Sonntag, 29. August 2010

Aufbruch - Umbruch

In den Unweiten des Internet sind mir kürzlich folgende Worte von Virgina Satir über den Weg gelaufen:

Die Freiheit zu sehen und zu hören was im Moment wirklich da ist, anstatt was sein sollte, gewesen ist oder erst sein wird. 
Die Freiheit das auszusprechen, was ich wirklich fühle und denke, und nicht das, was von mir erwartet wird.
Die Freiheit zu meinen Gefühlen zu stehen, und nicht etwas anderes vorzutäuschen.
Die Freiheit um etwas zu bitten, was ich brauche, anstatt immer erst auf Erlaubnis zu warten.
Die Freiheit in eigener Verantwortung Risiken einzugehen, anstatt immer nur auf Nummer sicher zu gehen und nichts Neues zu wagen.

Manchmal findet man einfach so durch Zufall Dinge, die einen bewegen und zum Nachdenken anregen - oder man wird von ihnen gefunden.
Zu diesen Zeilen und nach einem Sketch von Tumana ist auch diese Karte entstanden:
Ansonsten habe ich es endlich bis zum Urlaub geschafft, den ich dazu nutzen möchte mir über Einiges klar zu werden und etwas zur Ruhe zu kommen.

1 Kommentar:

  1. Oooh, du hast die Thematik wunderbar getroffen und super umgesetzt. *daumenhoch* Eine superschöne Karte!

    Zufall oder anders ausgesprochen zu-ge-fallen ;-) nichts begegnet einem einfach nur so. Davon bin ich überzeugt. Ich wünsch dir alles Gute für deinen spannenden Weg!

    Herzliche Grüsse
    Alpenrose

    AntwortenLöschen

Und das sagst du dazu...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...