Dienstag, 23. Oktober 2012

Nachschub {(für Stubenhocker)}


Bücher. Ach - kann man jemals genug davon haben?! Ich persönlich kann mir das nicht vorstellen. Wenn ich einmal in Privatkonkurs gehen müsste - dann könnte es wegen Büchern sein. Oder wegen Wolle.

Eigentlich gibt es kaum ein Genre, dass ich nicht lese. Ob es jetzt spannende, traurige, tapfere Lebensgeschichten sind, oder richtig schaurige Thriller - oder so wie das letzte Buch auf dem Foto: etwas ganz anderes ;)
Was mich immer wieder zwischen Faszination und Abscheu hin und her reißt sind Tatsachenberichte aus dem zweiten Weltkrieg. Ich habe schon viele Bücher darüber gelesen und immer wieder werde ich von diesem Schrecken mitgerissen, von der Tapferkeit und dem Überlebenswillen - und von dem Einzelschicksal, dass unter all den Tausenden hervortritt um diesen eigentlich unfassbaren Ereignissen seine Stimme zu verleihen.

Das einzige, um was ich einen groooßen Bogen mache, sind diese typischen "Frauenromane": Sie findet ihn, er will sie zuerst auch, dann wieder nicht - sie ist fustriert, dann wütend, verflucht ihn und dann will sie ihn doch zurück schwafel schwafel bla bla... *gääääähn*

Habt ihr eigentlich einen bevorzugten Leseort? Eine Leseecke vielleicht? Oder sogar ein Lesezimmer? Ich habe weder das eine noch das andere (wobei zweiteres - ach, das wär schon was: mit meterhohen Regalen und einer Leiter...) - mein liebster Leseort ist: die Badewanne. Auch ein Grund warum ein e-book-Reader für mich nicht in Frage kommt. Und weil ich es mir einfach generell nicht vorstellen kann - aber das ist wohl eine andere Geschichte.

Kommentare:

  1. Ich habe ein Riesenregal voller Bücher, ich tausche, lese, schenke weiter, fülle Bücherschränke und lese eigentlich, wo ich geh und steh, wenn das Buch richtig gut ist! Am liebsten lese ich, wenn ich allein daheim bin auf der Couch, dann stört kein: Schatz, wo ist denn.....??? Einen reader habe ich für unterwegs bzw. den Urlaub. Ich war es leid, immer zu wenig Bücher dabei zu haben und dann irgendwo auf einer Insel nur Bücher zu finden, die ich schon kenne... aber er wird nie das Buch ersetzen. Gerade im Bereich der Kreativbücher nicht, da geht doch nichts darüber, die Seiten zu blättern, zu schauen, zu staunen...

    Ups, ein langer Kommentar
    Lieben Gruß von der Maus, die nicht nur gerne liest, sondern auch schreibt, grins

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie lese ich in den letzten Jahren gar nicht mehr. Ich weiß auch nicht genau wann und warum das aufgehört hat. Davor habe ich am liebsten auf dem Sofa liegend mit einer Tüte Gummibärchen gelesen :-) Und mein bevorzugtes Genre waren Psychothriller und Krimis.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir ist die Leselust zwar nicht verschwunden, doch meist bin ich am Abend, wenn die Kleine dann im Bett ist, einfach zu müde. Da fällt mir dann nach drei Seiten das Buch ins Gesicht. ;-)
    Doch ich denke, wenn dann die neue Couch da ist, wird das sicher ein neuer Lieblings(lese)ort.
    Alles Liebe und schöne Lesestunden, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja so eine ruhige Leseecke wäre optimal, weit weg vom TV oder Radio.
    Ich liebe Bücher und wahrscheinlich würde ich genau gleich wegen diesen
    zwei Dinger bankrott gehen;-)))
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  5. Kannst du shades of grey empfehlen?
    Ach, ich liebe mein kindle, den gebe ich nicht mehr her;-) das hätte ich auch nie gedacht.
    lg colette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm naja: also erotische Literatur sollte man mögen - von der Wortwahl her ist es nicht grad ein Burner ;) Wo ich aber nicht genau weiß, ob es durch die Übersetzung verloren hat oder es auch im Englischen so geschrieben ist.

      Vom Hocker hat es mich ehrlicherweise nicht gehaut - aber trotzdem mag ich wissen, wie es denn nun weitergeht :)

      Löschen
    2. Danke, ich habe mir jetzt mal die Leseprobe heruntergeladen. Das ist ja das Tolle am reader. Da bekommst du ca die ersten 10% vom Buch. Und somit einen tollen Einblick.
      Nun bin ich gespannt. Danke und liebe Grüsse, colette

      Löschen
  6. Also ne, ein Leben ohne Bücher geht gar nicht...... *schreckenkrieg *
    Ich lese am liebsten im Bett, leider ist das gleichzeitg auch das beste einschlafmittel für mich ;-)
    Deshalb lese ich meißtens auf dem Sofa. Aber so ein Zimmer, das wär was .....
    So runrum nur Bücher, ein gemütlicher Sessel, ein kleiner Tisch...... ach fein, ich habe es schon vor Augen. Nur leider hab ich kein Zimmer übrig, das ich dafür nutzen könnte * heul *

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  7. Ach so, ganz vergessen. Natürlich habe ich auch einen Reader, obwohl mir die richtigen Bücher aus Papier auch lieber sind, allein schon weil sie so gut riechen * lach *
    Und ja, ich beschnuppere neue Bücher immer ausgiebig. ;-)

    Aber ein reader ist halt einfach praktischer für unterwegs. Und wenn man dringend neues Suchtmaterial braucht, hat man es ratz fatz runter geladen ;-)

    Horror und Fantasy, sowie Krimis / Thriller gehören zu meinen Lieblingslektüre. Zur Zeit lese ich aber auch Shades of Grey - Gefährliche Liebe, finde es aber nicht besonders gut. Auch der erste Teil war nicht so der Brüller, ich war halt einfach neugierig und dachte, das es vielleicht besser wird. Aber den dritten Teil werde ich mir auf jeden Fall sparen.
    Und diese typischen Frauenromane packe ich nicht an, die find ich sterbenslangweilig....

    Liebe Grüße
    Iris * die jetzt noch ne Runde Socken strickt *

    AntwortenLöschen
  8. Ich gebe Dir völlig Recht. Bücher.... nein das sind nie genug. Und e-Book ....igitt igitt.... das riecht nicht so gut und raschelt auch nicht wenn man umblättert. Ich lese überall. Nur im Auto geht´s nicht. Da wird mir schlecht. Stell Dir vor ....mir ist noch nie ein Buch in die Badewanne gefallen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Bücher und konnte mir ein e-book nicht wirklich vorstellen, aber inzwischen habe ich eins und möchte es nicht mehr missen. Klein, handlich, leicht, platzsparend in der Handtasche, ich bin inzwischen überzeugt davon. Für mich als Brillenträger total praktisch, dass ich die Schriftgröße einstellen kann und ohne Brille bequem lese. Ich brauch auch kein Lesezeichen mehr, das Teil ist immer auf der richtigen Seite! Wenn neben mir die Welt untergeht und ich das nicht merke, dann fesselt mich ein Buch und ich komme nur mit Mühe in das Hier und Jetzt zurück - das kann bei mir ein Krimi sein oder auch gerne mal ein Herzschmerz oder was total Lustiges. Am liebsten lese ich auf dem Sofa und im Bett.

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, ohne Bücher geht gar nix, Thriller, Krimis und gerne auch mal ein richtig schnulziger "Frauenroman". Mit einem Reader konnte ich mich bis jetzt noch nicht anfreunden, aber man soll ja niemals nie sagen. Am liebsten lese ich auf dem Sofa und wenn das Buch gut ist, bin ich auch fast nicht zu störe.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  11. irgendjemand liest jetzt bereits meine weihnachtsposts vom vorjahr! nima, bist du das? wenn nicht, dann gibt es eine seelenverwandte von dir, zumindest was weihnachten anlangt ;)
    ist mir jetzt fast etwas peinlich, aber ich lese gern *hüstel* aufm klo ... hängt auch damit zusammen. dass ich nicht zu lange lesen sollte und da hör ich freiwillig auf, weil der sitzplatz nicht allzu bequem ist!
    liebe grüße,
    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar - ich lese immer die Posts passend zu den Jahreszeiten *lach* Hmmm am Klo - das wäre mir zu wenig Zeit *pruuuust*

      Löschen
  12. Der Titel des Altmann-buches lässt ja lustiges (?) vermuten. Das muss ich mjir doch gleich mal anschauen gehen...
    Bücher sind schon was tolles. Leider wurden sie bei mir etwas von der übrigen Medienflut verdrängt.
    Lange habe ich mich auch gegen einen Reader gesträubt. Er riecht nicht wie ein Buch, die Seiten knistern nicht und überhaupt... ;-)

    Aber seit ich einen Reader habe, möchte ich ihn nicht mehr missen. Die Vorteile haben mich echt überzeugt.

    LG
    Willow

    AntwortenLöschen
  13. uuups, hab das Buch eben mal gegoogelt. Das ist ja alles andere als lustig.
    Irgendwie ließ der Titel mich in Richtung Comedy denken...

    Aber interessant scheint das Buch trotzdem zu sein.

    LG zum 2ten ;-)
    Willow

    AntwortenLöschen
  14. *oahhhh ja* Wenn wir mal pleite gehen dann auch bestimmt wegen des Bücherkonsum von mir! (Und meine kleine fängt schon genau so an!!! Die kann auch nicht genug Bücher haben!!! Und ist erst 3!! Okay ich war in ihrem Alter auch so!!!!)^^ Ich fand Shades of Grey auch gut! Muss auch unbedingt weiterlese!! =) Wir hatten eine Zeit lang einen Ebook Reader und gerade für den Urlaub hat es sich echt gelohnt! Anstatt einen Jutebeutel voller Bücher mitzuschleppen, habe ich mir ganz viele Bücher darauf gepackt und konnte lesen! =) Trotzdem ist das Feeling mit echten Büchern ganz anders. Und ich finde Ebooks lohnen sich noch nicht wirklich! Da sie genauso teuer sind wie richtige Bücher!!!
    Ich lese überall gerne!!! =)
    GLG Dany

    AntwortenLöschen
  15. Spannend, deine Titel und Lesegewohnheiten, Nima. Nein, beim Baden lese ich nicht, aber das wäre mal einen Versuch wert, mit Kerzen am Badewannenrand und einem Gläschen Perlwein...

    Viel Leselust dir und herzliche Grüsse,
    Brigitte

    P.S. Vom Schamrock-Festival brachte ich eine Menge Bände mit Lyrik mit - meine bevorzugte literarische Speise...

    AntwortenLöschen
  16. berichtest du mal vom "monster-hoffnung-ich" buch? das klingt sehr neugierig machend :)

    AntwortenLöschen
  17. ach, bücher.. ich kann auch nicht genug davon kriegen. mein wunschzettel bei *mazon platzt bald aus allen nähten. fürchterbar!! ich lese am liebsten vor dem schlafen, im bett, mit kissen unterm popsch und wärmflasche auf den zehen.
    liebste grüße

    AntwortenLöschen
  18. Auch ich habe eine grosse Sammlung an Bücher,am liebsten lese ich Thriller und das in der Badewanne oder im Bett:))
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nima
    Ich mag meine Wohnzimmer-Kuschel-Strick-Lese-Fernseh-Ecke am liebsten
    schön gemütlich mit einer kuschelig-warmen Decke,ein Tässchen Tee dazu und natürlich ein spannendes Buch
    zur Zeit liegt hier der neue Stuart Macbride: Knochensplitter...wartet aufs angelesen werden
    Alles Liebe
    Patricia

    AntwortenLöschen
  20. interessante buchauswahl :)

    ich lese meistens abends im bett, auf der couch während juniors mittagsschlaf oder bei den doc im wartezimmer...

    witzigerweise geht es mir mit "shades of grey" wie dir ;)
    wenn ich das nächst mal in die buchhandlung komme brauch ich uuuunbedingt den 2. Teil ...

    AntwortenLöschen
  21. Aaaaaaaah... ein Bücherwurm! *freu* Es ist soooo schön, ein gutes Buch in den Händen zu halten... und morgens mit Druckerschwärze im Gesicht aufzuwachen. *japs*
    Sally Brampton liegt bei mir aufm Schreibtisch parat. Jetzt fehlt mir noch die Lesezeit. Ich muss gestehen, dass ich manchmal 2 oder 3 Bücher gleichzeitig am Wickel habe. Mittlerweile bin ich soooooooooo dankbar, dass es Hörbücher gibt. Hab eigentlich immer einen Player um den Hals hängen. Stundenlange Gartenarbeit mit einem fantastischen Hörbuch auf den Ohren = Seelenfrieden!

    Und notiert hab ich mir jetzt den Altmann... der Titel ist ja schon genial.
    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  22. Ich war schon als Kind ein toaler Bücherwurm. Ohne Bücher, geht gar nicht. Durch das Internet geht aber innzwischen auch etwas Lesezeit verloren. Also am allerliebsten les ich auch im Bett oder auf dem Sofa, ganz gemütlich mit Tee usw. Ebook Reader kann ich mir auch nur für den Urlaub vorstellen, da ist er sicher sehr praktisch. Ansonsten brauch ich auch das Gefühl von einem Buch, ist einfach was anderes. Mich könnte man auch nachts in einem Buchladen einsperren.

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...