Dienstag, 9. Dezember 2014

Für kleine, sabbernde Monster

In diesem Jahr wurde ich zweimal Tante - einmal von meinem Schwager und einmal von meiner Schwägerin. Gesehen habe ich die beiden kleinen Monsterchen noch nicht, was aber nicht heißt, dass sie zu Weihnachten leer ausgehen. 

Eine Kleinigkeit darf es schon sein und da der Held und ich uns (wie auch schon bei den beiden größeren Kindern) strikt weigern irgendeinen lauten schrillen und blinkenden Elektroschrott zu schenken, habe ich etwas selbst gemacht. 


Schnittvorlagen dazu findet man kostenlos im Internet (zum Beispiel hier) und wenn man, so wie ich, kein flexibles Band für den Rand hat - das macht auch nichts. Ich habe einen doppelten ZickZack-Stich verwendet und ich glaube, das hält auch gut.


Ein Klettverschluss zählt auch nicht zu meinem Besitz - aber Druckknöpfe. Und so ist einmal eine Mädchen- und eine Bubenversion für die sabbernden Erdenbürger entstanden und ich hoffe, sie gefallen.


Für die beiden Größeren gibt es Lego und Bücher. Wenn ich an das letzte Weihnachtsfest denke, wo wir innerhalb von 5 Minuten von lauten, blinkenden und trötenden Dingen umgeben waren, kann es gut sein, dass der Held und ich uns mit Lego und Büchern zurückziehen.

Kommentare:

  1. Was selbstgemachtes ist immer gut.Und die Lätzchen sind wunderschön.
    Hab einen schönen Tag.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha, nicht das die Kurzen eifersüchtig werden.
    Und ihr die Bücher und das Lego teilen müsst.
    Deine MonsterSabberTücher sind sehr schön geworden.
    Die Muster gefallen mir.
    Ich mochte auch nie dieses elektrische Zeugs,
    nur bei meinen Großen, bleibt das nicht mehr aus :-(
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. hi hi, kommt mir bekannt vor. Mir gruselt es auch immer vor dem Gehupe und Getröte!
    LG von der Maus, die es auch lieber ruhig hat....

    AntwortenLöschen
  4. Deine Lätzchen sind klasse, die gefallen mir sehr.

    Um Spielzeug, das Töne von sich gibt, kommt man doch gar nicht drum herum.
    Meine Enkeltochter hat eine kleine Küche zum Geburtstag bekommen, und wenn man da den Topf auf die Herdplatte stellt, gibt es Kochegeräusche.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also eine Küche mit Kochgeräuschen tönt mir erholsam im Gegensatz zu dem, was meine ersten beiden Nichten und Neffen letztes Jahr zu Weihnachten bekommen haben ;)

      Löschen
  5. Selbstgemachtes ist immer gut - und auch wir weigern uns, schrilles und blinkendes zu schenken. Es gibt Buecher, Puzzle, Lego oder Schleichtiere. Kam bisher immer alles gut an. Fast-Teenager freuen sich auch ueber einen kuschligen Loopschal ;-)

    AntwortenLöschen
  6. wunderschöne lätzchen. und wenn ich so an meine patenmonster denke: von den dingern kann man nicht genug haben. was waren das in dem alter auslaufmodelle...das ganze kind hat getrieft.
    von tante ina gab es und gibt es grundsätzlich nur bücher. ich bin eine leseratte und verabscheue lautes, blinkendes spielzeug, womöglich noch aus plastik. *schüttel* und die großeltern haben sich jedes jahr förmlich übertumpft (wozu braucht ein 3jähriges kind ein monströses riesenrad aus plastik???)
    aber zumindest der große entwickelt sich jetzt auch richtung bücherfresser *freu*
    habt einen schönen tag! ina

    AntwortenLöschen
  7. Die Lätzchen sind ja klasse geworden ! Ja, an die Zeiten der Tröten und der ganzen Geräusche kann ich mich auch noch erinnern ! ;-) Gut, dass die Beiden nun schon größer sind !:-) Aber jede Zeit hat ihr Schönes ! Liebe Grüße, Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  8. So bezaubernde Lätzchen kann man immer brauchen. Meine Kinder haben auch kein blinkendes oder tröttendes Spielzeug bekommen. Meine Jüngste ist eine kleine Leseratte und freut sich immer riesig, wenn sie ein Buch geschenkt bekommt.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  9. Süss!
    Druckknopf find ich eh besser als Klettverschluss. Einfassband kann man doch selber machen.. ;-)

    Knuddelgrüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hatte ich leider nichts passendes da :( Angeschaut habe ich es mir im Internet sogar, wie das geht - dass müsste ich jedoch das erstmal üben ;)

      Löschen
  10. Einfach nur niedlich! *quietsch und kreisch* ♥
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Ein tolles Geschenk, das bestimmt sehr gut ankommen wird. Wer hätte noch vor einiger Zeit gedacht, dass Frau Nima mal etwas Genähtes verschenken wird ;-))) Krachmacher-Spielzeug hat mein Bruder (der selbst keine Kinder hat) immer liebend gerne meiner Tochter geschenkt. Glücklicherweise fand sie es nicht halb so toll wie er :-) Da sind Lego und Bücher schon um Klassen besser. Mein Enkelmädchen bekommt ein Puzzle und eine Puzzlematte, eine Michel aus Löneberga und Pippi Langstrumpf DVD Kollektion und evtl. auch noch ein Buch oder ein Logik-Spielzeug von uns.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. haha, das kann ich mir gut voestellen - ihr beiden mit lego unterm christbaum! schön, dass ihr kein plastikglump schenkt und ich weiß, dass man von trenzbatterln nie genug haben kann! süß schauen die aus!
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  13. Die sehen ja toll aus!! <3 Ich finde es auch immer wahnsinnig,was für Geschenke die Kinder heut zu Tage bekommen... Da kann ich manchmal echt nur den Kopf schütteln.
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  14. Die Sabberlätzchen sehen total süß aus , liebe Nima . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...