Donnerstag, 19. Februar 2015

{Herzens}dinge

Bei meiner lieben Bloggerfreundin Alizeti habe ich gestern von einer tollen Mitmachaktion gelesen - ich bin ja sonst eher öhm zurückhaltend was Mitmachaktionen betrifft, aber das hat mich doch sehr angesprochen. Kurz erklärt geht es um drei Dinge, die einem besonders ans Herz gewachsen sind.

Meine Herzensdinge, die ich euch zeigen will, sind 3 Dinge, die mich schon sehr sehr lange begleiten. Als große Freundin des Ausmistens trenne ich mich eigentlich recht gut von Gegenständen - aber diese drei: die würde ich niemals weggeben.


1. Mein kleiner Monchhichi. Wenn ich mich richtig an die Erzählungen erinnere, hat ihn mir mein Papa zu meinem ersten Geburstag geschenkt. Leider hatte der kleine Kerl einmal ein übles Zusammentreffen mit dem großen Wolf - seitdem fehlt ihm eine Hand und das Haupthaar sitzt nicht mehr ganz so straff. Macht aber gar nichts.


2. Ein selbstgesticktes Eichhörnchenbild von meiner Mama - den Rahmen hat mein Papa selbstgemacht. Als Kind hang es immer neben meinem Bett - nun steht es im weißen Salon auf meinem Schreibtisch.


3. Mein Stammbuch. Dort haben sich meine Großeltern genauso eingetragen, wie danach die Schulfreunde und Lehrer aus der Volk- und Hauptschule. Auch heute noch nehme ich es ab und zu in die Hand und lese darin. 

Vielleicht wollt ihr ja auch 3 eurer Herzensdinge zeigen oder beschreiben?! Mich würde das auf jedenfall interessieren.

Kommentare:

  1. Ist das niedlich! Bei uns heiß das früher Posiealbum. :) ich hatte zwar auch ein Monchhichi, aber ich war immer ein Anhänger der Trolle. Aber meine sind im Laufe der Jahre Verschollen. Mal schauen was mir zu den Thema einfällt. :)
    Glg und drück dich
    Dany

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du drei tolle Erinnerunsstücke. Ein Poesiealbum habe ich auch noch im Schrank stehen. Natürlich hat es dort einen Ehrenplatz.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Das arme Monchi :o)
    Ich habe meins auch heiß und innig geliebt (wo ist das überhaupt abgeblieben *kopfkratz*)

    AntwortenLöschen
  4. Wenn man Deinen Blogartikel so liest, fühlt man sich sofort in die eigene Jugend zurück versetzt. Auch ich liebte mein MonChiChi über alles und auch mein Poesiealbum bzw. das Freundesbuch. Beides ist sicher noch irgendwo bei meinen Eltern zu finden. Ich müsste direkt mal in mich gehen, meine drei liebsten Dinge hervor zu zaubern...

    Und jetzt schicke ich Dir noch liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Ich lach mich schlapp, wenn ich den "Monchi" sehe, herzallerliebst und der Wolf hatte auch bestimmt seinen Spaß mit ihm. Auch wenn die Frisur nicht mehr perfekt ist......man sieht ihm an dass er heißgeliebt wurde und genau so viele Liebe zurückgibt......

    Danke für den Blick in Deine Erinnerung.......meine Erinnerung
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja...das sind sehr persönliche Dinge...wunderbare Erinnerungen...die würde ich auch nicht wieder hergeben! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Was für wunderbare Dinge das sind. <3 Es ist schön,dass es solche Herzensdinge gibt. Freut mich,dass du ebenfalls mitgemacht hast :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh was für wunderschöne Erinnerungsstücke. Ein Monchichi wie toll, so einen habe ich schon ewig nicht mehr gesehen :-) Also ich hänge nicht so an Sachen, aber eine begleitet mich doch schon sehr lange - mein Poesiealbum. Das hat mir eine liebe Nachbarin mal zur Einschulung geschenkt und es birgt schöne Erinnerungen an viele liebe Menschen (vor allem aus der Schulzeit).
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Herzensdinge hast du.Ich hüte auch mein Poesiealbum und sogar das meiner Mutter.Einen Monchichi hatte ich auch .Das waren noch Zeiten.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Dinge von denen ich mich auch nicht trennen würde , liebe Nima . Diese flauschigen Gesellen haben meine Kinder auch gehabt . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine tolle Idee!
    Da werde ich wohl auch mal mitmachen.
    LG Rebecca
    PS: Ich hatte auch einen Monchhichi. Leider weiß ich gar nicht wo der hingekommen ist :(

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das ist eine super Idee *in Gedanken die Wohnung durchstöber* ...mmhhh ja doch - ich glaube ich habe da auch so eins oder zwei.
    Zu Deinem Büchlein, ich finde den Spruch wuunderschööön. :-) *seufz*

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Oh, das kommt mir sehr bekannt vor. Monchichis hatte ich auch, allerdings sind sie der Maus in der Garage zum Opfer gefallen, ich hatte sie dort beim Umzug in einem Karton eingelagert. Ein Bild von meiner Mama habe ich auch, sie hat es 1942 von meinem Opa zum ersten Geburtstag bekommen, als der in Norwegen im Krieg war, es ist ein wunderschönes Aquarell von einem Kameraden gemalt und zeigt ein kleines Mädchen. Und so ein ähnliches Buch habe ich auch... irgendwo in den Weiten des Greenwaycastle, wahrscheinlich im Ostflügel... ;o)

    Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiebe solche Erinnerungen!

    Hab einen guten Start ins Wochenende, dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...