Montag, 28. April 2014

Die tote Stadt

Unser Hotel vom märchenhaften Wochenende liegt ganz in der Nähe der Stadt Weitra. Der Held und ich lieben so kleine Städtchen - weil sie ganz anders sind, als unsere große Stadt, in der wir leben.

Nun ja wie soll ich es nun beschreiben?! Ich war von dem Städtchen ein wenig schockiert - deswegen auch meine Überschrift. 


Weitra ist eine verlassene, kleine Stadt. Viele Geschäfte stehen leer und man sieht ihnen an, dass sie das nicht erst seit gestern tun. Die Jungen ziehen fort und die Alten sterben weg, hat uns der Rezeptionist in unserem Hotel erzählt. 


Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein - auf eine traurige Art und Weise. Wer nicht in der Hotelerie oder Tourismusbranche Fuß fassen kann oder möchte - der geht. Schade, wenn auch verständlich.


Ein Lichtblick war der Fußweg rund um die Stadtmauern - links plätscherte ein kleiner Bach und das Gemäuer war wirklich sehr beeindruckend.



Altes Mauerwerk finde ich ja immer sehr faszinierend - was es schon alles gesehen, gehört und erlebt hat?


Dieses Wochenende war wunderbar - von der Anreise im Hotel bis zum wieder-nach-Hause kommen, vom Wetter bis zum Essen, von den Unternehmungen bis hin zu den vielen Ruhepausen. 

Heldenzeit ist einfach meine liebste Zeit ♥

Kommentare:

  1. Altes Gemäuer mag ich auch sehr gern. Und sterbende Dörfer und Kleinstädte kenne ich hier aus der Umgebung auch. Finde ich schade, aber ich selbst möchte nicht anders als in der Großstadt leben.
    Euch eine schöne Woche,
    lG von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. Solch ein wunderschönes kleines Örtchen!!! Schade das solche Orte immer mehr aussterben. Ich will das Landleben nicht mehr missen!!! Und der Traum von mir und meinem Mann, ist ein kleiner Hof mit Platz für Tiere. Mal schaun ob das klappt! =)
    GLG Dany

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns gibt es leider auch solch verlassene Orte.
    Jammerschade, wie die kleinen Städtchen und Dörfer langsam verschwinden.
    Auch die Fotos sind sehr beeindruckend und bringen diese Verlassenheit sehr gut rüber.
    Und Mauern, die sind immer fotogen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Schon irgendwie gruselig und sehr schade ist es. Schade, dass das Gemäuer nicht reden kann, was hätte es wohl alles zu berichten, das frage ich mich auch oft.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ui da wäre es mir wohl auch ein wenig mulmig zu Mute gewesen und trotzdem haben gerade solche Städtchen etwas ganz geheimnisvolles und mystisches. Schön konntet ihr dieses Wochenende so geniessen!
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich schade, dass es dort so einsam ist. Das letzte Foto gefällt mir besonders gut.
    Schön, dass ihr ein so herrliches Wochenende hattet.
    LG
    Anja
    achja und natürlich noch nachträglich alles Gute für deinen Helden!

    AntwortenLöschen
  7. Schön das ihr so ein tolles Wochenende hattet. Das Städtchen sieht eigentlich recht schön aus. Schade das es verlassen ist. Das verbreitet schon eine komische Stimmung. Aber hauptsache euer Spaziergang an der Stadtmauer war toll. Das letzte Bild sieht aus wie aus einer anderen Zeit.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Solche Dörfer gibt es hier auch, aber aus einem anderen Grund. Aufgrund des Braunkohletagebaus sind tausende Dorfbewohner umgesiedelt worden und die alten Dörfer stehen komplett leer. Und das, wo der Tagebau erst in Jahren oder Jahrzehnten dort ankommen wird. Oder vielleicht niemals, denn wer weiß schon, was die Energiewende bringt... echt gruselig, gerade für ältere Menschen.
    Ich freue mich so für Euch und Eure gemeinsame Zeit! <3

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  9. Schade um so kleine Städte oder Dörfer . Da war es aber auch wirklich Menschenleer . Obwohl es sehr schön ausschaut . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. ich kenne weitra ganz anders. an sonnigen tagen sind recht viele leute unterwegs. das mit den leerstehenden geschäften hast du in den österreichischen kleinstädten überall - das ist wegen den einkaufszentren, wo alle leute ihre besorgungen machen. da überleben die kleinen geschäfte nicht.
    aber fein, dass du trotzdem eine schöne zeit hattest.
    liebe grüße
    ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte Weitra eigentlich auch ganz anders in Erinnerung - vielleicht waren wir wirklich zur falschen Zeit am falschen Ort?! Das mit den kleinen Geschäften finde ich traurig...

      Löschen
  11. als ich vor ein paar jahren mal in weitra war hatte ich genau das gleiche gefühl..

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...