Montag, 15. April 2013

M wie Montag oder...

... manches dauert einfach seine Zeit! Manches sogar einige Jahre.


So auch die Sache mit meinen Setzkästen. Die hatte ich schon in der alten Wohnung - nicht montiert. Und jetzt wo wir mittlerweile über (!) ein Jahr in der Neuen sind, wusste ich auch nicht so genau wohin damit. Ob Setzkästen überhaupt mein Ding sind? 

Aber dann ergab es sich, wie so oft ganz unverhofft und ich habe das Schild (auf dem Foto) zusammen mit dem Schwesterherz beim shoppen entdeckt. Und eines fügte sich auf wunderbare Weise zum anderen. Es ist noch viel Platz in den Setzkästen - alle kleinen Freuden, die sie bis jetzt beherbergen, sind noch von meiner Oma.


Und ihr - habt ihr auch solche wunderbaren Fügungen erlebt? Wollt ihr nicht davon erzählen, hier und an diesem wundervollem Frühlingstag?

M wie Montag :: macht doch mit! Einfach Montags einen Post mit M beginnend verfassen und hier ein Kommentar hinterlassen, damit ich es auch weiß.

Ich habe im übrigen euren Tipp angenommen und anonyme SchreiberInnen können jetzt nicht mehr kommentieren ;) Ist zwar auch nicht das Wahre - aber besser als alles andere!

Kommentare:

  1. Guten Morgen Frau Nima,

    sowas kenne ich auch. Ich wollte eine Memowand haben, an der ich alle Erinnerungen sammeln kann, wußte aber lange nicht, wie die Aussehen soll. Dann habe ich Holzbuchstaben bei D*wanda entdeckt, mir den Schriftzug Memories entdeckt und alles war klar.
    Mal schauen, mein Vater ist zu Besuch und will sie evtl. heute im neuen Haus anbohren, vielleicht kann ich sie Dir dann zeigen.

    Hab einen wundervollen Tag und einen guten Start in die neue Woche
    Tanni

    AntwortenLöschen
  2. ;o) ja...ich sammel auch immer...und dann irgendwann...später ;o) wird mal was druaß...hihihi....hier http://soranis.blogspot.de/2013/04/m-wie-montag-morgenmit-der-hoffnung.html
    ist mein M wie Montag...liebe Grüße Nico

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt hab ich doch glatt vergessen: so ein Setzkasten ist eine schöne Idee, bin gespannt, mit was er sich füllt.

    AntwortenLöschen
  4. Das Schild finde ich schön.
    Die restlichen wunderbaren Fügungen, die mich jetzt so beschäftigen, muss ich erst noch "abarbeiten":
    http://christinaspapierwelten.blogspot.de/2013/04/m-wie-montag-oder_15.html
    Bin langsam leicht panisch, aber wird schon werden.
    Eine schöne Woche wünscht
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Hach, das Problem kenn ich. Wir sind auch seit einem Jahr im Haus, aber noch immer stehen die Bilderrahmen ohne Bilder rum. Ärgerlich. Ich müsste mich nur mal aufraffen. Naja, vielleicht jetzt. Wenn der Frühling endlich da ist. Frühjahrsputz wurde immerhin schon in Angriff genommen :)
    Wünsch dir einen tollen start in die Woche :)

    AntwortenLöschen
  6. Ach einen Setzkasten hatte ich auch mal! Eine Tolle Idee! =) Ich schick dir sonnige Grüße!! Dany
    P.S.: Vielleicht schaffe ich es heute auch mal wieder mitzumachen! ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ui die Setzkästen sind toll und sie sind viel zu schön, um nicht aufgehängt zu werden ❤Eine glückliche Fügung war z.B. das kennenlernen meines Liebsten. Eigentlich wollte ich mich in dem online Partnerportal auf Grund einiger seltsamer Erfahrungen nicht mehr anmelden, habe es aber dennoch noch einmal getan und prompt meinen Liebsten kennen gelernt - das war vor fast 7 Jahren :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Die Wand sieht prima aus, so mit den Setzkästen :-)
    Fügungen gibt es in meinem Leben auch immer wieder - entweder nach dem Motto: "das sollte eben einfach nicht sei, wer weiß wofür es gut ist" (und meistens stellte sich das Positive auch ganz schnell raus) oder wirklich "das ist genau für mich gemacht!!!"

    LG Dani

    hier ist mein "m"

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das finde ich so wundervoll! Ich mag erzählen, hier und jetzt ;) Das alte Regal in unserer Küche, das ich zur Renovierung frisch gestrichen hatte, beherbergt die Moccakanne meiner Omi, mit der sie bereits in ihrer Heimat Jugoslawien Mocca gekocht hat. Und die beiden Milchkännchen und Salatschüsseln aus Emaille, werden nicht im Schrank verstaut, sondern dekorativ verwahrt. Erinnerungsstücke. Die habe ich auch von Mamas mit 104 Jahren verstorbenen Chefin - kleine Porzellandöschen, die ein Platz im Wohnzimmerregal haben. Ich liebe solche Schätze!

    Ich freue mich schon darauf zu sehen, wie sich deine Setzkästen nach und nach mit wundervollen Schätzen füllt!

    Allerliebste Grüße,
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  10. Setzkästen hatte ich früher auch mal, mit ganz vielen kleinen Parfümflakons, ui ist das lange her. Deine gefallen mir gut und das Schild ist das Sahnehäubchen.
    Bin auch endlich mal wieder bei M wie Montag dabei.
    ♥ Bine

    AntwortenLöschen
  11. Ich empfinde mein Leben als eine einzige glückliche Fügung. Und für Dich mein Lieblingsspruch: "Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden." Das erlebe ich immer wieder und freue mich jedesmal darüber. Das lässt mich manche Durststrecke auch besser aushalten, weil ich eben schon so oft erfahren habe, dass es immer für etwas gut ist.
    Schönen Abend,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Süße Idee die Setzkästen und ein feines Plätzchen für Herzschätze.

    Jetzt habe ich schon meinen 5. M-Post veröffentlicht und mich noch
    nie gemeldet :O(( Bitte nicht böse sein, ich finde die Idee klasse!

    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  13. Habe auch noch Setzkästen mit vielen kleinen Parfümfläschchen. Da ich sie nicht wegschmeißen mag aber auch nicht aufhängen fristen sie ein Dasein im Bettkasten. *schäm*
    Liebe Grüße
    von der fadenfee
    http://fadenfee.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. einen schönen start in die woche

    wünscht

    simone

    http://simonesnatur.blogspot.de/2013/04/m-wie-montag.html

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht aber sehr dekorativ aus . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  16. Auf das Schild bin ich etwas neidisch, das ist wirklich toll! Schon länger verfolge ich deine Montage und heute habe ich dann einfach mal mitgemacht :)

    http://littlecreatures.blogger.de/stories/2240979/

    Liebe Grüße,
    lindsch

    AntwortenLöschen
  17. das sind ja richtige schätzchen! mit glas! ich hab voriges jahr beim altwarenhändler für meine schwester einen ergattert, sonst kriegt man ja keine mehr. sie sammelt fingerhüte und die sehen in setzkästen sehr süß aus. mein "m" hat leider nix mit wundersamen fügungen zu tun, eher mit zu wenig selbstdisziplin: http://mrscolumboislonely.blogspot.co.at/2013/04/m-wie-montag-oder_15.html

    lieben gruß!
    susi

    AntwortenLöschen
  18. Was für ein wunderbar schönes Schild du da gefunden und gekauft hast!!! So eines würde ich auch gerne bei mir aufhängen,denn Familie ist einfach das Wichtigste. Setzkästen hatten wir früher auch, ich glaube aber,die sind mittlerweilen auf dem Müll gelandet. Nun warte ich noch darauf, dass ich mir eine Virtine kaufen kann,dîn die ich dann all meine Schätze stellen kann :-)
    Ich bin im Übrigen auch diese Woche wieder mitdabei.

    http://alizeti-sonnenblume.blogspot.ch/2013/04/m-wie-montag-oder_15.html

    Liebste Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  19. Boah, das Schild hätte ich auch sofort mitgeschnackt!
    Und Setzkästen sind irgendwie drollig. Meine Stiefmutter hatte auch welche. Mit supersüßen Miniatur-Messingfigürchen. (Nähmaschinchen usw.)
    Wow, so lange seid Ihr schon in der "neuen" Wohnung. Wahnsinn... die Zeit rennt.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  20. Das Schild ist klasse, hätte ich auch mitgenommen, grins. Einen Post zu Setzkästen habe ich auch letztens mal gehabt. Ich hänge an meinem, Setzkästen begleiten mich in den unterschiedlichsten Formen schon seit meiner Kindheit und sind bis heute eine Art Schatzkiste für mich, ohne wäre die Wohnung nicht vollständig.
    Eine schöne Woche wünscht die Maus

    AntwortenLöschen
  21. Zusammen sieht das ganz toll aus und solange noch so viel Platz für kleine Freuden bleibt, sind Spannung und freudige Erwartung garantiert...

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...