
    Liebste Grüße!
    Ina

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...