Donnerstag, 18. Januar 2018

Bierfleisch nach dem Rezept von {frau ziii} - ein kulinarisches Highlight

Mahlzeit meine Lieben! Ich dachte mir um diese Uhrzeit passt dieser Beitrag gut und das Rezept, welches ich und der Held am Sonntag nachgekocht haben, möchte ich euch wirklich wärmstens empfehlen.

Was mich so ins schwärmen bringt, fragt ihr euch? Das Bierfleisch von der Frau ziii.


Ich sag's euch - es war eine Offenbarung. Sowas Gutes und das auch noch selbstgemacht, mit relativ wenig Aufwand - weil so ein Ofenfleisch das kocht sich ja fast von allein - haben wir selten gegessen. Und wir haben wirklich schon viel Gutes gegessen.


Soweit die Grundzutaten für das Fleisch - mehr braucht es nicht. Glaubt mir. Scharf in der Pfanne angebraten und dann geht es auch schon ab ins Rohr.


Wir haben das Fleisch schon am Vortag für eine Stunde ins Rohr geschoben - das steht so nicht im Rezept, aber es schadet nicht. Ganz und gar nicht. 

Und der Vorteil von so einem Ofenfleisch? Ganz klar: man kann herrlich was nebenbei machen. Man hat nicht nur beide Hände frei - sondern kann sogar in ein anderes Zimmer gehen und muss nicht in der Küche neben dem Backrohr sitzen.


Das Muster für diese Socken findet ihr übrigens kostenlos hier. Es ist herrlich einfach und macht so viel her. Schön. Sowas mag ich sehr. Und so ein lang geschmortes Fleisch verzeiht es auch, wenn man sich nicht losreissen kann vom stricken ;-)


Und schon ist das Essen fast fertig - die letzten 10 Minuten noch eine Handvoll Schwammerl dazu und den Tisch decken. Ich sag's euch: eine OFFENBARUNG! Nachkochen. UNBEDINGT!

Dienstag, 16. Januar 2018

Bohnenspaß


In diesem Sinne: habt einen wunderbaren Tag und vergesst nicht zu lachen!

Samstag, 13. Januar 2018

12 von 12 - Jänner 2018

Guten Morgen ihr Lieben und herzlich Willkommen im Wochenende! Die Aktion 12 von 12 ist sicher vielen schon ein Begriff und falls nicht - dann könnt ihr hier alles nötige nachlesen. Auf Instagram mache ich bei diesem Event schon länger mit, aber heute kommen meine 12 Fotos vom 12. Jänner erstmals auf meinen Blog.

Nehmt euch einen Kaffee und begleitet mich einfach durch den gestrigen Freitag.


1/ Finster ist es noch, als der Held mit dem kleine Wolf Gassi geht und nachher ins Büro verschwindet. Für mich heißt es noch einen Schluck Kaffee und dann ab zum Tänzchen mit dem Staubsauger.


2/ Immer wenn ich alleine zu Hause bin, koche ich mir eine große Kanne Tee. Heute ist es weißer Tee mit einem Löffel Honig und einem Schuß Milch. 


3/ Finale. Denn das Aufwaschen kommt immer ganz zum Schluss. 


4/ wenn die Wohnung sauber ist und ich auch - dann gibt es Frühstück. Das genieße ich dann immer ganz in Ruhe - vor dem Fernseher :-)


5/ Für einen kleinen Rüden einen passenden Hundemantel zu finden, ist nicht einfach. Entweder zu weit, zu lang oder ganz einfach: das Zumpferl ist mit eingepackt, was beim Gassi gehen jetzt eher suboptimal ist. Also ein bisschen rumgenäht an einem gekauften Mantel, der "nur" am Hals zu weit ist war.


6/ Wäsche aufhängen.


7/ einen "ich freu mich so viel, dass wir zusammen Wochenende haben" Kuchen gebacken. Das habe ich schon sehr lange nicht mehr gemacht. 


8/ Sprossen angesetzt. Da nächsten Mittwoch ein Salat in der Gemüsekiste ist, hoffe ich, dass die Sprossen bis dahin groß genug zum mitessen sind. Wäre schön - aber bei den momentanen Lichtverhältnissen ist es echt schwer abzuschätzen.


9/ wie jeden Freitag, hat der kleine Wolf wahnsinnig viel zu tun. Keks fressen, schnarchen, wenden, Keks fressen, schnarchen, wenden ... es ist viel für so einen kleinen Wolf.


10/ Der Held ist endlich endlich endlich zu Hause und ich serviere Kabeljau mit Spinat-Knoblauch-Bandnudeln. So einfach - so gut.


11/ das Paar habe ich vor Weihnachten angefangen und irgendwie steckt die zweite Socke knapp nach der Ferse fest. Jetzt aber ... das Paar ist bereits versprochen und wird erwartet.


12/ und zu guter Letzt: ein Stück saftiger Schokoladekuchen für jeden. mhmmm ist der gut - das Rezept dafür findet ihr hier und ich kann ihn wirklich nur wärmstens empfehlen.

Und nun? Wünsch ich euch einfach ein wunderschönes Winterwochenende und empfehle mich. Bis bald, meine Lieben. Bis bald!

Freitag, 12. Januar 2018

Das Leben ist ...

ein Freitag zur freien Verfügung •• Vogelgezwitscher aus den Bäumen in unserer Gasse •• das Versprechen auf mehr Tageslicht •• neue Rezeptideen zum ausprobieren •• das Wochenende vor der Tür •• Disziplin •• und stolz sein darauf •• der kleine Wolf, der um Kekse bettelt •• und seine Katzenkomplizin •• ein großes Stück Heimatliebe ••


•• Vorfreude •• gemeinsam Pläne schmieden für den Frühling •• aber auch für die ganz nahe Zukunft •• ein "Ach, das hat mir gefehlt!" •• eine Umarmung vom Bohnenmädchen •• und eine stolze Kindergartenbohne •• um Unterstützung bitten •• und bekommen •• einen Schrittzähler vom Helden weitergeschenkt kriegen •• und den Ehrgeiz spüren, am Tag mindestens 15.000 Schritte zu gehen ••


•• für den Anfang •• sich ärgern, dass das mit dem lesen doch irgendwie nicht ganz so funktioniert •• weil man lieber fernsieht •• am Abend •• nach der Arbeit •• das angefangene Paar Socken trösten •• weil es so vernachlässigt wird •• wie das angefangene Buch •• lachen müssen •• über diese Zeilen •• nachsichtig sein •• mit sich selbst •• Geburtstagswünsche äussern •• gemischte Gefühle haben ••


•• Zutaten für einen kleinen Schokoladekuchen kaufen •• und ihn heute backen •• einfach so •• weil •• das hier sind die guten Zeiten •• ohja •• Bewusstsein dafür schaffen •• Platz machen •• sich trauen •• einfach mal tun •• um einen Bund Tulpen schleichen •• und ihn nicht kaufen •• das Wochenende vor sich haben •• die Nähmaschine abstauben •• und die Stickmaschine auch •• große Heldenvermissung haben •• auch wenn er "nur" arbeiten ist •• große Vorfreuung auf seinen Dienstschluß heute ♥♥