Donnerstag, 11. September 2014

Der vierte Urlaubstag...

... ist verregnet (was mich ja nicht weiter stört) und wiedermal kulinarisch. Wir genießen es sehr, dass wir nun genug Zeit haben um zu kochen, zu backen und neue Dinge auszuprobieren.

Nicht neu, aber sehr lecker war unser heutiges Essen. Grießnockerlsuppe ♥ mhmmm! Die Suppe mit einem Stück Rindfleisch hat gute zwei Stunden vor sich hingekocht. Suppengrün, Wacholderbeeren und Liebstöckl, sowie ein Zwiebel gaben der Suppe Geschmack und Farbe.


Das war wirklich eine gutes, ausgiebiges, ehrliches und einfaches Essen. 

Der Held hat am Montag einen Sauerteig angesetzt - also so einen richtigen, ohne Triebmittel oder sonstiges. Nur Mehl (in dem Fall Roggen) und Wasser. Ein richtiger Sauerteig hat natürlich auch einen Namen - unserer heißt: Hugh. Weil wir das erste Mal richtig wahrgenommen haben, was Sauerteigbrot ist und das man den ganz einfach auch selbst machen kann, als wir eine Sendung von Hugh Fearnley-Whittingstal gesehen haben (Mr. Fearnley-Whittingstal ist ein genial toller Mann, so ganz nebenbei).

Einen Sauerteig muss man jeden Tag füttern und nach 4 Tagen durfte der Held das erste Mal einen Teil davon wegnehmen um Brot zu backen (den anderen Teil füttert man einfach wieder weiter mit Mehl und Wasser und kann immer wieder etwas wegnehmen um Brot zu backen - das Spiel kann man Jahrzehnte lang spielen).



Und das ist wirklich richtiges Brot - ich bin begeistert und Sauerteig-verliebt ♥ Zum backen hat der Held es einfach noch ein wenig mit Salz gewürzt und alle 10-15 Minuten im Backrohr mit Wasser besprüht. Ich freue mich schon auf das nächste Brot!

Ihr seht - unser Urlaub ist vollgepackt mit Leckereien und tollen Experimenten - ich finde das einfach genial!

Kommentare:

  1. hmmmm ich kann das Brot bis hierher riechen. Es gibt nix besseres als frisch gebackenes traditionelles Brot.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. Tja, da kannst Du Dir mal ´ne Scheibe abschneiden *lach*

    Hungrige Grüße
    Kerstin
    P.S. die Waschmaschine funktioniert noch......aber gerade so schepper,schepper.....

    AntwortenLöschen
  3. Mhmmm, lecker !
    So lässt es sich leben.
    Und Brot selber backen, das ist toll, wenn es dann auch noch was wird ;-)
    Bei euch scheint es gelungen zu sein. Sieht so richtig zum reinbeißen aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Zum Glück hab ich schon gespeist - da kriegt man ja Hunger!
    Aber sag mal, gibts auch unehrliches Essen?

    Knuddels
    Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm interessante Frage ;) ehrliches Essen ist für mich selbstgemachtes...mit richtigen Zutaten! Das Gegenteil davon wäre dann Fast food...das hat zwar auch Zutaten aber halt andere ;) schwer in Worte zu fassen irgendwie!

      Löschen
  5. *mhhhh* Ich hab jetzt Hunger! -.-
    Brot backen will ich auch mal!!! Mal schaun ob ich das schaffe!! =)
    GLG Und einen erholsamen Urlaub!
    Dany

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt nach einem wundervollen Tag, so heimelig irgendwie. Dein Urlaub klingt bisher sowieso einfach traumhaft. Ihr macht es Euch so richtig schön!
    Genießt die Zeit!
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja ein echtes Sauerteigbrot ist toll. In meiner Jugend gab es den Herrmann-Kuchen. Den hat man auch immer gefüttert, einen Teil weiter verschenkt, von einem Teil den Kuchenteig gemacht und den Rest wieder gefüttert. Das müsste auch ein Sauerteig gewesen sein. Euer Essen sieht sehr lecker aus und es ist wirklich schön mal Zeit für die guten Dinge des Lebens zu haben.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nima,
    das Brot sieht ja lecker aus. Sauerteigbrot habe ich noch nie gebacken. Ich backe öfters mal Brot im Backautomaten. Aber so einen Sauerteig sollte ich vielleicht auch mal füttern. Klingt interessant.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. So macht ihr es richtig , liebe Nima , genießen pur . Dein Brot und auch deine Suppe machen Appetit . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. Mmmhh, so eine richtige Rindssuppe ist schon etwas sehr Feines! Und dann noch Grießnockerl, herrlich!
    Euer Brot schaut auch sehr gut aus, noch ein bissl Butter drauf, zum Eingraben. ;-)
    Alles Liebe und weiterhin schönen Urlaub, Martina :-)

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...