Montag, 17. März 2014

On Tour

Da wir ja mit dem kleinen Wolf nun öfters auch in Restaurants und Lokalen unterwegs sind, haben wir ihm am Freitag ein kleines Schneckenhaus gekauft, in dem er es sich jetzt gemütlich machen kann, während wir kulinarisch verwöhnt werden.


Der Held und ich sind ja generell gegen so SchiSchi - auch bei unserem kleinen Wolf. Er soll Hund bleiben dürfen, denn alles andere erzeugt unnötig Stress. Aber auf blankem Boden muss er doch nicht liegen und nachdem wir bereits nach 10 Minuten im Lokal eindeutige Schnarchgeräusche unter dem Tisch hörten, war das mobile Schneckenhaus keine schlechte Idee.

Als Kontrast zu diesem SchiSchi haben wir dann einen richtigen Wolfssnack gekauft. 


An dieser Stelle könnt ihr wirklich froh sein, dass es kein Geruchsinternet gibt. Der kleine Wolf ist ganz verrückt nach diesen getrockneten Fischen.

Ich hoffe, ihr seid mir gut in die neue Woche gestartet. Wir hatten heute 20°C - das ist einfach unglaublich. Mit Jacke war es mir schon viel zu warm. Macht es euch schön, meine Lieben!

Kommentare:

  1. Grins, an diese Fische erinnere ich mich lebhaft, die gab es für Oskar zum Färtensuchen. War ja kein Kunststück bei dem äääähhhh Geruch?
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. *ggg* der Kleene guckt aber seeeehr zufrieden aus seiner Mupfel

    20 Grad????? Geil.
    Hier sind 10 und es ist dunkelstgrau. Wir haben schon wieder das Licht im Büro an.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar, der kleine Schneckenwolf! Ich könnte ihn einmal zum Mond knutschen und wieder zurück, so putzig schaut er da aus seinem mobilen Häuschen ;) Und ich denke, das zählt definitiv nicht in die Kategorie "Schischi", sondern in "Wohlfühlorientiert".

    Hach, ja... Würden wir lieber "nicht stinkiges" Leckerli kaufen wollen, hätten wir uns Katzen angeschafft, was? Ich kenne das hier auch. Unsere Wölfe knabbern sogar getrocknete Schniedelwutze vom Rind *bäh*

    Ich schicke ganz sonnig-warme Grüße nach Wien zurück und drück' euch drei mal ganz lieb,
    deine Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. schaut auch ganz so aus, als würds ihm im schneckenhaus gefallen. und unter leuten schläft es sich sowieso gut, wenn man es dann auch noch so bequem hat.. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Der kleine Kerl darf mit und liegt dann ganz gemütlich in seinem eigenen Schneckenhaus-Reich ... perfekt! Ich find´s klasse!!!

    Sonnige Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Hihi ein lustiges Schneckenhaus und eine echt gute Idee. Und die Fischlies kenne ich, deren Geruch auch. Und ich bin echt froh, dass man im Internet nichts riechen kann :-)))
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. SchiSchis sind Dinge, die überflüssig sind ;o) Ein sicheres Schneckenhaus in einer "hundeungewohnten" Umgebung ist das nicht. Es gibt ihm Geborgenheit, ein Stück zuhause.

    Ich weiß, wie die Fische riechen :o))) Kimba mag sie zum Glück nicht!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hundeschnarchen ist das einzige erträgliche Schnarchen!! Bei dem Fischbild kommen mir sofort Geruchserinnerungen ... leider ;)
    Lg Dani

    AntwortenLöschen
  9. In so einem "Mitnehmbettchen" schläft es sich auch unterm Tisch gut - Hauptsache in der Nähe von Frauchen und Herrchen!!
    Süß ist er, der kleine Wolf!

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nima,
    das ist ja schön das dem kleinen Wolf sein Schneckenhaus soooo gut gefällt. Sieht doch richtig niedlich aus wie er da rausschaut. Wenn er sich in seinem Schneckenhaus sicher und geborgen fühlt dann ist es auch kein SchiSchi. Kleine getrocknete Fischchen hatte ich mal für unsere Katze gekauft. Die hat sie allerdings nicht angerührt. Dafür schmecken die Fische Emma und Lotte um so besser.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Sooooo süß wie er aus seinem Schneckenhaus guckt!!!

    LG
    Regina und Vandi

    AntwortenLöschen
  12. Tussi-Deluxe-Hund... so hat er das verdient! Ich komm´ den irgendwann wegklauen <3

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  13. So süß sieht er aus in seinem Mitnehm-Wellness-Wohlfühl-Haus und wenn's dann zuhause noch lecker Fischi gibt mmhhhhh.
    ♥ Bine

    AntwortenLöschen
  14. Das war eine tolle Idee für den kleinen Wolf ♥
    GLG Stephanie

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen, meine Liebe!

    Mit dem Braunbären in ein Restaurant zu gehen, wäre undenkbar.
    Er würde sich von einem zum anderen Gast schleichen um Streicheleinheiten zu erhaschen und wenn ihm dann jemand verfallen ist - denn er hat da diesen Blick - dann wäre es ja nicht undenkbar, dass das ein oder andere ZUFÄLLIG in seinen Mund wandert. *kicher*

    Der kleine Wolf sieht in dem Täschen sooo winzig aus und trotzdem so zuckersüß und kuschlig.

    AntwortenLöschen
  16. Das schaut aber entzückend aus ^^ aber sehr praktisch, das kann ich nur bestätigen. Haben uns heuer als wir auf Urlaub in ein Hotel in Seefeld gefahren sind auch so eine Täschchen für unseren kleinen besorgt. Und es hat sich auf ganzer Linie ausgezahlt. :)
    lg, Hanna

    AntwortenLöschen
  17. Das gefällt deinem kleinen Wolf . Mein Charlie hat auch so eine Tasche . Für längere Wegstrecken
    ( wenn wir zu meiner Sonja fahren ) hat er aber eine bequemere Box , in der er sich auch drehen kann .
    In der kann ich ihn auch ohne weiteres die ganze Zeit drin lassen . Da er sowieso meistens schläft . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...