Dienstag, 31. Dezember 2013

Auf ein Neues!


Mein Zweitausenddreizehn war vermutlich eines der emotionalsten. Es gab viele wunderschöne und einzigartige Momente - aber auch furchtbar traurige und schmerzhafte.

Wenn ich mir, so wie an jedem Jahresende, überlege was mich das vergangene Jahr gelehrt hat - dann war es 2013 vermutlich die Tatsache, dass Trauer, Wut und Verzweiflung genauso menschliche Gefühle sind wie Liebe, Dankbarkeit und glücklich sein. Sie haben ebenso eine Berechtigung - auch wenn ich manchmal das Gefühl habe, dass diese schlechten Gefühle immer gesellschaftsunfähiger werden. Warum darf man nicht mehr traurig und wütend sein?

Ich war noch nie ein Freund davon, sich Dinge schön zu reden und 2013 hat mir wirklich schöne Dinge geschenkt - Momente und Augenblicke, die mich richtig glücklich gemacht haben. Aber ich durfte eben auch einen Blick auf die Kehrseite der Medaille werfen...


Meine Wünsche für das kommende Jahr? Das ist schwer. Die Sache, die ich mir am meisten wünsche - die ist unerfüllbar. Aber ich wünsche mir, dass der Held und ich weiterhin so glücklich mit uns sein können, dass wir alles was 2014 kommen möge auch gut meistern - zusammen ♥

Und uns allen wünsche ich auf ein Neues: ein wundervolles 2014! Machen wir das Beste draus!

Kommentare:

  1. wahre worte.
    ein wunderbares 2014 wünsche ich dir/euch.
    liebgrüße
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Rückblick hast du uns da gezeigt. Und es ist so, es hat immer beide Seiten! Aber ich finde auch, es braucht beide Seiten um zu leben. Es ist nicht immer nur alles Friede,Freude, Eierkuchen, sondern es ist manchmal auch traurig und schmerzhaft. Aber in solchen Momenten ist es immer wieder aufs Neue wundervoll, wenn man jemanden an der Seite hat, der einem unterstützt und hält.Ich wünsche dir und dem Helden fürs nächste Jahr alles Gute!!
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  3. Die andere Seite ist leider nicht schön, aber es gibt sie und es gehört zum Leben einfach dazu. Ich wünsche dir, dass du daran wachsen kannst und mit dem Helden an deiner Seite dürfte dir das gelingen. Und dazu fällt mir ein Zitat von Maria von Ebner-Eschenbach ein:
    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.
    Ich freue mich auf ein Wiedersehen/Lesen in 2014
    Lieben Gruss Stephanie

    AntwortenLöschen
  4. ich wünsch dir und deinen männern alles, alles gute für 2014 und dass du deine positive und ehrliche einstellung zu den dingen des lebens behältst!

    lieben gruß - ich freu mich auf ein weiteres jahr in der bloogergemeinschaft!

    susi

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht darf man nicht mehr traurig oder wütend sein, weil viele Menschen damit einfach nicht mehr umgehen können. Für mich gehören diese Gefühle zum Leben dazu, schmerzhaft aber irgendwie auch nötig zum Menschsein. Ich hatte da auch so meine Erlebnisse in 2013, dass einige Menschen mit meiner Trauer um meinen Hund nichts anzufangen wussten. Wie auch immer, zum Glück Hast du den Helden an deiner Seite und zusammen schafft ihr das. Ich wünsche dir für das neue Jahr Gesundheit, Liebe, Glück und Lebensfreude.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche dir und deinem Helden alles erdenklich liebe! Bleib so wie du bist! Ich drück dich und wünsche euch einen guten Rutsch! GLG Dany

    AntwortenLöschen
  7. Mein liebstes Nimalein,

    bevor ich gleich den PC ausschalte, wollte ich noch schnell bei dir vorbei schauen, um dir, dem Helden und den zwei Wölfen einen guten Rutsch ins Jahr 2014 zu wünschen. Ich möchte euch Gesundheit, viel Kraft und viele gemeinsame kommende Stunden wünschen. Bleib wie du bist, ja?!

    Fühl dich gedrückt.
    Heute Abend werde ich auch auf euer Wohl anstoßen.

    Ganz herzliche Grüße *drück*.

    AntwortenLöschen
  8. Frau Nima, ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nima,
    ich wünsche euch alles, alles Liebe für 2014 und freue mich auf deine Posts im nächsten Jahr, ich drück dich ... Bine

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...