Mittwoch, 21. März 2012

Die vielen letzten Male

Gestern bin ich das letzte Mal von unserer jetzigen Wohnung in die Arbeit und wieder nach Hause gefahren. 
Vorgestern haben wir das letzte Mal ein kleines Menü in unserer jetzigen Wohnung gekocht.


Der letzte Sommer war auch ungewusst der letzte Sommer auf unserem Balkon. Und bald wird auch die letzte Nacht in unserer jetzigen Wohnung anbrechen - denn die Nacht von Samstag auf Sonntag wird die erste Nacht im neuen Zuhause sein.
Es wird ein letztes Mal aufwachen in der jetzigen Wohnung sein - die 8 Jahre lang unser Zuhause war. Das erste Zuhause vom Helden und mir überhaupt.


Es war das Zuhause, in dem ich von der Heldenfreundin zur Heldenfrau wurde. In das die Wölfe Einzug hielten und wir somit eine kleine Familie wurden.
Viele gute Nachrichten und wunderschöne Momente hatten hier Platz, genauso wie traurige und nicht so schöne - 8 Jahre Leben einfach.


Es war ein gutes Zuhause. Auch wenn das letzte Jahr uns immer mehr bewusst machte, dass es Zeit wird, weiterzuziehen, war es ein gutes erstes gemeinsames Zuhause.

Die Freude auf das neue Zuhause ist wahnsinnig groß - aber heute ist mal Zeit um Abschied zu nehmen vom alten. Und das ist auch schön.

Kommentare:

  1. Schön, aber sicher auch ein wenig wehmütig nimmst du Abschied. Das ist auch gut so.
    Alles Liebe, Petra

    AntwortenLöschen
  2. hihi, ich hab nie die letzten mal gesehen, dafür jetzt umso mehr die ersten male.
    das erste mal geduscht, das erste mal gesaugt, das erste mal gekocht (pfannkuchen), das erste mal mit den hunden im garten getobt... ach schön ist sowas.
    liebste sonnige subsige grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja in jedem Abschied liegt auch immer ein klein wenig Wehmut, so sehr man sich auch auf das Neue freut. Aber das gehört wohl dazu. Ich persönlich tue mich sehr schwer mit Abschieden, wahrscheinlich weil das Veränderung bedeutet und ich damit auch so hin und wieder meine Probleme habe.
    Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das bewusste Loslassen und Abschied nehmen find ich wichtig und deshalb auch gut dass du es so bewusst tust. Man hat doch seine Wurzeln tief geschlagen und muss diese erst mal wieder befreihen um am neuen Ort anwurzeln zu können.

    Geniess die Bilder und Filme die im Kopf aufsteigen, es ist eine spannende und schöne Etappe beim Umziehen.

    Knuddelgrüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  5. Kann dich gut verstehen. Lebe jetzt auch 8 Jahre in der jetzigen Wohnung und vieles schönes, aber natürlich auch trauriges wurde erlebt in der Zeit. Und dass man bei aller Vorfreude auf das Neue auch ein wenig melancholisch ist, ist doch gut. Heißt doch nur, dass es, wie du schreibst, eine gute Zeit war. Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  6. Etwas endet ... dafür beginnt etwas neues ... und es wird bestimmt toll!!!
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nima,
    die Erinnerungen an die alte Wohnung werden immer bleiben und eine schöne Zeit hast du nun mit der neuen Wohnung vor dir!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Die beschriebenen Gefühle und das Bewusstsein von heute wirst du mitnehmen in dein neues Leben. Es wird immer Teil von dir sein. Abschied ist immer auch das Bewusstsein, dass sich neue Türen öffnen. ...und so muss das sein!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Wow, 8 Jahre...ja, da kann ich verstehen, dass du ein bisschen nachdenklich wirst ;)! Aber die Erinnerungen nimmst du ja zum Glück mit dir, oder? Hübscher neuer Header übrigens! Nur Mut und lg, Julia

    AntwortenLöschen
  10. ja manchmal wird es Zeit für Neues nicht? und bei DER wohnung fällt das doch aber auch nicht schwer:))wow ein bisschen beneide ich dich schon..wenn in der Stadt leben, dann so!;) ich freue mich für dich und über den fantastischen ausblick!! (super header:))
    alles liebe
    JenMuna

    AntwortenLöschen
  11. Ach ich mag den Austausch mit euch so gerne ♥ Heute war Platz für die gemischten Gefühle - wie schon geschrieben - der Abschied naht und ab Freitag geht es richtig richtig richtig los *aufgeregt bin*
    Freut mich, dass euch der neue Header gefällt!

    AntwortenLöschen
  12. wenn es nach dem letzten mal wieder ein neues erstes mal gibt, mischt sich unter abschiedsschmerz vorfreude!
    wie hat sich eigentlich dein arbeitsweg verändert, musst du jetzt früher aufstehen oder kannst du etwas länger schlafen? (ist ja nicht unwesentlich ;)) schönen abend wünscht mrs.columbo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also obwohl es kilometermässig weiter weg ist, ist die Verbindung besser ;) Also vielleicht ist ein bisschen länger schlafen drinnen oder einfach mehr Zeit am Morgen!

      Löschen
  13. Ich hab beim Lesen gerade Gänsehaut bekommen, echt jetzt.

    AntwortenLöschen
  14. Die vielen letzten Male sind bestimmt schwierig, aber es folgen ja jetzt auch ganz, ganz viele erste Male! Ist doch aufregend! Genieße sie!!!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...