Sonntag, 31. März 2013

Pünktlich zum Ostersonntag

fertig geworden ist der gefüllte Hefezopf (bei uns ja eher Striezel genannt). Ich bin ja wirklich nicht die große Bäckerin - nein, ich hasse viel tütü und tatamm - dafür fehlt mir ehrlich die Geduld.
Aber dieser Striezel ist soohooo lecker, dass sogar ich das bisschen tütü und tatamm in Kauf nehme und außerdem: gibt es ein größeres Kompliment, als die Frage:

Machst du heuer wieder diesen leckeren Striezel?

Kommentare:

  1. Oooooooh...lecker,lecker! Der sieht ja zum Anbeißen aus! ♥
    Bei uns ist grad der Osterkaffee durch.

    Vollgefressene Grüße,
    Wonni

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus . Ein schönes Kaffee trinken wünsche ich . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht ja oberlecker aus, wir hatten einen Hefezopf, allerdings ungefüllt aber mit einer leckeren Möhrenkonfitüre. Und Du hast Recht: ein schöneres Kompliment gibt's nicht! ;o)

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  4. *Yiammi* Sieht oberlecker aus, dein Striezel.

    Ich wünsch dir weiterhin frohe Ostern ;o)

    LG Teffi

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmh, sieht ja uuurgut aus!! (wie man bei uns sagt ;-) ) Das Füllen stell ich mir echt als Patzerei vor, die sich aber sicher lohnt... Also ich denke, auch nächstes Jahr wirst Du wieder backen, oder?
    Alles Liebe und Frohe Ostern, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hmmmmmmm sieht der lecker aus. Ich habe gerade Teig vorbereitet für Müslistangen, die ich bei Ingrid (Strickpraxis) auf dem Blog entdeckt habe und morgen früh backen werde :-)
    Dir einen gemütlichen Ostersonntagabend.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Na danke, nun mag ich auch sowas haben ;-) Dabei steh ich gar nicht so auf Süßes, und backen kann ich auch nicht :D
    Ich hoffe er hat euch gemundet!

    Liebe Grüße,

    Kivi

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...