Dienstag, 20. August 2013

Erstens kommt es anders...

...und zweitens als man denkt!
Ich, die immer gesagt hat: Nein, sowas kommt mir nicht ins Haus! Das kann ich mir gar nicht vorstellen!... tja - siehe Überschrift.


Ja, ich habe mir einen E-Book-Reader gekauft. Warum?


Weil meine Bücher mittlerweile schon in Dreierreihen im Bücherregal stehen - das wiederum fast eine ganze Wand im Wohnzimmer einnimmt. Also nicht gerade wenig. Und da habe ich die Stapel, die sich dekomässig ins Gesamtkonzept der Wohnung einfügen schon großzügig übersehen.

Ich kann mich so ziemlich von allen Sachgegenständen gut trennen: ich miste mindestens jedes Halbjahr meinen Kleiderkasten aus, ich durchforste ohne Probleme Schubladen und Regale - aber Bücher: nein, dass geht gar nicht! Sorry. Die kann ich weder weggeben, noch verschenken. Und das ist mittlerweile ein kleines Platzproblem geworden.

Der E-Book-Reader begleitet mich nun seit einigen Wochen. Er ist angenehm leicht und auch das lesen abends im Bett ist eine wirkliche Freude. Ich muss aber auch ganz ehrlich sagen: ein echtes Buch ersetzt er trotzdem nicht. Ich glaube aber: Das soll er auch gar nicht.


Vielleicht ist es so, dass etwas Neues etwas Altes auch gar nicht ersetzen soll. Und so sehe ich es eher als Alternative und da ist er wirklich eine gute.

Und für ein, zwei, drei...echte Bücher findet sich immer noch ein Plätzchen *zwinker*

Kommentare:

  1. Das finde ich toll, ganz ehrlich. Man muss seinen Prinzipien nicht immer treu bleiben und ich kenne sehr viele Leute die bei diesem Thema zweigleisig fahren also Papierbücher UND E-Book-Reader. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Freude mit deinem E-Book Reader auf den man normalerweise auch super gut Strickanleitungen im PDF Format speichern kann ;-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese ja nun auch schon seit gut 2 Jahren nur noch mit dem Ebook-Reader und möchte ihn nicht mehr missen.
    Nicht nur platztechnisch, sondern auch was das Gewicht angeht. Ich möchte keinen 800-Seiten-Schinken mehr in der Hand halten ;-)

    LG
    Willow

    AntwortenLöschen
  3. klasse...ich liebe meinen auch sehr! vor allem weil es total praktisch ist, und die bücher immer mithat! und ich geb dir recht, richtige bücher kann er nicht ersetzen und er soll es ja auch gar nicht!
    viel freude damit!
    lg karin aus ö

    AntwortenLöschen
  4. Ich wurde mit meinem Reader sozusagen zwangsbeglückt. Und ich bin richtig dankbar dafür. Er ist halt in der Handtasche schon viel leichter als so ein 1000-Seiten-Wälzer. *lach*
    Trotzdem geht's auch bei mir nicht ganz ohne "echte" Bücher.

    Liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  5. Mir ist es ergangen, wie dir ;o)
    ...aber ich hab mich letztendlich von Tonnen von Büchern getrennt :o( Beim letzten Umzug hatte ich fast genauso viele Buchkisten, wie andere...
    Den Reader hab ich jetzt fast 1 Jahr, aber meistens lese ich jetzt vom PC :o) Kann man prima bei stricken 8)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Leider kann man mich bis jetzt nicht überzeugen.Ich liebe Bücher,ich liebe Buchläden......
    Aber ich wünsche dir viel Spaß damit.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. ch habe auch einen eBookReader. Ich schätze ihn auf Dienstreisen sehr. Habe da eh schon soviel Gepäck. Aber nie wird er ein echtes Buch erstezen! Die bleiben in jedem Fall!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  8. willkommen im kreis...
    ich glaube richtige Bücherwürmer werden ein echtes Buch immer dem digitalen vorziehen (aber praktisch ist er schon muss man gestehen.)
    lg

    AntwortenLöschen
  9. ...ach ich finde das Dingens prima, klein, gut mitzunehmen und es ist nun mal der Trend nicht mehr den Koffer voller Bücher zu haben, sondern eben sowas...ich mag es sehr...

    lG Geli

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nima,
    ich habe mich bis jetzt noch erfolgreich um so ein Ding gedrückt. Allerdings sind bei mir auch die Regale voll und einige Schrankfächer auch bereits. Vielleicht sollte ich doch .....
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Hoppla..ich lese immer noch die "richtigen Bücher",aber vielleicht werde ich mir auch später mal so ein Ding zulegen,zwecks Platzproblem:))
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Das Problem habe ich nicht , da ich wenig Bücher besitze . Bin aber auch nicht so unbedingt die Leseratte . :) Dafür habe ich natürlich genug andere Dinge in meinen Regalen und Schrankfächern stehen .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe auch einen Reader, aber ich nutze ihn nur im Urlaub oder unterwegs. Mir fehlt der Bezug zum Buch. Oft weiß ich gar nicht, was ich gerade lese, weil ich nicht, wie sonst, ständig ein Cover vor den Augen habe. Und ich lese irgendwie schneller und dadurch bleibt nicht so viel hängen. Im Urlaub finde ich ihn toll, aber ein Buch ersetzen? Niemals...
    Lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe auch schon mit so einem Teilchen geliebäugelt, vielleicht lese ich dann wieder mehr. Im Moment haben die Bücher noch gut Platz und für mich gibt es nichts Schöneres als den Duft eines neuen Buches beim ersten Durchblättern.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...