Donnerstag, 5. Januar 2012

Ein Spielchen gefällig?

Vor *keine Ahnung wie vielen Jahren* haben wir bei meinen Eltern den Dachboden ausgeräumt. Neben ein paar Büchern aus dem Klein-nima-Zeitalter, habe ich auch ein altes Brettspiel (das mein Papa als Kind selbst in der Schule gemacht hat) mitgenommen.


Oder besser gesagt: Die ganzen Einzelteile eingesammelt ;) Mein Papa wollte das tatsächlich wegschmeissen. Ich bin ja jetzt nicht so die "Neeeein nicht wegschmeissen - damit hab ich vor 234533mpfzig Jahren doch mit der Emma gespielt" - aber das Brettspiel wegschmeissen?! Geht gar nicht.


Den alten Leim hab ich abgeschliffen und auch die restlichen Oberflächen leicht angeschliffen.


Geleimt und beschwert hieß es dann: warten. Für einen Ungeduldsflummi wie mich: eeeeewig warten und immer wieder schauen, ob's schon geht.
Nach dem leimen (und wegkratzen vom überschüssigem Leim) gings ans lackieren.


Und wieder waaaaaaaaarten (und wenn man nicht brav wartet, dann hat man Fingertapser im Lack, darf nochmal schleifen und nochmal lackieren).


Und noch ein bisschen warten - dabei kann man ja noch ein wenig knipsen ;) Und ich kann euch erzählen, dass man damit mind. 3 Spiele spielen kann: Dame, Mühle und innen ist Backgammon (das ich gar nicht kann, aber nun motiviert bin es endlich zu lernen).

Und dann ist es fertig ♥


Wer möchte zum Spielen vorbeikommen? Ich glaub, der Held kann nämlich kein Dame (außerdem muss ich ihn immer gewinnen lassen). Die Ecken und Kanten hab ich absichtlich nicht rausgeschliffen.


Sonst hätte ich ja auch ins Geschäft gehen können und mir eines kaufen ;) Ich bin ganz verliebt in mein wunderschöne Brettspiel.

Kommentare:

  1. Oh, was für ein wunderbares altes Schätzchen.
    Klasse Arbeit hast Du da geleistet.
    LG Conny

    AntwortenLöschen
  2. Super wie du es hinbekommen hast ich finde so altertümchen auch immer was besonderes. Viel Spaß beim spielen.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nima,

    das ist so schön. Und daß es noch dazu von Deinem Papa gemacht wurde, macht es zu etwas ganz Besonderem. Das kann man wirklich nicht entsorgen. Mit Deiner liebevollen Aufarbeitung hast Du dem Spiel wunderbares neues Leben eingehaucht und es sieht wirklich toll aus. Klasse Schätzchen!

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Super daß,du schöne Stück noch gerettet hast,und so schön aufgemöbelt,das hätte ich auch so gemach,ich liebe so alte Stücke.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  5. das ist sehr schön gerade diese alten Schachbretter haben eine magische Wirkung beim spielen.
    Viel Spass beim lernen, da kann man geduld und ruhe üben dabei!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Wow,das hast du Klasse gemacht!!!
    Solche alten Schätze darf man nicht einfach mal wegwerfen.
    Ich kann zum Dame spielen vorbeikommen,aber auch mich mußt du gewinnen lassen :-)))))


    Lieben Gruß Lydia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nima,
    das Spiel ist ja ein wahrer Schatz,so was schönes darf man wirklich nicht wegschmeissen.Ganz toll hast du das Teil wieder aufgemöbelt,Respekt!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Du bist eine Bewahrerin...ein Schöngeist....Eine, die weiter sieht, als dass, was vor Augen ist!
    Wie schön, dass es dich gibt!
    Maya

    AntwortenLöschen
  9. Oh wow, so ein Glück, dass du diesen Schatz vor dem Müll gerettet hast. Wenn du dann zum Gemüsekuchen essen kommst, kannst du es ja mitbringen, dann machen wir ein Spielchen :-)
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich wunderschön geworden und ich wünsche dir viele tolle Spielestunden.
    ♥liche Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  11. das nenn ich einen wahren schatz finden :) toll restauriert hast dus! vioel spaß - ich würd sofort eine runde backgammon spielen!
    sylvia

    AntwortenLöschen
  12. Super schöne Arbeit, das hast du wunderbar hingekriegt. Darauf kannst du wirklich stolz sein. Viel Freude beim Spielen wünscht dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Wow Nima, selbst ist die Frau;-))
    Toll hast du das hingekriegt, da würde sogar ich als
    totale Spielbanause gerne mitspielen!!
    Viel Spass dabei.
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  14. Die Arbeit... Warten... Ungeduld strapazieren...

    DAS hat sich gelohnt! Toll restauriert!

    ...und fast zu schade zum spielen :))

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön ist es geworden! Aha und Du hast also auch so einen "Ich kann nicht verlieren" Mann? Und bist Du sicher, dass es Backgammon ist? Nicht dass dann plötzlich Elefanten durchs Wohnzimmer laufen. So ist das manchmal bei alten Brettspielen!

    AntwortenLöschen
  16. Ooooooooooooooooooooooh, wie schön ist das denn? Wärste nicht so eeewig weit weg, würd ich jetzt sofort bei Dir klingeln. *grins*
    Haste großartig restauriert. ♥

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  17. HAllo Nima,

    wir hatten früher auch so eine Brettspielkiste. Dein Post hat mich daran erinnert, dass mich meine Schwester immer im Damenspielen übers Ohr gehauen hatte. Baggammon habe ich aber nie gelernt.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  18. Toll, und deine Geduld beim Wiederaufbau-bewundernswert. Fast als hättest du es selbst gebaut...
    Ich kann auch kein Backgammon.
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen
  19. Wow, wie wunderschön hast Du das Spiel restauriert!

    Und:

    Backgammon macht RICHTIG Spass!


    Liebste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  20. Liebe nima,
    da hast Du aber wahrlich einen schönen Schatz. Die Arbeit und das Warten haben sich gelohnt.
    Und: lerne Backgammon, es ist nicht schwer und macht richtig Spaß.
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  21. Danke euch ihr Lieben ♥ Ja ich hab ganz fest vor Backgammon zu lernen!

    AntwortenLöschen
  22. das ist ja wirklich wunderschön geworden. da macht spielen dann doppelt spaß.
    lg in deinen tag
    ingrid

    AntwortenLöschen
  23. Danke Ingrid! Ja jetzt muss ich es nur noch lernen *lach*

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...