Montag, 24. Juli 2017

Um die Ecke

Der Held und ich gehen in letzter Zeit gerne auswärts frühstücken und danach zu Fuß ein bisschen in der Gegend rum. Meistens haben wir kein Ziel und so kam es, dass wir uns letzten Sonntag am Spittelberg wiedergefunden haben - der den wunderschönsten Weihnachtsmarkt der ganzen Welt im Winter beherbergt.

Und auch wenn heute in 5 Monaten schon wieder der Tag der Tage ist ♥ haben wir jetzt Sommer und ich nehm euch einfach mal mit.


Denn Wienspaziergänge mögt ihr - ich weiß das. Die kleinen, schmalen Gassen sind ganz charakteristisch für das Gebiet dort - und ich finde, ohne Weihnachtsmarkt sieht es noch kleiner aus. 


Findet ihr nicht? Also das hier dann Stand an Stand steht mit allerlei besten Köstlichkeiten wie Erdäpfelpuffer und Raclettebrot und Schokofrüchten sowie Punsch und noch mehr Punsch ... ja es ist ein bisschen unvorstellbar.


Das ist übrigens der Platz, wo es für die Männer immer die Wildschweinleberkässemmel gibt und den stärksten Punsch am ganzen Markt - einige Stimmen munkeln, dass genau dieser Punsch für die Zeugung des Bohnenmädchens verantwortlich ist ...


Schön, oder? Das Wetter war so richtig ideal und schwups: waren 1 1/2 Stunden vorbei. Ein paar Fundstücke hätte ich auch noch.
Ja das ist eben Wien. Immer für eine Überraschung gut. Und wenn wir schon bei Überraschungen sind - es gibt in Wien sooo schöne Innenhöfe. Der Held hat es als sein persönliches Ziel erklärt, die schönsten und interessantesten aufzustöbern. Wie kleine Perlen wollen sie durch Zufall entdeckt werden - wenn zum Beispiel eine Eingangstür offen steht und man so etwas erspähen kann.


Nun denn meine Lieben - hier endet unser gemeinsamer Spaziergang für dieses Mal. Aber ihr wißt ja: wir sind auch weiterhin unterwegs um euch unsere Stadt zu zeigen und euch zu begeistern.

Startet gut in die neue Woche ♥

Donnerstag, 20. Juli 2017

Glücks♥momente

Für mich ist schon wieder der letzte Arbeitstag der Woche - ideal um euch die Glücksmomente der vergangenen Tage zu zeigen. Alizeti (die sich das alles ja ausgedacht hat) zeigt ihr Glücksmomente immer sonntags - und zwar hier


Am Freitag war das ideale Einkochwetter - normalerweise haben wir ja immer das Glück, dass wir genau dann einkochen, wenn es draußen eh schon 40°C hat ... diesmal aber hatte es nur ein bisschen über 20°C und so haben wir ganz gemütlich ca. 4 Liter Zucchiniketchup eingekocht - wie ich das immer mache, hab ich euch hier schon mal erzählt. 



Solche Temperaturen sind übrigens auch ideal für Spaghetti Carbonara (natürlich ohne Schlagobers - Ehrensache - sonder nur mit Pecorino, einem wirklich guten Pancetta und Eigelb). Der Pancetta und die Spaghetti stammen aus dem wunderbaren Toskanapaket von meiner liebsten Frau Wido und waren wirklich ein Gedicht - ganz großes Geschmackserlebnis ♥


Ich sagte es ja schon öfter: keine Glücksmomente ohne Essen und keine ohne das Bohnenmädchen. Beides ist wieder vertreten - auch in dieser Ausgabe.


Den kleinen Wolf müssen wir seit letztem Jahr ja nur mehr einmal in der Woche vom Land abholen (und keine zweimal - das ist schon ein Stückchen Lebensqualität retour für den Helden und mich) ... und einmal die Woche kann ich mich dann auch viel mehr an der ländlichen Schönheit erfreuen. Psychologie und so.


Das Schwesterherz und ich opfern sich als Testerinnen für neue Gartencocktails. Dieser hier ist mit eiskaltem Früchtetee, Zitronen und einem Schuß Orangenlikör - was sehr feines. Wird am Sonntag dann gleich mal mitgenommen - denn da sind wir zum grillen im Garten.

Und ihr? Ich hoffe, ihr hattet auch ein paar schöne Glücksmomente in der letzten Zeit. Sie sind ganz sicher da - wenn auch vielleicht nur ganz klein. Ich wünsche euch auf jedenfall ein paar!

Dienstag, 18. Juli 2017

Unser Wochenende

Das war nicht nur schnell vorbei - sondern auch wieder wunderschön. Und damit ihr seht, dass ich nicht übertreibe (als würde ich das jemals) nehm ich euch ein bisschen mit.

Von Freitag auf Samstag hatten wir den liebsten Übernachtungsgast bei uns.


Wie groß sie schon ist ... Wahnsinn oder? Und immer meistens gut gelaunt und voller Tatendrang. Ein wirklich sehr angenehmer Gast ♥

Der Samstag ging dann auch wirklich so schnell vorbei ... der Held war mit dem Fast-Schwager zum ersten Mal beim Barbier und ist jetzt ein großer Fan davon. Dann haben wir noch den Katzensitterdienst für einen Arbeitskollegen übernommen und *zack* war schon Sonntag. 

Am Sonntag waren wir zuerst auswärts im Stammlokal frühstücken und danach eine große Runde spazieren.


Der Spittelberg sieht so anders aus im Sommer - da is soviel Platz. Lustig - obwohl wir gleich um die Ecke wohnen, sind wir nur im Winter dort ... der Spittelberg im Sommer hat aber auch seinen Reiz (ein paar Bilder zeige ich euch noch im Laufe der Woche).

Und weil der Held eben ein Held ist, hat er etwas ganz tolles in einer Mistmulde gefunden.


Dieses emaillierte alte Waschbecken. Nach einer sehr intensiven Putzkur darf es nun unser Aufbewahrungsbecken im Vorzimmer sein - für Schlüssel und Kramuri aller Art. Ich bin total verliebt und freu mich voll über das Fundstück ♥ 


Sieht doch toll aus, oder? Ich mag das neue Gesicht von unserem Vorzimmer auf jedenfall sehr. Und die Katze hat einen tollen neuen Platz zum reinlegen.

Und dann war der Sonntag mit allem drum und dran auch schon wieder vorbei. Ach nein - eine Postkarte - gehalten von Waldemar - hab ich auch noch auf den Wohnzimmertisch dekoriert.


Passt gut ♥

Montag, 17. Juli 2017

Vorbei!

Da ist es auch schon wieder so schnell vorbei gerast das Wochenende, dass die Wände wackeln.


oder wie empfindet ihr das? 

Momentan vergehen - vorallem die schönen Tage - noch schneller als sonst. Deswegen muss ich mich ja schon fast beeilen um euch einen wunderschönen Start in die Woche und den Tag zu wünschen ♥

Donnerstag, 13. Juli 2017

Unser Wochenende ...

... war so schön und auch wenn einiges los war, war es doch herrlich entspannend. Am Samstag hatten wir einen tollen Tag mit meinem Schwesterherz und ihrem Bald-Mann (also meinem Fast-Schwager) mit shoppen und essen und einmal quer durch die Cocktailkarte probieren.


Eigentlich wollten wir danach ja noch ins Kino - aber gefreut hat es dann keinen mehr. Also kurzfristig entschlossen, noch ein bisschen sitzen zu bleiben um zu plaudern, zu lachen und noch ein bisschen was von der Cocktailkarte zu probieren. Den kleinen Wolf und das Bohnenmädchen wussten wir gut bei meinen Eltern aufgehoben - deswegen mussten wir in diesem Fall keine Rücksicht nehmen.

Am Sonntag dann wollten der Held und ich unseren Jahrestag eigentlich mit einem Auswärtsfrühstück beginnen - haben aber dann doch beschlossen zu Hause ganz gemütlich in den Tag zu starten. Das war so schön entspannend und wir waren glücklich, dass wir uns nicht abgestresst haben.

Am frühen Abend haben wir uns dann doch mal angezogen und schick gemacht und sind zu einem Lokal um die Ecke gegangen - dort hatte der Held nämlich einen Tisch reserviert ♥ Das Lokal wollten wir schon besuchen, seitdem wir vor einigen Jahr hergezogen sind -  und diesmal hat es einfach perfekt gepasst.


Ihr wißt ja: der Held und ich gehen oft und gerne essen - es ist so etwas wie unser gemeinsames Hobby. Nach diesem Essen hab ich den Helden angeschaut und gesagt: wenn ich heute sterbe, dann tue ich das als sehr sehr glücklicher Mensch! ♥

Das lag natürlich nicht nur am Essen - aber das war schon verdammt weit oben auf unserer Empfehlskala. Also wenn ihr mal in Wien seid oder sowieso in Wien wohnt - hier unsere Empfehlung: i Terroni. Und nein es gibt keine online Speisekarte - einfach hingehen und schauen was es gibt. 

Kleine Bemerkung am Rande: das Lokal hat seit Jänner 2017 einen neuen Besitzer (also falls ihr euch die Google-Rezensionen anschaut - die davor sind dann nicht wirklich relevant). 


Und so endete das Wochenende mit einem Gläschen Wein und der Sonne auf der Nase nach einem leichten Sommerregen. Als der Held und ich dann händchenhaltend einen kleinen Spaziergang nach dem Essen machten - da wurde mir wieder klar: 

ich bin doch ein richtiges Glücksschweinchen.