Montag, 17. Februar 2014

Die Zeit danach

Diesen Post beginne ich mit einem tiefem Seufzer. Eine Woche ist es her - gefühlt eine Ewigkeit...vergangen in Sekunden. Der große Wolf hat eine große, schmerzhafte Lücke hinterlassen, die wir nach und nach fühlen. Als ich die Labels für diesen Post ausgesucht habe, bin ich auf "zwei Hundeleben" gestoßen - die gibt es nun nicht mehr. Der Banner, der seit Ewigkeiten "Frau nima - Leben mit einem Helden und zwei Wölfen in der großen Stadt" beinhaltet... den gibt es so auch nicht mehr. Und so kann ich unendlich viele Beispiele aufzählen, die sich schmerzhaft in mein Innerstes bohren.


Heute waren der Held, ich und der kleine Wolf im Wald. Die Ruhe und das Gefühl, dass sich hier die Welt nicht so schnell weiterdreht, als in der Stadt - das hat uns gut getan. Es ist seltsam...nur mit einem Wolf durch das Leben zu schreiten. Keine Leinen, die sich überkreuzen - keine unterschiedlichen Bedürfnisse, die kurze Pausen einfordern. Wir sind nur mehr zu dritt. 


Seit dem 10. Februar waren weder der Held noch ich arbeiten. Zum Glück haben wir so verständnisvolle Arbeitsfreundinnen- und freunde, die das verstehen. Ich bin sehr dankbar für diese Zeit. Die Möglichkeit, zu trauern und etwas verstehen zu lernen. Auch wir müssen uns an dieses neue Leben gewöhnen, dass wir nie haben wollten.


Dankbar bin ich auch, für die vielen vielen Worte, die mich (und auch den Helden) erreicht haben. Denn, wenn ich etwas aus dieser Zeit gelernt habe, dann die Tatsache: Worte können helfen. Sie können den Schmerz nicht kleiner machen - nein, dass nicht. Aber sie können ein klein wenig helfen. Sie sind wie wertvolle kleine Schätze, die ich sehr bewusst wahrgenommen habe.


Sie sind wie die Hoffnung auf den Frühling - der sich ankündigt. 

M wie Montag oder... wird es nicht mehr geben. Ich musste nicht lange überlegen. Der Gedanke daran, einfach so weiterzumachen, ist für mich einfach unerträglich. 

Und so wachsen wir hinein in dieses neue Leben...in der Hoffnung, dass es in ferner Zukunft nicht mehr so weh tut. Der große Wolf begleitet mich wie mein Herzschlag, wie jeder meiner Atemzüge...ich hätte niemals gedacht, dass ein Mensch soviel Schmerz aushalten kann.

Doch wir sind wie der Frühling - voller Hoffnung. Wir drei.

Kommentare:

  1. *schluck* Oh nein ich habe es gerade erst gelesen..

    Erstmal eine Umarmung liebste nima. Auch ich kenne das Gefühl, die Leere. Mit der Zeit wird es leichter, es wird nie vergehen, aber das soll es auch nicht. Über 15 Jahre ist es nun her, ich denke dennoch oft an ihn, und an alles schöne was ich mit ihm erlebt habe.

    Einmal im Herzen wird eurer großer Wolf nie mehr gehen.
    Ich wünsch euch allen Kraft
    Mel und alle vierbeiner.

    AntwortenLöschen
  2. Welch Glück hatte der Wolf, der so geliebt wurde....wird!
    Ich drück Dich mal sehr herzlich.
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ach nima, ich kenne dieses Gefühl auch nur zu gut. Ich weiß, wie sehr er Euch fehlt. An allen Ecken wird man an ihn erinnert - wo sein Napf stand, sein Plätzchen, seine Leine, sein Spielzeug... Statt dessen nur Leere. Aber es wird wirklich leichter mit der Zeit, irgendwann überwiegen die schönen Erinnerungen und verdrängen die Trauer.
    Ich leide mit Euch,
    Maike

    AntwortenLöschen
  4. Ach Nima'lein, erst jetzt lese ich von eurem Verlust. Wie so viele kenne auch ich dieses Gefühl.
    Es ist nicht leicht. Eine Freundin schrieb mal kurz nachdem sie ihre Hündin einschläfern lassen musste, die Frage: "Warum tut es so weh, das richtige zu tun?"
    Das beschreibt dein derzeitiges Gefühl sicher ganz gut.

    Das einzige was mich immer getröstet hat, ist die Gewissheit, dem Tier jegliches Leiden erspart zu haben. Ein Privileg welches wir Menschen leider meist nicht haben.

    Aber schlussendlich heilt halt nur die Zeit alle Wunden, das ist leider so.

    Drum Kopf hoch, meine Liebe. Das Leben wird auch wieder heiter...

    Ganz liebe, mitfühlende Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  5. oh...mir stehen die tränen in den augen...es tut mir so sehr leid...aber die trauer muß sein, erst danach kann neues entstehen....ich denk an euch ♥ nico

    AntwortenLöschen
  6. Habe die ganze Woche an euch gedacht und dir meinen heutigen und wenn ich das richtig verstehe wohl auch letzten M wie Montag gewidmet.
    http://fadenfee.blogspot.de/2014/02/m-wie-montag-oder.html
    Ich wünsche euch viel Kraft und denkt daran irgendwann überwiegen die guten Erinnerungen an eine schöne Zeit die Trauer.
    Ich denke an euch
    Frau Fadenfee

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nima, mit Tränen in den Augen las ich deinen Beitrag.Die ganze Woche über war ich immer wieder in Gedanken bei dir und deinen Liebsten! Ich kenne dieses Gefühl der Leere und Traurigkeit leider auch.
    Es ist aber schön zu lesen, dass ihr so verständnisvolle Leute um euch habt, die euch die Zeit geben, die ihr braucht!! Ich wünsche euch für die kommende Zeit unendlich viel Kraft und Zuversicht.
    Schade wird es M wie Montag oder... nicht mehr geben, aber ich verstehe es total gut.
    Ich drücke dich und den Helden ganz lieb und knuddle den kleinen Wolf ganz liebevoll, dem sein grosser Freund bestimmt auch unglaublich fehlt...!!
    Liebste Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  8. Ich umarm dich mal ganz doll.Ich weiß wie es ist.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nima, Dein letzter Satz hat mich sehr berührt. Und ich finde es schön, dass in einer so schweren Zeit die Hoffnung trotzdem in Dir Platz bekommt. Ich wünsche Dir/Euch viel Kraft und Vertrauen für die nächste Zeit, Alles Liebe samt Umarmung, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  10. Es sind die vielen Kleinigkeiten im Alltag die einem das Fehlen so bewusst machen. Ganz oft passiert es mir noch, dass ich unser Paulchen irgendwie mit einplane und mir dann sofort bewusst wird, dass er ja nun nicht mehr da ist. Es gibt so viele Momente die man dann das erste Mal ohne den fehlenden Hund durchlebt und von mal zu mal wird es erträglicher. Schön, dass ihr Beiden so verständnisvolle Kollegen habt, denn die Trauer braucht Raum und unsere Gefährten haben es verdient, dass wir um sie trauern und sie für alle Zeit in unseren Gedanken und unseren Herzen weiter leben lassen.
    Einen ganz dicken Drücker auch für den Helden und den kleinen Wolf.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Habe gerade einen ganz dicken Kloß im Hals . Das du und dein Held leiden ist schon schlimm , aber der kleine Wolf sucht doch bestimmt auch nach seinem Partner . Lasst euch drücken !!!
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. Oh nein... Habe während des Tippens meines "m wie Montag"-Beitrags von Eurem Verlust gelesen und weiß gar nicht so recht, was ich dazu sagen soll...
    Eine liebe Freundin schrieb mir vor längerer Zeit: "Alles ist gut, nur nicht überall, nur nicht immer, nur nicht für alle.(Novalis)" - auch wenn es gerade düster aussieht, so werden auch wieder gute Tage kommen, nicht jetzt, aber sicher irgendwann.
    Fühlt Euch ganz fest gedrückt!

    Schade, aber sehr verständlich, dass es die MontagsMs bei dir nicht mehr geben wird. Ich habe immer wieder gerne mitgemacht und werde gelegentlich mit einem lieben Gedanken an Euch das ein oder andere M einsammeln.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. auch mein sternchen hat eine lücke in meinem leben hinterlassen, die mich lange zeit sehr traurig gemacht hat ...
    gut, dass ihr zeit habt zu trauern - und dass ihr einander habt!

    alles liebe!

    susi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nima,
    ich kann deine Gedanken und Gefühle sehr gut verstehen Und kann euch nachfühlen wie groß die Lücke ist. Der kleine Wolf trauert bestimmt auch und muss sich auch erst an die neue Situation gewöhnen. Ich wünsche euch viel Kraft in dieser schweren Zeit und drück euch ganz fest.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Frau Nima,
    ich fühle mit dir, vor Jahren ging es mir mit unserer Mieze so, auch heute hab ich sie noch in meinen Gedanken.
    Nehmt euch alle Zeit die ihr braucht zum trauern, ich schicke euch viel Kraft und fühle dich gedrückt.

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  16. Unbekannter Weise drück ich Dich ganz feste. Ich weiß, wie Ihr Euch jetzt fühlt, mußte ich doch schon 3 Katzen gehen lassen.
    Mein (letztes) "M wie Montag" von gestern lasse ich stehen, denn es ist nur für Dich.
    Leise Grüße,
    das Ibu

    AntwortenLöschen
  17. Puh ....das tut weh. Mir stehen beim Lesen die Tränen in den Augen, den Schmerz kenne ich ... ich fühle ihn gerade wieder. Das braucht auch alles Zeit und es ist schön, dass Ihr sie habt und nicht zur Arbeit müsst.
    Mir fehlen immer die Worte, wenn ich sowas höre oder lese .... stündest du vor mir, würde ich dich einfach nur in die Arme nehmen und festhalten.
    Viele liebe Herzensgrüße an Euch 3 aus Berlin von Tina.

    AntwortenLöschen
  18. Worte können nur schwer trösten, aber vielleicht die Gewissheit, dass viele menschen mitfühlen und dass irgendwann der Schmerz weicht und die schönen Erinnerungen euer Leben bereichern werden.
    Der kleine Wolf trauert bestimmt auch, streichle ihn mal von mir.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Meine Lieben,

    ich wünsche Euch von Herzen, daß aus Trauer bald Erinnerung wird. Tango wird immer ein Teil von Euch bleiben, aber er hätte nicht gewollt, daß er Euch so traurig macht und lähmt.
    Als meine Mutter 2002 ging, habe ich gelernt, daß ein gewisser Grad Traurigkeit gut ist, aber das er nicht das Leben bestimmen darf.

    Alles Liebe aus der Ferne und einen extradicken Knuddel für den kleinen Wolf
    Eure Tanni

    AntwortenLöschen
  20. Trauern muss sein! Und jeder Mensch trauert anders und braucht individuell mehr oder weniger Zeit um über so einen Verlust hinweg zu kommen! Ich wünsche mir für Euch, dass Ihr bald mit einem Lächeln an die Zeit mit Eurem Tango denken könnt - und nicht mit Schmerz und Tränen in den Augen! ...seid ganz lieb gedrückt!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Worte können einen wirklich berühren. Und deine Worte tun es... Ich drücke dich und denk an euch.
    Glg Dany

    AntwortenLöschen
  22. Oh je..liebe Nima,das habe ich gar nicht mitbekommen..das tut mir so leid,ich drücke dich jetzt ganz feste!!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  23. Sehr ergreifend ... einfach wunderschön geschrieben, liebe Nima. ♥

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...