Dienstag, 23. Juli 2013

Nichts für's ♥

Etwas für's ♥ - hieß damals meine Überschrift. Jetzt - nachdem ich vorgestern die letzten Seiten verschlungen habe, bleibt ein trauriges Gefühl zurück. 

Das Buch im Allgemeinen hat mir sehr gut gefallen (richtige Rezessionen könnt ihr hier nachlesen) - der Schreibstil: so schön, dass ich manche Sätze gerne zweimal gelesen habe - wirken habe lassen. Geschichten, die einem zu einem Teil davon machen - sind die Besten.

Vielleicht, weil es eben so ein schönes Buch war, habe ich mit dem Ende nicht gerechnet. Kein Happy.End. Und das geht gar nicht!


Vielleicht sagen einige von euch jetzt: Aber Frau nima - im echten Leben gibt es doch auch nicht immer ein Happy.End. 

Ja, ich weiß das. Wenn ich es mir aber aussuchen kann (was ja bei Büchern und Filmen der Fall ist) - dann will ich eines. Dann brauch ich ein Happy.End. Die Geschichte dazwischen kann ruhig traurig und herzzerreißend sein - das Ende muss aber dann passen.

Und jetzt verrate ich euch was: Würde ich das Buch ein zweites Mal lesen - dann würde ich die letzten Seiten wieder mitfiebern...ob es vielleicht diesmal gut ausgeht?! Bescheuert, nicht? Ist aber so. Geht mir bei traurigen Filmen ohne Happy.End genauso. 

Euch nicht?

Kommentare:

  1. ich wünsche dir einen wunderbaren dienstag mit einem großen happy-end!
    liebgrüße
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal gibt es Sätze, die passen einfach und bringen in dir etwas zum Klingen und Nachdenken. Besonders traurig, wenn es obendrauf auch noch ohne schönes und versöhnliches Ende ausgeht. Und dann denke ich, diese wunderbare Geschichte hätte einfach ein anderes Ende verdient gehabt.
    GLG Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. Ja, liebeste Frau nima - im echten Leben gibt's auch nicht immer ein Happy End - und GERADE DESWEGEN will ich es im Buch haben. Oder im Film. Da geht's mir wie dir. Und deshalb schreibe ich meine Bücher auch gerne selbst *gacker*

    Knutscherle udn ein ganz schweißfreies Drückerchen
    von deinem Krümelmonster

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich nur anschließen, ich will auch ein Happy End in Buch und Film! Vielleicht gucke ich deswegen so gern Rosamunde Pilcher? Hihi...

    Einen nicht allzu schweißtreibenden Dienstag wünscht Dir die Tanni

    AntwortenLöschen
  5. Mh, nö, ein Happy End brauch ich nicht immer... schön ist es, aber nicht erforderlich, lach.
    So so, Du bügelst nicht? Das wird sich ändern, wenn Du nähen lernst, hi hi hi, ich bügel viel mehr, seid ich die Nähfee habe und es lohnt sich.
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann das gut nachempfinden. Im realen Leben läuft es oft genug nicht so wie man es gerne hätte, da möchte man sich in einem Buch oder Film vertiefen und auch das es gut ausgeht. Von daher sind mir auch Bücher oder Filme lieber die mit einem Happy End enden.

    LG Antje

    AntwortenLöschen
  7. Ich schliesse mich an,ich will auch immer ein Happy-End:))
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Happy End muss einfach sein! Das Leben ist doch schon hart genug.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...