Montag, 7. November 2011

Ein Anruf...

... und dann steht alles still. Leider keine guten Nachrichten...bösartig...der Rest irgendwie im Nebel. Und ich denk mir nur: Nein, dass ist nicht wahr. Das ist unfair. Nein - es ist nicht wahr.

Viele Tränen - der Verzweiflung, der Ohnmacht - großer Schmerz, wenn das Schlimmste aufeinmal Wahrheit wird. Und Leere - da wo eigentlich das Herz sitzen sollte - da ist Leere.


Jetzt am Abend den Termin in der Tierklinik wahrgenommen, um die Fäden zu ziehen und mit dem Chefarzt nochmal alles durchzugehen. Nach dem ersten Schock, wollen wir wissen, wie schlimm ist es nun wirklich. Denn anmerken tut man dem Bienchen ja nichts.
Es handelt sich um einen sogenannten Mastzellentumor Stadium 2 (der Link führt zu einem pdf) der sich über das Lymphsystem ausbreitet. (Wer etwas genauer wissen will - gerne per Mail)
Ende nächster Woche sind wir wieder in der Tierklinik um die Möglichkeiten einer Behandlung genau zu besprechen - bis dahin möchte sich der Chefarzt genau erkundigen.

Und auf der über einstündigen Rückfahrt habe ich aufgehört zu hadern. Ich werde nicht über das traurig sein, was ich weiß - sondern dankbar dafür, dass ich es weiß. Ich will nicht, dass mein Herz leer ist - sondern voll mit vielen schönen Momenten.

Jeden einzelnen Tag zusammen als Geschenk ansehen - und hoffen, dass sich an jeden Tag noch ein schöner Tag reiht und das es ganz ganz viele schöne Tage sein werden, die sich da aneinander reihen.
Es ist eine Chance - die der Held und ich wahrnehmen.


Und heute und jetzt geht es ihm gut.

Kommentare:

  1. Ohhh nein, das tut mir total leid für euch und vor allem fürs Binchen.... Ich denk an euch...

    LG Teffi

    AntwortenLöschen
  2. Ach je, ich weiß so gar nicht recht was ich dir jetzt sagen soll. Fühl dich einfach mal ganz doll gedrückt. Ich wünsche euch, dass ihr noch ganz viele gemeinsame Tage mit dem Bienchen genießen dürft.
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das sind wirklich keine gute Nachrichten. Ich drücke euch die Daumen, dass der Arzt eine gute Behandlungsmöglickeit findet und diese auch anschlägt. Ich wünsche euch ganz viele schöne weitere Stunden, Tage, Wochen, Monate, Jahre mit eurem Binchen. *Daumendrück*
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. ach, das tut mir aber leid! aber du hast eine gute einstellung gefunden. und bescheid zu wissen ermöglicht euch, die tage bewusst zu genießen und es eurem bienchen noch ganz schön zu machen!
    lg, mrs.columbo

    AntwortenLöschen
  5. Oh das tut mir so leid für euch und für Binchen.
    Da fehlen mir wirklich die Worte.
    Ich fühle mit euch und wünsche euch viel, viel guten Mut.
    Ganz liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  6. ich drücke ganz fest die Daumen !!!!
    Alles Liebe
    Patricia

    AntwortenLöschen
  7. Ohh nein, wie traurig! Den weltbesten Tierarzt und ganz ganz viel Glück wünsch ich eurem Binchen!!
    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
  8. Es tut mir so leid! Ich denke an Euch und schicke Euch ganz viele gute Gedanken und Kraft für die nächste Zeit!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Das tut mir total leid für euch! :-(
    Ich versuchs mit der gleichen Einstellung wie du - jeden Tag nutzen und als Geschenk nehmen, den man mit seinem Liebling hat. Aber weh tut es trotzdem.
    Alles Liebe
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  10. das tut einfach nur sehr weh...ich darf gar nicht daran denken.....ich denke auch an euch...
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  11. Totaler Schock!
    Meine Güte, das muss doch nicht sein. *seufz*
    Nur gut, dass unseren Tieren heutzutage schon sehr gut geholfen werden kann. Ich bin mir sicher, dass Ihr mit Eurem Bienchen noch eine lange, wunderschöne Zeit haben werdet.
    Fühl Dich mal an dieser Stelle ganz lieb gedrückt und gib´s ans Bienchen weiter!

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  12. In Gedanken bin ich bei dir. Mehr Worte kann ich nicht finden.
    Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab gerade Tränen in den Augen. Ich weiß genau wie es dir geht. Ich hoffe es gibt Behandlungsmöglichkeiten und drücke dich jetzt einfach ganz fest.

    AntwortenLöschen
  14. DAs ist wirklich eine schreckliche Nachricht!
    ABer heute ist ja vieles möglich, also, wer weiß....

    Geniesst die kommende, hoffentlich noch lange, Zeit.
    Das hier und jetzt zählt, wie du schon sagst.

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  15. Auch meine guten Wünsche sind bei euch und alle Daumen und Pfoten hier bei den 2 B's sind ganz fest gedrückt.

    Liebe Grüße von Birgit und Barny

    AntwortenLöschen
  16. Oh Nein :-( Das tut mir leid!
    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, das man was für Euer Bienchen tun kann, damit ihr noch ein schönes Miteinander habt und es ihr dabei gut geht.

    Liebe Grüße an Dich
    Marion

    AntwortenLöschen
  17. Als Hundemama fehlen mir die Worte. Fühl Dich einfach gedrückt.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. Mein Mitgefühl...
    Ich hoffe, ihr könnt trotzdem noch viele gemeinsame Stunden geniessen.
    Unterstützende Grüsse!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nima,
    das tut mir sooo leid.
    Ich weiss wie das ist wenn man weiss das ein Tier gehen muss.
    Fühlt euch ganz lieb umarmt und ganz viel Kraft für euch und Bienchen.
    Ein bisschen traurige Grüße von
    Bine

    AntwortenLöschen
  20. Liebe nima,
    das sind traurige Nachrichten. Meine Gedanken sind bei Euch.
    Liebe Gruß,
    Maike

    AntwortenLöschen
  21. Oh je das tut mir so leid! Ich drücke die Daumen, dass die arme Maus nicht leiden muss und ein schönes Leben hat! Vielleicht findet ihr eine (Behandlungs)methode die das Möglich macht!
    Alles alles Liebe Knutselzwerg

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nima
    ich weiss wie hart solche Nachrichten sind. Ich wünsche euch viel Glück und dass Bienchen noch lange und ohne Schmerzen leben darf. Zum Glück ist sie in lieben und guten Händen.
    Ich drücke euch weiterhin die Daumen. Herzlichst, colette

    AntwortenLöschen
  23. Oh Nein!! Das arme Binchen!! Ich denk an Euch! Fühl dich gedrückt und getröstet!!

    AntwortenLöschen
  24. tut mir leid. wenn unsere tiere krankheiten haben, ist es für uns oft schlimmer, als mit eigenen leiden.
    alles gute für euch alle
    ingrid

    AntwortenLöschen
  25. Ich habe so für euch gehofft, dass er gutartig ist. Habe kürzlich etwas über die Budwig-Diät im Netz gelesen, vielleicht ist das ja für euch ein Weg.

    Liebe Grüße und alles Gute

    Susanne

    AntwortenLöschen
  26. oh nein!!!!
    ich les es grade... dagegen ist unsere schnittverletztung ja gar nix.. oh man, ich wünsche euch alles alles gute und drück alle Pfoten und Daumen...

    AntwortenLöschen
  27. Oh, liebe Nima, wie traurig. Deine Einstellung ist bewundernswert und ich weiß, das braucht viel Kraft und Willenstärke. Ich wüsche, daß sie Euch erhalten bleibt - auch in den ganz schlimmen Momenten im Leben.

    Ganz liebe und mitfühlende Grüße
    von Mia

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...