Donnerstag, 30. Dezember 2010

Seelenverwandte

Wir sind zu zweit im Raum,
mein Hund  und ich...
Ich begreife, dass in diesem Moment in ihm und
in mir genau das gleiche Gefühl herrscht,
dass es zwischen uns jetzt keinen Unterschied gibt.

 

Wir sind identisch: 
in beiden leuchtet das gleich bange Flämmchen..
Nein, dass sind nicht ein Hund und ein Mensch,
die miteinander Blicke tauschen...


 
Es sind zwei Paar identische Augen,
die fest auf den anderen gerichtet sind.
Und in diesen Augen,
sowohl im Tier als auch im Menschen,
liegt ein und dasselbe Leben,
das sich scheu an das andere schmiegt.

Ivan Turgenew

Kommentare:

  1. Das ist so schööööön geschrieben. Ich übertrage das genauso auf unseren Kater.
    Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  2. oh ja so fühle ich mit meinen beiden...schööööön geschrieben!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nima,

    für deine lieben Weihnachtsgrüße danke ich dir und wünsche auch dir für das kommende Jahr

    alles Liebe, Gesundheit und wohltuende Zweisamkeit

    herzlichst
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Hach, ist das süß!
    Mein Riese schaut mich grad von unten herauf so putzig an. :0)

    Was wäre ein Leben ohne Hundis?

    Dir und Deinen Vierbeinern einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Ich lass Dir mal ein virtuelles Glücksschweinchen da.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  5. Eine schöne, tierische Liebeserklärung von Turgenew!

    Habt's gut, du und alle Freunde!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche euch auch einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Für mich wäre ein Leben ohne Tiere traurig und leer - mag ich mir gar nicht vorstellen ;-)

    Alles Liebe
    eure nima

    AntwortenLöschen
  7. Oh Nima was für wunderschöne Worte...*schnief* und so wahr !!!

    Ganz liebe Seufzegrüßlis und komm gut ins neue Jahr

    Claudia

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...